Kronenschlösschen Kochbuch

Mit Rezepten von Patrik Kimpel, Weinempfehlungen von HB Ullrich, Fotos von Peter Schulte und Texten von Peter Badenhop

Wenige Tage vor dem 12. Rheingau Gourmet & Wein Festival ist das „Kronenschlösschen Kochbuch“ im Frankfurter B3-Verlag erschienen. Zwei Macher, die sich seit langen Zeiten verbunden fühlen und gemeinsam Arbeitsberge versetzen, zeichnen sich dafür verantwortlich: HB Ullrich, Eigner des Hotels Kronenschlösschen in Hattenheim im Rheingau, hat die Weinparts zusammen getragen und gibt (endlich!) einen kleinen Teil seines großen Weinwissens preis. Küchenchef Patrik Kimpel hat sich die Rezepte ausgedacht und sie gemeinsam mit seiner Brigade viele Male gekocht. Jetzt legt der Meister vor. Die Palette reicht von Vorspeisen über Chutneys, Hauptgerichte und Desserts bis hin zu den Grund- und Beilagen-Rezepten. Neben kreativ umgesetzten Klassikern findet man auch viele Anregungen für neue Kreationen, wie zum Beispiel Basilikum-Spinat-Cremesuppe, Rehrücken im Salzteig oder Petersilien Cannelloni. Mit Rezepten wie Zweierlei vom Spundekäs’, Rieslingsekt-Suppe und Spätburgunder-Eis gelingt dem Koch aus Leidenschaft die Hommage an den Rheingau auf die feine Art. Und schließlich dürfen sich alle, die einmal das legendäre Prinzess-Törtchen im Kronenschlösschen genossen haben, königlich freuen. Für die Freunde des Hauses gibt Patrik Kimpel jetzt das Rezept preis.

Insgesamt 216 Seiten umfasst das Kochbuch, das vor allem auch eine Weinschule und nicht zuletzt ein Genussbuch ist. Die besten Winzer aus dem Rheingau sind darin versammelt – 25 an der Zahl. Wie das Kunststück gelingt, Speisen und Weine zu einem perfekten Gesamtkunstwerk zu vereinigen, das erklärt HB Ullrich. In wenigen pointierten Sätzen erklärt er, worüber Weinfreunde nächtelang debattieren. Er muss es wissen, denn im Weinkeller des Kronenschlösschens lagern viele tausend Flaschen. HB Ullrich kennt sie alle und weiß, was sie auszeichnet. Er kennt auch die Alternativen, die Spaß am Gaumen machen und informiert über Lagen und Lagerung, Gläser und Genusskiller, Trinkfolge und Trinkreife und, und, und. In der schlichten Rubrik „Tipps“ ist all’ das leicht verständlich zusammengefasst und auf den Punkt gebracht. Ohne viele Worte – so wie seine Freunde ihren „HB“ kennen. Stammgäste des Hauses und die, die es werden möchten, erfahren viel Neues über das Kronenschlösschen und seine Geschichte, die Akteure und ihre Laufbahn. Und auch das Geheimnis der schwarzen Nüsse wird im Buch gelüftet.

Besondere Erwähnung verdienen schließlich auch die Fotos von Peter Schulte, der Patrik Kimpel freundschaftlich verbunden ist. Nur so konnten Aufnahmen entstehen, die einfach kein anderer einfangen kann. Festgehalten wurden die vielen Weinempfehlungen, Hinweise, Tipps und Rezepte von Peter Badenhop, einem weiteren Freund des Hauses, der als Journalist für die FAZ unterwegs ist.


„Das Kronenschlösschen Kochbuch“, Peter Badenhop, 216 Seiten, Hardcover. Das Buch ist im B3 Verlag, Frankfurt/Main unter ISBN 978-3-938783-27-6 erschienen und kostet EUR 38.-.

Zu bestellen bei: Kochbuch

Print Friendly, PDF & Email
Sende
Benutzer-Bewertung
5 (2 Stimmen)

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.