Baur au Lac Zürich: Erste Küchenparty

Am Dienstag, 28. Februar 2012, findet im Baur au Lac Zürich eine Premiere statt. Das Hotel
öffnet seine Türen zur ersten „Kitchen Party“ und bietet den Gästen somit die Gelegenheit,
einigen ausgewählten Kochprofis bei der Arbeit über die Schultern zu schauen, mit ihnen ins
Gespräch zu kommen und sich vielleicht den einen oder anderen Kniff und Trick
abzuschauen.

Neben den Kochstars des Baur au Lac, Laurent Eperon, Küchenchef des Pavillon, und
Olivier Rais, Küchenchef des Rive Gauche, haben sich Edgard Bovier, Küchenchef des
Lausanne Palace & Spa, Küchenchef Rudolf Pellkofer vom Brenner’s Park-Hotel & Spa in
Baden-Baden sowie Küchenchef Christian Nickel vom Rigiblick angekündigt. Mit ihren
Kochkreationen werden sie zusammen für eine einmalige Mischung an Gaumenfreuden
sorgen.

Ein besonderes Highlight: Extra zu diesem Anlass wird auch das Koch-Team aus der
„Nobu“-Dependance „Matsuhisa“ aus Mykonos eingeflogen und lässt sich bestimmt einige
exklusive Geheimnisse entlocken.

Die Entdeckungsreise endet nicht in der Küche, sondern führt auch hinter andere Türen, die
dem Gast normalerweise verschlossen bleiben: So wird zum Beispiel das Stuhllager des
Hotels in eine Bar umgewandelt. Weinproduzent Guido Brivio verwöhnt die Gäste der Party
mit seinen Tessiner Spitzenweinen und in der hauseigenen Patisserie sowie in der
Smoker’s Lounge warten weitere kulinarische Überraschungen.

Für die musikalische
Untermalung sorgen DJ Patric an den Turntables und Saxophonistin Denise Janus.
Der Abend beginnt um 17.30 Uhr bei einem Apéro im Weinshop mit François Clouet,
Besitzer des Champagner-Hauses André Clouet.


Die Küchenparty kostet CHF 250.00 pro
Person oder CHF 400.00 pro Paar inklusive begleitender Getränke (ausser Spirituosen).
Weitere Informationen sowie Tischreservationen telefonisch unter +41 (0)44 220 50 20 oder
über www.bauraulac.ch

Print Friendly, PDF & Email
Sende
Benutzer-Bewertung
5 (1 Stimme)

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.