Cognac

Während eines Wochenendes im Herbst können Touristen direkt beim Winzer die Destillation des Cognacs erleben. Die Charente lebt von Mitte November bis Mitte Februar ganz im Rhythmus der einzelnen Brennvorgänge. Winzer lassen Besucher an ihrer Passion teilhaben und führen ihn in dunkle Keller, in denen der Cognac langsam altert.

Die Destillation im Lande des Cognacs – Dem Winzer beim Brand über die Schulter schauen: Ein Aufenthalt von 2 Tagen und 2 Nächten – „Au csur des chauffes“
In der Wärme der Destillerie können Besucher dem Knistern des Feuers und dem Tröpfeln des Brandweins, der durch die kupferne Charentaiser Brennblase läuft, lauschen. Der Winzer erklärt den doppelten Brennvorgang – eine Besonderheit der Charente –, der das sog. Herzstück des Destillats hervorbringt.

Mit der Nase gilt es dann, die verschiedenen Aromen zu entdecken.

Freitag
– Ankunft am späten Nachmittag, Bezug des Gästezimmers und Abendessen mit den Wirtsleuten.

Samstag
– 9h30 : In einer Böttcherei wird die Herstellung der Eichenholzfässer erläutert, ein handwerkliches Wissen, das von Generation zu Generation weitergegeben wird.
– 10h30 : Erweckung aller Sinne bei einer Degustation der Spirituosen und Einführung in die Kunst der Verkostung.
– 12h30 : Ein Mittagessen im Restaurant läßt die Gastronomie der Charente entdecken.
– 14h30 : Der Winzer führt durch den Weinberg, die Alterungskeller und die Destillerie der Familie.
– Abends: Abendessen mit den Wirtsleuten des Gästezimmers.

Sonntag
– 10h00 : In der Destillerie läßt sich beim Brennvorgang der Lauf des Brandweins verfolgen…
– 12h30 : Mittagessen im Restaurant; Verkostung neuer Rezepte der Charente
– Am Nachmittag Spaziergang durch die ‚Grande Champagne‘, ein Cru des Cognac – Unterlagen werden zur Verfügung gestellt.

Preis: 160 € pro Person. Das Angebot beinhaltet zwei Tage / zwei Übernachtungen im Doppelzimmer, mit Vollpension. Informationen und Reservierung: Tel. 0033-5.45.69.48.64/65 – www.lacharente.com

Print Friendly, PDF & Email
Sending
User Review
0 (0 votes)

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.