500 Tips für Bessergriller

Wie tauen Steaks in nur zehn Minuten auf? Wie bleiben Rubs und Grillgewürze lange frisch? Wie bleiben Koteletts flach? Wie wird der Filetanteil am T-Bone-Steak vor dem Übergaren geschützt? Wie bleibt der Fisch auf dem Grillrost stehen? Welche Holzsorten eignen sich zum Räuchern und Smoken? Wie viel Gas ist noch in der Flasche? Wie wird aus einem Bierfaß ein Flammkuchenofen? Welcher Stahl eignet sich für den Grillbau? Was tun, wenn der Smoker zu sehr raucht? Mit Carsten Bothes Tips rund um den Grillrost wird auch Ihre nächste Grillparty garantiert ein Erfolg! – Alle Grillarten: Holzkohle-, Gasgrill, Schwenker, Smoker, Dutch Oven, Holzbackofen etc.- Tips zu Einkauf, Vorbereitung, Grillparty, Pflege und Wartung, Eigenbau etc.- Für Amateure und Profis

Carsten Bothe
500 Tipps für Bessergriller
ca. 196 Seiten, zahlreiche Farbfotos, 140 x 210 mm, Flex
Erscheint ca. April 2016
Best.-Nr.: 99-804 • Preis 9,99 €

ISBN: 978-3-95843-225-3

Mirko Reeh

Handkäse Deluxe 2: Jetzt wird‘s international

Es muss nicht immer hessisch sein, das zeigt der Frankfurter TV-Koch Mirko Reeh mit seinem neuen Kochbuch. Der Nachfolger der ersten Rezeptsammlung um den runden Sauermilchkäse umfasst 50 Rezepte auf 100 Seiten, inspirieren ließ sich Reeh zum Beispiel von der ungarischen oder der amerikanischen Küche.

Zwei Jahre sind seit der erfolgreichen Publikation seines ersten Handkäse-Kochbuchs vergangen. Mehr als genug Zeit für Mirko Reeh, viele neue Rezepte und Inspirationen zusammenzutragen. Die Idee für seinen Favoriten aus dem neuen Buch, den Handkäse Moscow Mule Style mit Minze, Limette, Ingwer und Wodka, kam ihm zum Beispiel in einer Berliner Bar. „Die meisten Einfälle für neue Rezepte habe ich in Alltagssituationen, zum Beispiel beim Essen oder eben auch Trinken. Ich habe oft schon erste Vorstellungen im Kopf, wie man etwas mit Handkäse abwandeln kann, und dann probiere ich aus, ob es funktioniert.“ In seinem neuen Buch verarbeitet der kreative Frankfurter die hessische Spezialität zu Suppen, Soßen, Vor- und Hauptspeisen oder Desserts und lässt auch internationale Inspiration in die Rezepte einfließen. So verfeinert er den Käse beispielsweise mit der marokkanischen Gewürzmischung Ras el-Hanout oder serviert eine vietnamesisch inspirierte Handkäse-Sommerrolle. Unabhängig von der Herkunft seiner Rezepte legt Reeh großen Wert auf qualitativ hochwertige Zutaten und eine einfache Handhabung. „Meine Rezepte sollen vor allem einfach nachzukochen sein“, erklärt der Fernsehkoch.

Mirko Reeh: „Handkäse Deluxe 2“, Fünfzig Rezepte, 100 Seiten, mit Farbfotos von Marc Wuchner. ISBN 978-3739221-854 . Erhältlich ab sofort für zwölf Euro online und im Buchhandel.

Weitere Informationen finden Sie unter www.mirko-reeh.com

Guide MICHELIN „Bib Gourmand Deutschland 2016“

Mit dem Guide „Bib Gourmand Deutschland 2016″ gibt der Guide MICHELIN erstmals eine eigene Ausgabe für die deutschen „Bib Gourmand“-Adressen heraus. Das Buch stellt auf 288 Seiten alle Restaurants vor, die 2016 die beliebte Auszeichnung erhalten. Der Bib Gourmand empfiehlt eine gute, häufig regional geprägte Küche, die mit einem besonders günstigen Preis-Leistungs-Verhältnis kulinarische Genüsse auch für kleinere Budgets ermöglicht. „Ein Maximum an Schlemmerei bis 37 Euro: gute Produkte, die schön zur Geltung gebracht werden, eine moderate Rechnung“, verspricht der Guide MICHELIN. Namensgeber für den Bib Gourmand ist das freundliche Michelin Männchen „Bibendum“, das in Frankreich Bibendum oder kurz Bib genannt wird.

Der Guide MICHELIN reagiert mit dem neuen Titel auf den großen Zuspruch der Bib Gourmand-Restaurants bei den Lesern. Die Neuerscheinung kommt am 13. November in den Handel und ist in Deutschland für 17,90 Euro erhältlich, in Österreich für 18,40 Euro.

„Jahr für Jahr feiert der Bib Gourmand große Erfolge sowohl bei den Restaurantbesuchern als auch bei den Gastronomieprofis, die begeistert sind von dieser Marktnische, die Qualität und Einfachheit verbindet“, kommentiert Michael Ellis, internationaler Direktor des Guide MICHELIN, die große Beliebtheit der Empfehlung für preisbewusste Genießer. „Oft unterschätzt, aber immer zahlreicher und echte Favoriten bei unseren Inspektoren, genießen die Bib Gourmand-Restaurants einen hohen Stellen-wert bei den Lesern des Guide MICHELIN“, so Ellis weiter.

Insgesamt 469 Bib Gourmand-Adressen in Deutschland
In Deutschland erleben die Bib Gourmand-Restaurants einen regelrechten Boom. Mit insgesamt 469 Adressen finden sich in der Erstauflage des Guides „Bib Gourmand Deutschland“ rund 30 Prozent mehr Häuser, die das Prädikat tragen, als noch 2010. Insgesamt 50 Restaurants erhielten die Auszeichnung zum ersten Mal. Mit 151 Adressen finden sich die meisten Bib Gourmand-Restaurants nach wie vor in Baden-Württemberg. Die deutsche Bib Gourmand-Hauptstadt liegt allerdings im Norden: Hamburg mit allein 15 ausgezeichneten Restaurants.

Alle ausgezeichneten Restaurants finden Sie auf unserer Facebookseite:

Die gestrichenen Restaurants 2016:
https://www.facebook.com/gourmetreport/photos/p.10153411943223124/10153411943223124/?type=3

Alle neuen Bib Gourmand Deutschland 2016:
https://www.facebook.com/gourmetreport/posts/10153411940428124

Die gesamte Liste aller Bib Gourmands des Guide Michelin Deutschland 2016:
https://www.facebook.com/gourmetreport/posts/10153411954078124

Culinary & Wine Tourism Conference an der FHWien

21. bis 23. Oktober 2015

Tauchen Sie ein in die Welt von Kulinarik & Wein und erfahren Sie mehr über aktuelle Entwicklungen, Trends und die Erfolgsfaktoren von Best-Practice Beispielen.

Workshops, Gesprächsrunden und genussvolles Erleben stehen am Mittwoch, dem 21. Oktober 2015 auf dem Programm. Am Donnerstag präsentieren WissenschaftlerInnen aus 17 Nationen aktuelle Forschungsergebnisse zum Thema Kulinarik & Wein Tourismus. Am Abend laden wir Sie ein, die kulinarischen Highlights Wiens zu entdecken. Der Freitag steht zum Abschluss ganz im Zeichen des Weines – wir präsentieren Ihnen die schönsten Seiten der Weinregion Wachau. Anmeldeschluss ist der 14. Oktober.

Veranstaltet wird das Event vom Institut für Tourismus-Management der FHWien der WKW in Zusammenarbeit mit der Deutschen Gesellschaft für Tourismuswissenschaft und dem Studiengang International Wine Business, IMC FH Krems. Ziel der Veranstaltung ist der Erfahrungsaustausch zwischen WissenschaftlerInnen, dem akademischen Nachwuchs und interessierten PraktikerInnen.

Konferenzprogramm (Änderungen vorbehalten)
Tag 1: MITTWOCH, 21. Oktober 2015
09:00 – 11:30 Uhr: Registrierung
11:30 – 12:00 Uhr: Eröffnung
12:00 – 17:00 Uhr: Culinary and Wine Tourism Workshops (Service
Design im Tourismus; Wein, Tourismus & Architektur;
Initiativen & Kooperationen; Destinationen & Best Practices;
Wein und Kulinarik 2.0; Food Pairing – Das Spiel der Aromen)
18:00 Uhr: Abendessen zur Eröffnung der Konferenz

Tag 2: DONNERSTAG, 22. Oktober 2015
08:00 – 09:00 Uhr: Registrierung
09:00 – 09:30 Uhr: Eröffnung und Key Note
09:45 – 12:00 Uhr: Conference Session inkl. Kaffeepause
12:00 – 14:00 Uhr: Mittagspause
14:00 – 16:15 Uhr: Conference Session inkl. Kaffeepause
16:30 – 17:00 Uhr: Conference Wrap up
19:00 Uhr: Culinary and Wine Experience Vienna (optionales Abendprogramm)

Tag 3: FREITAG, 23. Oktober 2015
Exkursion „Experience Culinary and Wine Tourism – WACHAU“ – Teilnahme optional

Informationen und Anmeldung:
http://www.fh-wien.ac.at/tourismus-management/culinary-and-wine-tourism-conference-2015/

Bocuse d'or 2015

Norwegen gewinnt vor USA und Schweden – Frankreich Platz sieben, Deutschland auf dem elften Platz

Endergebnis Bocuse d’or 2015

1. Norwegen – 1662 Punkte

2. USA 1653

3. Schweden 1610

4. Finnland 1599

5. Japan 1553

6. Dänemark 1509

7. Frankreich 1484

8. Island 1435

9. Niederlande 1423

10. Großbritannien 1401

11. Deutschland 1383

12. Australien 1344

13. Ungarn 1338

14. Estland 1324

15. Argentinien 1315

16. Schweiz 1314

17. Korea (Süd) 1300

18. Marokko 1275

19. Malaysia 1274

20. Kanada 1248

21. Chile 1209

22. Spanien 1166

23. Guatemala 1071

Alle Infos zum Bocuse d’or immer auf http://www.saga-bocusedor.com/v2/ und auf unseren Facebook-Seiten: www.facebook.com/gourmetreport

Prodigy – Kevin Fehling

Dieses Buch präsentiert sich nicht nur als Kochbuch, sondern auch als eine längst überfällige Dokumentation der einzigartig rasanten Entwicklung von Kevin Fehling, ein Beleg für seinen Flug zu den Sternen. In Zusammenarbeit mit dem Team der Edition Port Culinaire um den Autor und Food-Fotografen Thomas Ruhl gewährt der Drei-Sterne-Koch präzise und umfassende Einblicke in sein aktuelles Schaffen.

Autor: Kevin Fehling
Fotograf: Thomas Ruhl
Produziert von Edition Port Culinaire,
Edition Fackelträger
Umfang: 312 Seiten
Format: 24 x 28 cm
ISBN: 978-3-7716-4544-1 (Bestellink)
EUR 69,00 (D) zzgl. Versand

Mehr Informationen unter: www.port-culinaire.de

Australien für Genießer

Endlose Weite, Abenteuer im Outback, traumhafte Strände, atemberaubende Landschaften, lebendiges Stadtleben: Es gibt viele gute Gründe, nach Australien zu reisen. Dem schönsten widmet DER FEINSCHMECKER, Deutschlands führendes Magazin für Reise, Genuss und Lebensart, jetzt ein ganzes Sonderheft: Denn Down Under ist vor allem auch eine erste Adresse für Genießer!

Auf 204 Seiten schildern FEINSCHMECKER-Autoren die boomende Restaurantszene in Sydney, Melbourne und anderen Metropolen, stellen das beste Seafood und australische Spezialitäten vor, außerdem engagierte Produzenten kleiner Manufakturen. Sie präsentieren führende Winzer und aufstrebende Nachwuchstalente sowie die wichtigsten Weinregionen.

Dass Melbourne die Wiege des australischen Kaffeekults ist, wird ebenso erklärt, wie der neueste Gastro-Trend des Landes: die Wiederentdeckung des Bush Food, das australische Spitzenköche gerade in kreativen Gerichten adeln. Sie geben Tipps für die schönsten Inseln und sonnige Plätze für das Barbecue an der legendären Sunshine Coast, beschreiben in einer persönlichen Reportage Erlebnisse wie das Barramundi-Fischen im Outback und nennen die wichtigsten Genuss-Highlights und Besonderheiten in Tasmanien.

Insgesamt empfiehlt das FEINSCHMECKER-Bookazine mehr als 350 Adressen: Die besten Restaurants, Hotels und Luxus-Lodges, Cafés, Bars, Weingüter und Einkaufsadressen sind wie gewohnt aktuell bewertet und mit allen wichtigen Informationen versehen, darunter befinden sich viele Newcomer und Insidertipps.

Mehrere Karten bieten einen Überblick über Regionen und Städte.
Das Bookazine „Australien kulinarisch“ ist zum Preis von 9,95 Euro seit dem 22. Oktober 2014 im Handel erhältlich.

Leadership-Food

10 Gebote für effektive und führungstaugliche Ernährung

Ernährung als Teil des persönlichen Gesundheitsmanagements
Alltagsstress, Kantinenessen und Business-Lunches meistern und gesund bleiben
Konkrete Tipps zu gesunder Ernährung für Manager

Wie kann ich mich so ernähren, dass ich den ganzen Tag fit und leistungsfähig bleibe? Was gehört zu einer guten Ernährung dazu, damit ich auch anstrengende Gespräche und Meetings entspannt durchhalte? Und trotzdem noch Spaß und Genuss empfinde? Diese Fragen stellen sich zahlreiche Führungskräfte. Stress und Hektik beim Essen im Geschäftsalltag, gesetzte Menüs während der Business-Essen im Restaurant sowie unausgewogene Kost auf den Buffets bei Konferenzen und Tagungen – all das ist oft unbefriedigend und führt über kurz oder lang zu massiven Beschwerden. Essen verkommt häufig zur Nebensache, was jedoch kontraproduktiv für den Erhalt von Tatkraft und Lebensfreude ist. Den Fokus bewusst auf Ernährung und deren positive Effekte zu richten, ist Ziel des Buches.

In „Leadership Food – 10 Gebote für effektive und führungstaugliche Ernährung“ haben Cynthia und Leif Ahrens Erfahrungswerte, Anliegen und Bedürfnisse von Führungskräften zusammengetragen und ausgewertet. Den interessierten Leser erwarten keine wissenschaftlichen Studienergebnisse bzw. ärztliche Ratschläge, die das Lesen von Leadership-Food unnötig erschweren, sondern praktische Tipps, die schnell umsetzbar sind und zu mehr Wohlbefinden und Erfolg führen.

Schnell und klar informiert in drei Schritten
Die drei Bereiche WIE Leader essen, WAS Leader essen und WO Leader essen werden in Leadership-Food beleuchtet. Teil 1 hinterfragt, ob genussreich, bekömmlich und achtsam gegessen wird. Teil 2 geht darauf ein, dass vielseitig, bunt und individuell ausgewählt wird, und Teil 3 nimmt das Essverhalten im Büro, unterwegs und zu Hause unter die Lupe. Abschließend geht es um die Frage, ob der Leser bereits ein Foodmaster ist, was anhand von 25 Fragen überprüft werden kann.
Nicht alles, was schmeckt, tut auch gut, stört aber ganz im Gegenteil oft noch Stunden später Konzentration und Leistungsfähigkeit. Jeder Mensch tickt bei der Ernährung anders und genau hier findet sich der Schlüssel in der Beobachtung der eigenen Person. Nur so kann der richtige Weg problemlos gefunden werden. Ohne lästige Dogmen, vielmehr mit dem Ausräumen von Vorurteilen über vermeintlich „gesunde“ und „ungesunde“ Lebensmittel. Denn man darf viel mehr, als in Medien und Ernährungsratgebern vermittelt wird. Der einzige Maßstab und Gradmesser, um zu beurteilen, was gut tut oder eher nicht – das ist man selbst!

Pragmatisches Wissen für den Führungsalltag
Wichtige Themen werden mehrfach erwähnt, um Wesentliches zu festigen sowie einprägsamer zu machen und von mehreren Seiten zu beleuchten. Hierbei kommt Wissen aus praktischer Ernährungsberatersicht zum Tragen, und es werden tägliche Herausforderungen und Themen reflektiert, die von Führungskräften immer wieder aufs Tableau gebracht werden. Darüber hinaus soll die Angst vor „falschem“ Essen genommen werden. Denn Solches gibt es nicht mehr, wenn künftig die individuellen Signale des Körpers richtig gedeutet und befolgt werden.
Mit dem vorliegenden Buch können Führungskräfte schon mit dem ersten Gebot Erkenntnisse für ihren Alltag nutzen und direkt umsetzen. Der Erfolg zeigt sich in mehr Wohlbefinden und einer Steigerung der Lebensqualität. Unmittelbar und effektiv, da das Gelesene sofort zum Einsatz kommen kann.
Leadership-Food ist das zweite Buch von Cynthia und Leif Ahrens, die sich in ihrem ersten Buch „Leadership-Intelligenz – 10 Gebote für souveräne und sozial kompetente Führung“ den drei Leadership-Softskills Persönlichkeit, Kommunikation und Netzwerken widmen.

Leadership-Food – 10 Gebote für effektive und führungstaugliche Ernährung (147 Seiten)
ISBN (Softcover): 978-3-658-05880-7
Preis inkl. MwSt.: 29,99 Euro

ISBN (eBook): 978-3-658-05881-4
Preis inkl. MwSt.: 22,99 Euro

The Ayurvedic Vegan Kitchen

Das Buch hat 13 Kapitel, alles auf englisch:

What is Ayurveda?
The Doshas
The Six Tastes of Ayurveda
Foods for Your Dosha
Before You Begin
Drinks, Tees, and Tonics
Breakfast
Salads and Salad Dressings
Sauces, Spreads and Condiments
Main Meal Dishes
Side Dishes
Snacks
Desserts

Als erstes sei gesagt: Es ist das erste und einzige Buch über ayurvedisches und veganes Kochen. Dafür finde ich ist es gut gelungen. Nette, vielfältige Rezepte, wenn auch teilweise etwas kompliziert, die Seiten sind übersichtlich gestaltet, vor jedem Kapitel gibt es noch weitere Informationen und auf den ersten Seiten ein paar Infos zur ayurvedischen Ernährung an sich.

Plus
+ Nette Erklärung zu Ayurveda, auch speziell veganes Ayurveda
+ viele anschauliche Informationen zu den Doshas und der Theorie des Ayurveda
+ Am Anfang jeden Kapitels stehen nochmal Ernährungshinweise zu dem Doshas dem Kapitel entsprechend
+ interessante, vielseitige Rezepte
+ Glossar am Ende des Buches mit Erklärung vieler ayurvedischer Begriffe, Zutaten, usw.
+ Zu jeden Rezept steht wie es auf die Doshas wirkt

Minus
– es gibt nur wenige Bilder
– Gerichte teilweise sehr sehr aufwendig oder mit vielen komplizierten Zutaten (z.B. Jerusalem artichoke syrup, dehydrated cane juice, lecithin powder)

Für wen ist das Buch?
Wer Ayurveda interessiert und nicht gewillt ist Rezepte mit Ghee, Sahne, Milch und Co umzuschreiben, für den mag dieses Buch das Richtige sein. Dafür muss man allerdings eventuell die ein oder andere vegane Zutat austauschen oder weglassen, da einige Zutaten in Deutschland nicht so einfach erhältlich sind. Auch sollte man natürlich indisches Essen mögen, zumindest indische Gewürze, da sie für fast jedes Rezept benötigt werden. Was das Buch meiner Meinung nach aber wirklich besonders macht, sind jedoch die vielen Rezepte mit Superfoods und vor allem auch die doschaspezifische Auflistung der Superfoods. Gioia A. Romanowski

Autor: Talya Lutzker
ISBN: 978-1-57067-286-6 (Bestellink portofrei)
Wie viele Rezepte: über 120
Preis: 14,50€

Ab und zu vegan-4-you

Rezension „Ab und zu vegan-4-you“ von Ursel Kiefer

Heutzutage ist vegan sein hip. Kochbücher sprechen meist ein junges Publikum an und fallen in ihrem coolen und auf irgendeine Art und Weise besonderem Design auf. Bei „Ab und zu vegan-4-you“ scheint dies jedoch anders zu sein. Es richtet sich an den „Normalmensch“ – keine Gesundheitsfreaks, Ökos oder Hipster, ganz nach dem Motto: Vegan sein kann jeder, zumindest ab und zu.

Mit 323 Seiten und 135 Rezepten ist es ein relativ dickes Buch. Es ist gegliedert in neun Rezeptkategorien:

Brotaufstriche
Saucen und Dips
Suppen
Gemüse
Beilagen
Pasta
Aufläufe und Eintöpfe
Vegan International
Salate

In der Einleitung werden Vorteile der veganen Ernährungsweise aufgezählt, danach gibt es ein Interview mit „Vitalstoffexpertin Prof. Dr. Michaela Döll“ zum Thema Mikronährstoffe, noch ein paar Informationen zum Thema B-12 und ein Grußwort vom badischen Koch Ralf Hiener.
Bevor es zu den Rezepten geht kommt dann noch ein kleines „Lebensmittelkunde“-Kapitel, in dem verschiedene vegane Produkte wie Sojaschnetzel, Sojajoghurt, vegane Butter, Ahornsirup, Flüssigrauch etc. vorgestellt werden. Zu jeden Lebensmittel gibt es hierbei ein Bild.
Am Ende des Buches ist noch eine Liste mit in den Rezepten verwendeten Gewürzen und ein paar Informationen zur Autorin.

Verfechter der guten alten Hausmannskost werden dieses Buch lieben, da sie mit Frikassee, Semmelknödeln und Schwäbischen Spätzle sicherlich gut bedient sein werden. Ein großer Vorteil des Buchs ist, dass jedem Rezept zwei ganze Seiten gewidmet worden. So gibt es zu jedem Gericht ein Bild (allerdings ein bisschen altbacken) und das Buch ist sehr übersichtlich und anschaulich aufgemacht.

Der Nachtteil ist allerdings, dass unglaublich viel mit Sojaprodukten gekocht wird. So gut wie jedes Gericht beinhaltet Tofu, Sojamilch, Sojamehl, Sojaschnetzel oder Sojasahne. Außerdem spricht mich persönlich das Design überhaupt nicht an, aber vermutlich weil ich eher nicht zu dem Publikum gehöre, an das es gerichtet ist. Was ich auch ein bisschen schade finde, dass es keine Rezepte für Desserts gibt, ich denke, dass hätte das Buch noch gut abgerundet.

Ab und zu vegan-4-you ist am 15. April 2014 im ‚Vrösche Verlag‘ erschienen. Es ist ein tolles Buch für den „Normal Bürger“ der in die vegane Küche einsteigen möchte. Die Rezepte sind relativ einfach zuzubereiten und außer ein paar Kräutern und Sojaprodukten werden auch keine ausgefallenen Zutaten benötigt. Auch wenn es nicht im Punkto Design hervorsticht ist es dennoch ein anschauliches Buch mit netten Bildern zu jedem Rezept. Gioia Romanowski

ISBN 978-3-00-045090-7 (Bestellink)