Erweitern Sie Ihr Wissen über Whisky auf der Whisky Live Paris 2016

Im September ist wieder Lernen angesagt! Frischen Sie Ihr Wissen zu Spirituosen und edlen alkoholischen Getränken auf und nehmen Sie an drei Tagen voller Verkostungen und Meisterkursen teil, die von den weltweit führenden Masters of Malt auf der Whisky Live Paris vom 24. bis 26. September angeboten werden.

Whisky Live, das größte Whisky-Event in ganz Europa, findet zum 13. Mal in Paris statt. Das Wasser des Lebens trifft in der modernen Cité de la Mode et du Design auf das Wasser der Seine. Die Besucher können durch drei Räumlichkeiten gehen, die mehr als 140 Whiskys und Spirituosen aus mehr als 30 Ländern gewidmet sind. Während ihres Besuchs können sie exklusive Verkostungen und innovative Kreationen der Barkeeper genießen.

Bringen Sie den Kenner in sich zum Vorschein, erweitern Sie Ihr Wissen und Ihr Verständnis von edlen Spirituosen durch die Anleitung der weltweit führenden Whisky-Experten in unseren exklusiven Meisterkursen am 24. und 25. September.

* Erfahren Sie alles über die Renaissance der Single Pot Still Kategorie mit dem Head Blender von Jameson Irish Whiskey, Master Blender Billy Leighton. Er besitzt den Charakter eines guten Whiskys, ohne sich dabei selbst zu ernst zu nehmen.
* Machen Sie eine besondere Cognac-Entdeckung mit keinem anderen als Cognac- Botschafter David Boileau. Erfahren Sie die Geheimnisse der legendären französischen Spirituose, bevor Sie Ihr neu erlangtes Wissen mit vier Cognacs in der Praxis umsetzen können.
* Lassen Sie sich von Euan Mitchell herzlich Willkommen im Land Arran heißen. Lernen Sie etwas über die 21-jährige Geschichte der Arran Destillerie, und verkosten Sie 6 Whisky- Proben, die typisch für eine der letzten unabhängigen Destillerien in Schottland sind.
* Um Pure Single Rums dreht sich alles in Luca Gargonas Meisterkurs. Dem Italiener ist Qualität enorm wichtig und er gibt sein Wissen und seine Kenntnisse über Pure Single Rum gerne weiter.
* Lassen Sie sich von Dave Broom, der literarischen Autorität für Liebhaber und Experten, alles Über Gin erklären, wenn er Sie in die Geheimnisse seines Buchs Gin – The Manual einweiht, in dem er die Geschichte dieses Getränks durch die Verkostung von sechs Varianten aufleben lässt.
* Nehmen Sie Platz, um vom amerikanischen Whiskey -Experten und Universitätsdozenten Jonathan Lax mehr über Amerikanische Legenden und den perfekten Dreiklang zu erfahren: Bourbon, Scotch, Mixology.
* Wie wirkt sich Der Einfluss des Klimas auf einen guten Whisky aus? Master Blender Ian Chang enthüllt die Geheimnisse von Taiwans hervorragenden Single Malts, die in speziellen Fässern im tropischen Klima reifen.
* Machen Sie eine geschmackliche Reise Von Cognac zu Rum mit dem weltbesten Rum Master Blender 2012, Alexandre Gabriel. Er erklärt die Gemeinsamkeiten dieser beiden ausdrucksstarken Spirituosen.
Können Sie keinen der Kurse besuchen? Auf der Whisky Live Paris gibt es trotzdem noch viel zu lernen!
Lassen Sie sich vom visionären Regelbrecher und Whisky-Schöpfer John Glaser verwöhnen, der zu einer exklusiven Verkostung von Compass Box einlädt. Auf dieses Angebot hat die Whisky-Welt schon lange gewartet.

Oder bummeln Sie über die Cocktail Street*, wo sich unser Essensmarkt befindet und Sie genießen können, was die Streetfood-, Restaurant- und Cocktailbar-Szene in Paris alles zu bieten hat. Eine Welt voller unglaublicher Aromen, Gerüche und Ideen erschließt sich Ihnen!

Kommen Sie zur Whisky Live Paris und nutzen Sie unser exklusives Sommerangebot für nur 60 € pro Tag**, in dem uneingeschränkter Zugang zu den Ständen in der 3.400 m2 großen Verkostungshalle, exklusive Preisnachlässe, zwei Cocktails gratis in der Cocktail Street, und viel mehr enthalten sind.
Um unsere Meisterkurse und Tickets zu buchen, oder um mehr über die Veranstaltung zu erfahren, können Sie einfach www.whiskylive.fr besuchen und @WhiskyLiveParis auf Facebook und Twitter folgen, um über die aktuellsten Neuigkeiten auf dem Laufenden zu bleiben. Doch warten Sie nicht zu lange – und sichern Sie sich eines der heißbegehrten Tickets.

** Cocktail Street ist eine externe, öffentliche Veranstaltung, die zur gleichen Zeit wie Whisky Live stattfindet. **Die Meisterkurse sind nicht im Preis enthalten und können zusätzlich auf whiskylive.fr separat werden.

Ob Shanghai oder New York, London oder Johannesburg: Whisky Live ist eine internationale Veranstaltung, die das ganze Jahr über in Hauptstädten für Furore sorgt. Seit mehr als 13 Jahren schon findet die jährliche Whisky Live Veranstaltung Ende September in Paris statt und ist von Jahr zu Jahr gewachsen. Inzwischen ist es eine der größten Verkostungen in Europa. Durch das umfassende Programm an Verkostungen (mehr als 160 Marken sind dabei), Meetings und Gesprächen (Meisterkurse) sowie Unterhaltung (Cocktailbars und passende Speisen) ist der Besuch der jährlichen Whisky Live Paris für Liebhaber von Whisky und edlen Spirituosen ein wahres Muss. 2015 hieß Whisky Live Paris mehr als 8.000 Besucher willkommen und es wurden während der Veranstaltung mehr als 6.000 Cocktails zubereitet. 2016 öffnet die Veranstaltung in der La Cite de la Mode am 24. und 25. September für die Öffentlichkeit die Türen, sowie am 26. September für Fachleute.

MARTELL Cognac Cocktail Wettbewerb in München

Innovative Cocktailrezepte, ein spannendes Finale, ein lebhafter Austausch mit Kollegen aus verschiedensten Bars und eine ausführliche Berichterstattung der Fachpresse, haben den jährlichen Cocktailwettbewerb im Leonardo Royal Hotel Munich inzwischen zu einem festen Event in der Münchner Barszene gemacht. Wir freuen uns sehr über diese Resonanz und fordern Euch jetzt – nach Champagner im Jahr 2013 und Rum im Jahr 2014 – mit einem Cognac-Cocktail heraus.

In Kooperation mit Pernod Ricard Deutschland und MARTELL Cognac suchen wir für 2015 den kreativsten, innovativsten und natürlich leckersten MARTELL-Cocktail Münchens.

Du bist Barkeeper aus Begeisterung?
Neue Drinks zu entwickeln macht Dir Spaß?
Und Cocktails sind Deine ganz besondere Leidenschaft?
Wenn Du als professioneller Barkeeper arbeitest, laden wir Dich sehr herzlich ein, am MARTELL Cognac Cocktail Wettbewerb teilzunehmen.

Reiche Dein Rezept ein und wenn Dein Cocktail die Jury überzeugt, nimmst Du am großen Finale am 12. März 2015 in der Lounge »Leo90« des Leonardo Royal Hotel Munich teil.
Safet Chassim und sein Team der Lounge »Leo90« freuen sich auf viele kreative und innovative Cocktails & einen spannenden Wettbewerb!

Die Fakten
Wenn Du am Wettbewerb teilnehmen möchtest, dann fülle das Anmeldeformular vollständig aus und schicke es per Fax an +49 (0)89 288 538 100 bzw. per E-Mail an network.royalmunich@leonardo-hotels.com. Einsendeschluss: 13. Februar 2015
 Das eingereichte Rezept muss eine Eigenkreation sein. Haupzutat der Cocktail-Rezeptur muss MARTELL V.S oder MARTELL V.S.O.P sein.

Die Jury ermittelt bis 27. Februar 2015 die neun Finalisten, die dann beim großen Finale am 12. März 2015 in der Lounge »Leo90« des Leonardo Royal Hotel Munich gegeneinander antreten werden.
 Alle Finalisten erhalten rechtzeitig eine Flasche des verwendeten MARTELL Cognac zum Üben für das Finale.
 Das Finale des Wettbewerbes findet am 12. März 2015 im Rahmen einer Kundenveranstaltung des Leonardo Royal Hotel Munich statt. Der Gewinner wird durch eine hochkarätige Fachjury gekürt, der neben Barprofis wie Matthias Knorr (Barschule München) auch Vertreter der Fachpresse angehören.
Juryvorsitz: Andreas Till (Inhaber Barista, Pacific Times und Baricentro)
Moderation: Jürgen Deibel (Internationaler Spirituosenexperte & 1st Cognac Educator)

Die Teilnehmer des Wettbewerbes erklären sich bereit, ihre Rezeptur unter ihrem Namen für Marketing- und Kommunikationszwecke der Pernod Ricard Deutschland GmbH und den Leonardo Hotels zur Verfügung zu stellen.

DAS GIBT ES ZU GEWINNEN
1. Preis: 2. Preis: 3. Preis:
Ein Intensivkurs nach Wahl an der Barschule München im Wert von ca. 1.000 Euro. Ein Wochenende in einem Leonardo Royal Hotel in Deutschland nach Wahl.
Eine Flasche MARTELL XO.
Alle Finalisten erhalten eine Urkunde von Pernod Ricard.

Weitere Informationen zur Teilnahme erhalten Sie auch unter der Telefonnummer 089 288 538 0.

Baptiste Loiseau wird neuer Kellermeister

Im Frühjahr 2014 löst Baptiste Loiseau die amtierende Kellermeisterin Pierrette Trichet nach 38 Jahren bei Rémy Martin in ihrem Amt ab. Die studierte Biochemikerin und Biologin stand als erste Frau an der Spitze eines großen Cognacproduzenten und prägte den Stil von Rémy Martin entscheidend. Trichet übergibt die Führung an ihren bisherigen Stellvertreter, mit dem sie seit 2005 eng zusammenarbeitet. Eine besondere Auszeichnung für Loiseau, denn er reiht sich als erst fünfter Kellermeister in die Unternehmensgeschichte ein.

Man soll gehen, wenn es am schönsten ist, sagt ein Sprichwort. Genau das tut Pierrette Trichet, die seit 1976 dem Team von Rémy Martin angehört und seit 2003 als Kellermeisterin für die Cognacs Rémy Martin VSOP Mature Cask Finish, Cœur de Cognac, XO Excellence, Centaure de Diamant sowie Louis XIII verantwortlich zeichnet. Die Französin wird für ihre außergewöhnliche Nase ebenso geschätzt wie für ihre Kreativität und den Mut, neue Wege zu gehen.
Anfangs Mitglied des Entwicklungsteams, wurde Pierrette Trichet 1993 in das Geschmackskomitee Rémy Martins berufen. Hier intensivierte sie ihre Zusammenarbeit mit dem damaligen Kellermeister Georges Clot, der sie sieben Jahre später zu seiner Assistentin machte. Aufgrund ihres untrüglichen Gespürs für die harmonische Zusammensetzung verschiedener Eaux-de-Vie und die Interaktion von Boden, Reife und Aromenentwicklung wurde sie 2003 Kellermeisterin des prestigeträchtigen Unternehmens.

„Ich liebe meine Arbeit, aber es ist an der Zeit, dass jemand anders die Zügel in die Hand nimmt“, so Trichet. „Baptiste Loiseau ist der beste Nachfolger, den ich mir wünschen kann, denn er wird die Philosophie von Rémy Martin genauso konsequent umsetzen, wie meine Vorgänger und ich es getan haben. Gründlichkeit und das Streben nach Perfektion sind die Pfeiler unserer Arbeit, und diese Grundsätze werden von Generation zu Generation weitergegeben.“ Der Önologe stammt gebürtig aus Cognac und sammelte vor seiner Zeit bei Rémy Martin Weinbau-Erfahrungen in Frankreich, Südafrika und Neuseeland. Anschließend leitete er an der Cognac-Hochschule BNIC ein Forschungsteam zu Weinwachstum und Landwirtschaft, seit 2007 ist Loiseau bei Rémy Martin tätig. Der designierte Kellermeister war schon früh in die Entwicklungsprozesse aller Produkte involviert und wurde aufgrund seiner exzellenten Fähigkeiten im Bereich der Qualitätskontrolle, Verkostung und Analyse schnell zu einem der wichtigsten Mitarbeiter. Im Herbst dieses Jahres war Baptiste Loiseau bereits erstmals in Deutschland, um den Spitzencognac Centaure de Diamant vorzustellen.

Die Aufsichtsratsvorsitzende von Rémy Martin, Dominique Hériard Dubreuil, und der Geschäftsführer Patrick Piana blicken dem Führungswechsel sehr positiv entgegen: „Wir danken Pierrette Trichet für ihren Einsatz, ihr Engagement und die Art, wie sie ihre Persönlichkeit bei Rémy Martin eingebracht hat. Wir sind sicher, dass Baptiste Loiseau die Tradition unseres Hauses im Geiste seiner Vorgänger, aber auch mit vielen neuen Ideen und Impulsen weiterführen wird.“

Im April 2014 gibt es eine offizielle Zeremonie, in deren Rahmen Pierrette Trichet verabschiedet und Baptiste Loiseau offiziell in sein neues Amt eingeführt wird.
www.remymartin.com

Centaure de Diamant ist der neue Premiumcognac aus dem Traditionshaus
Rémy Martin und eines der Projekte, bei denen Pierrette Trichet und Baptiste Loiseau besonders eng zusammengearbeitet haben. Aus besten Eaux-de-Vie aus der Grande und Petite Champagne haben sie ein Produkt geschaffen, das sich durch ein intensives Aroma mit Noten von Pflaume, Nüssen und Zitrusfrüchten, eine seidige Textur und einen kraftvollen Nachklang auszeichnet. Äußerste Präzision bei der Destillation und eine besonders lange Reifezeit in den Holzfässern der ältesten Rémy-Martin-Keller machen Centaure de Diamant zu einem außergewöhnlichen Cognac.

Seit 1724 ist das Haus Rémy Martin bestrebt, das Herz der Region Cognac zu erfassen und seine Wurzeln zu pflegen. Gleichzeitig erneuert es sich beständig, um Cognacs von außergewöhnlicher Qualität anbieten zu können, die eine perfekte harmonische Reife und kräftige Aromen aufweisen.

Cognac

Vom 25. bis 27. Juli findet wie jedes Jahr rund um den belebten Hafen der Stadt Cognac das Cognac-Fest statt. „La fête du Cognac“ ist ein kulinarisches Highlight der Region.

In der schönen Stadt am Fluss Charente, umgeben von Weinbergen, lässt es sich wunderbar bummeln. So macht man bald Bekanntschaft mit den architektonischen Reichtümern, der natürlichen Schönheit der vielen Parks und Gärten und der Gelassenheit der Einheimischen. Eine schöne Idee: Die Stadt hat für Besucher verschiedene Rundgänge entworfen, um den facettenreichen Ort zu entdecken. Der „Parcours du Roy“ beispielsweise lässt die Geschichte Cognacs als wichtige Handelsstadt, zuerst für Salz, später für Weinbrand, wieder aufleben und führt dabei durch die hübschen Gässchen der Altstadt. Der „Parcours Belle-Epoque“ öffnet die Augen für die Urbanisierung Cognacs, beginnend im 19. Jahrhundert im Zuge des enormen wirtschaftlichen Wohlstandes der Stadt. Für Abenteuerlustige gibt es eine Überraschungs-Führung: Eine Uhrzeit, ein Treffpunkt und keine Ahnung, wo es hingeht. Sicher ist: Die Reise führt an außergewöhnliche Orte, ungewöhnliche Bauwerke und versteckte Winkel. Eine andere Führung stellt Persönlichkeiten der Stadt vor und öffnet Türen zu den Ateliers lokaler Künstler, Handwerker und Designer.

Ein Besuch im Cognac-Handelshaus Meukow
Nachdem man den Vormittag auf diese Weise der Geschichte und Architektur der Stadt gewidmet hat, ist es Zeit für den berühmten Weinbrand, der seinen Namen der Stadt verdankt. Cognac und seine Umgebung kennen eine Vielzahl von Cognac-Herstellern, große und kleine Namen, die den Ruf der Region ausmachen. Widmen wir uns einer der großen Adressen: Dem Handelshaus Meukow, das sich im Herzen der Stadt befindet, verborgen hinter hohen Steinmauern. Meukow wurde offiziell am 1. August 1862 gegründet, auf Wunsch von Zar Alexander, zur Versorgung des Russischen Hofes. Anlässlich seines 150. Geburtstages 2012 beschloss das Haus, seine Tore für Neugierige zu öffnen und auf einem Rundgang durch sein Allerheiligstes einige seiner Geheimnisse preiszugeben. Dabei geht das alteingesessene Haus mit der Zeit: Videos und digitale Tablets ersetzen herkömmliche Schilder zur Erläuterung. Auf diesem Rundgang der besonderen Art, eingelullt in den Duft des Cognacs, führt uns der berühmte Panther, das Emblem des Hauses. Er steht für die Eigenschaften, die auch einen guten Cognac ausmachen: Stärke, Eleganz, Geschmeidigkeit. Als projiziertes Bild bewegt sich der schwarze Panther geschickt durch das „Paradies“, die dunklen Lager, in denen die ältesten Branntweine in ihren Fässern ruhen. Je weiter wir in das Innere des Hauses vorstoßen, desto mehr lernen wir über die verschiedenen Anbaugebiete, die die Stadt kreisförmig umgeben, die Destillation und die delikate Mission des Kellermeisters, der mit seiner Expertise dafür sorgt, dass der Cognac des Hauses Meukow sich in Farbe und Geschmack treu bleibt. Natürlich schließt der Besuch mit einer Verköstigung des edlen Tropfens.

Wo einkehren?
Danach muss man gar nicht weit gehen, um ein passendes Mittagessen zu genießen: Das Restaurant „Chai Meukow“, das zur gleichen Zeit eröffnete als das Haus Meukow selbst der Öffentlichkeit zugänglich gemacht wurde, bietet Speisen, die ganz im Zeichen des Cognacs stehen. Küchenchefin Sabine Lambert interpretiert die traditionelle Regionalküche auf zeitgenössische Weise und spielt dabei gekonnt mit den verschiedenen Geschmacksnoten des Cognacs.

Wo übernachten?
Eines der schönsten Hotels der Stadt ist das Hôtel François 1er. Das Vier-Sterne-Haus aus dem 19. Jahrhundert wurde 2012 komplett renoviert und verfügt neben 21 Zimmern und vier Suiten über einen Spa-Bereich mit Pool, Hammam und Massage-Salon. Den Tag lässt man am besten in der hauseigenen Cocktail-Bar „Louise“ ausklingen, wo der preisgekrönte Barmann Alexandre Lambert erstklassige Cocktails nicht nur mit Cognac, sondern auch mit anderen Spirituosen aus der Charente kreiert. Die Cocktail-Bar ist glücklicherweise nicht nur Hotelgästen, sondern jedermann zugänglich.

Hôtel François 1er
3 Place François I 16100 Cognac
Tel.: 0033 (0)5 45 80 80 80
www.hotelfrancoispremier.fr

Das Hôtel Ligaro in Jarnac, einem hübschen Ort bei Cognac, in dem 1916 François Mitterrand das Licht der Welt erblickte, ist eines der ältesten Häuser der Stadt. Das Herrenhaus aus dem 17. Jahrhundert wurde mit viel Geschmack komfortabel renoviert. Hinter der schönen Fassade des alten Gebäudes befinden sich zehn elegante Zimmer mit Zugang zu einem kleinen Garten. Ganz besonders charmant ist das Turmzimmer, das sich in einem Türmchen auf der ehemaligen Stadtmauer von Jarnac befindet und Blick auf den Garten bietet.

Le Ligaro
74 Grand’Rue 16200 Jarnac
Tel.: 0033 (0)5 45 32 71 38
www.hotel-ligaro.com

Das Château de Brillac in Foussignac wurde im 19. Jahrhundert von einer Familie von Cognacerzeugern erbaut und befindet sich mitten im Anbaugebiet „fine champagne“. Es ist umgeben von Weinbergen und grünen Hügeln. Die Zimmer und Suiten vereinen Tradition mit modernem Design. Und um den Aufenthalt zu perfektionieren, bietet das Schloss einen schönen Spa-Bereich, einen ganzjährig geheizten Pool sowie Sitzungen mit Naturheilpraktikern und Ernährungsberatern.

Château de Brillac
50 Route de Jarnac 16200 Foussignac
Tel.: 0033 (0)5 45 36 45 19 – 06 16 12 97 50
www.chateaudebrillac.com

Über Poitou-Charentes

www.poitou-charentes-vacances.com
www.atlantikkueste.frankreich.de
Das Comité Régional du Tourisme Poitou-Charentes fördert den Tourismus in der Region Poitou-Charentes in Frankreich und im Ausland.
Poitou-Charentes besteht aus den vier Départements Charente, Charente-Maritime, Deux-Sèvres und Vienne. Die Region hat 1,7 Mio. Einwohner und verfügt über 460 km Küste, 110 km Sandstrände, vier Inseln, fünf lange Wanderwege, 828 km Pilgerwege („Sankt Jakob von Kompostella“), 2.950 km ausgeschilderte Fahrradwege, 2.195 km Mountainbikewege, 220 km befahrbare Wasserwege, 20 Golfplätze, sechs Thalassotherapiezentren und vier Thermalbäder. Die Region wartet außerdem mit 800 romanischen Kirchen und acht Sehenswürdigkeiten auf, die zum UNESCO-Kulturerbe zählen. Drei Städten wurde das Siegel „Ville d’Art et d’Histoire“ (Stadt der Kunst und der Geschichte) verliehen und sechs Dörfer sind mit dem Siegel „Plus beaux villages de France“ (Die schönsten Dörfer Frankreichs) ausgezeichnet. Hauptstadt der Region ist Poitiers.

Chartern Sie eine Mega Yacht für sich und 111 Freunde

SeaDream Yacht Club: Der Champagner an Deck, die Mahlzeiten mit Weinauswahl und der Cognac an der Bar sind im Kreuzfahrtpreis enthalten – Preisbeispiel: Vom 9. Bis 14. Oktober 2013 bietet SeaDream einen fünftägigen Vollcharter auf der Route von Dubrovnik nach Rom für 334.275 Euro

Von vier Tagen bis zu mehreren Wochen bietet der SeaDream Yacht Club mit seinen beiden mehrfach preisgekrönten Zwillingsyachten SeaDream I und SeaDream II unvergessliche Cruise-Erlebnisse auf See auch als Incentive-Reise an. Ob für ein besonderes Jubiläum, Geburtstag, Familientreffen oder ein Business-Meeting, die Charter-Reise mit dem SeaDream Yacht Club ist die perfekte Idee für ein besonderes Ereignis. Den Umfang des gecharterten Bereichs und die Anzahl der Gäste bestimmt allein der Einladende. Je nach Bedürfnissen der Gruppe kann eines der fünf Decks oder die ganze Yacht für 112 Gäste gechartert werden. Für noch größere Gesellschaften bietet es sich an, gleich beide Luxusschiffe exklusiv zu chartern. Wer sich für eines der individuell zugeschnittenen Gruppenangebote des SeaDream Yacht Clubs entscheidet, fühlt sich für die Dauer seiner Reise, als würde die Yacht ihm gehören.

Ein großer Pluspunkt des SeaDream-Charters sind die flexiblen Reiserouten, die individuell abgestimmt und zusammengestellt werden können und die nahezu 56 identischen Kabinen. Auch das Rahmenprogramm bei Landgängen kann dem Motto der Reise angepasst werden. Dies gilt für die Touren im Mittelmeer und dem Schwarzen Meer ebenso wie für die Winter-Reiseroute in der Karibik, nach Asien und auf dem Amazonas. Der Ausflugsplaner des SeaDream Yacht Club stellt auf Wunsch ein passendes Exkursionsprogramm zusammen.

Destinationen der beiden Zwillingsyachten sind kleine im Mittelmeer gelegene Häfen, idyllische Inseln in der Karibik, exotischer Flair in Asien und Australien sowie einige unvergessliche Amazonas Rundreisen. Außerdem können Incentive-Gäste griechische, spanische oder kroatische Inseln, die Französische oder Italienische Riviera erkunden oder eine Kreuzfahrt in die Karibik oder nach Fernost während der europäischen Wintermonate genießen. Dabei entdecken Gäste die paradiesische Landschaft von Barbados, Costa Rica, der Grenadinen, der Französischen Antillen oder die herrlichen grünen Inseln St. Lucia und Antigua. Auf acht Kreuzfahrten Ende 2013 können Gäste des SeaDream Yacht Clubs die exotischen Küsten von Costa Rica am Pazifischen und Karibischen Meer erleben. In Asien steuert eine der Zwillingsyachten von Mumbai auf 18 individuellen Routen Ziele in Singapur, Thailand, Philippinen und Australien an.

Für Incentive-Reisen bieten die Luxusyachten des SeaDream Yacht Clubs Platz für Veranstaltungen jeglicher Art. Ein Business-Meeting kann in einem der vielen Salons stattfinden, eine Cocktail-Party, eine Gala oder ein Barbecue unter freiem Himmel. Darüber hinaus entspannen sich Incentive-Gäste am Pool oder vergnügen sich bei den verschiedenen Wassersportaktivitäten. Jet-Ski, Banana-Boote, Wasserski und vieles mehr steht kostenlos allen Gästen zur Verfügung. Des Weiteren sind beide Luxusyachten mit einem hochmodernen Golfsimulator, einem Fitness-Center und einem Thai-zertifizierten Spa ausgestattet.

Luxus „All Inclusive“ genießen
Das Exklusive ist bei SeaDream schon inklusive. Der Champagner an Deck, die Mahlzeiten mit Weinauswahl und der Cognac an der Bar sind im Kreuzfahrtpreis enthalten. Preisbeispiel: Vom 9. Bis 14. Oktober 2013 bietet SeaDream einen fünftägigen Vollcharter auf der Route von Dubrovnik nach Rom für 334.275 Euro bzw. 2.985 pro Person an (bei 112 Passagieren). Wird nur das Deck 3 gechartert, beläuft sich der Gesamtpreis auf 119.700 Euro bzw. 2.850 Euro pro Person (bei 42 Personen verteilt auf insgesamt 21 auf Deck 3 verfügbare Kabinen).

Die Preise richten sich u.a. nach der Saisonzeit, der zurückgelegten Strecke und der Auswahl der Häfen. Inbegriffen sind sämtliche Service-Leistungen an Bord. Die Touren können bei allen bekannten Kreuzfahrt-Veranstaltern, Reisebüros und Event-Agenturen gebucht werden. Die aktuelle Broschüre in deutscher Sprache und weitere Informationen zu SeaDream Charter erhalten Interessenten bei Gregory Lamoot unter Tel: +32 3 644 76 66, Mobil: +32 499 126415 oder per
E-Mail: Gregory.Lamoot@sdyc.no. Die deutsche Broschüre ist abrufbar unter: http://brochures.seadream.com/seadream-main-brochure-2013-2014-ger/

Ach so, wenn Ihnen gerade nicht 111 Freunde einfallen, die Gourmet Report Redaktion würde sich anbieten, mit zu segeln 😉

Cognac für £19,000

Würden Sie eine halbe Flasche 223 Jahre alten Cognac für £19,000 kaufen ?

Die meisten Personen würden schnell mit einem schallendem “nein” antworten. Aber ob Sie es glauben oder nicht: Ein anonymer Sammler zahlte heute £19,000 für diese extrem seltene halbe Flasche mit 1789 A.C Meukow & Co. Cognac.

“Im selben Großeinkauf wurde eine 182 Jahre alte Remy Martin von 1830 für £12.900 gehandelt”, fügte Bay van der Bunt hinzu, Inhaber von Old Liquors. Die Sammlung, in Breda Niederlande, hat die weltweit größte Auswahl an erlesenem Cognac und seltenen Spirituosen.

Laut Bay, stellen sich die namhaften Flaschen im teuersten und wohl meist faszinierendem Getränke Kabinett der Welt zur Schau, jetzt zum verkauf für £ 6 Millionen.

Dieser 64 Jahre alte Niederländer, welcher seltsamer Weise diese wertvollen Elixiere nicht selbst trinkt und ungefähr 40 Jahre damit verbrachte seine Regale mit über 5000 Flaschen seltener Spirituosen zu füllen, von 250 Jahre altem Cognac und Armagnac zu Portwein und Chartreuse, sagt die Spirituosen sind in der Tat so alt, das durchsehen seiner Regale mit geschriebener Geschichte verknüpft ist.

Bay wartet auf einen Sammler der seine Leidenschaft teilt und die gesamte Sammlung übernimmt, welche einige der letzten Flaschen weltweit enthält. „Dieser Sammler jedoch machte mir ein Angebot welches ich nicht ablehnen konnte“, sagte Bay.

Er berichtet von der Begebenheit in den 1980′ wo er auf einer Sotheby’s Auktion auf eine seltene 1789 Meukow Cognac bat. „Ich dachte, dies ist die eine Flasche die ich haben muss, egal was es kostet,“ schlussendlich bezahlte er eine astronomisch hohe Summe für dieses Privileg.

„Mein Vater sagte; ‚Du bist verrückt alte Spirituosen zu sammeln. Warum investierst du nicht in etwas rentables? Nun ja, ich hörte nicht zu,“ sagte Bay van der Bunt welcher seine Leidenschaft mit der Welt über seine Webseite teilt, www.oldliquors.com .

„Sammeln von Cognac und alte Spirituosen war sehr Zeitaufwendig und hat ein vermögen gekostet, aber es ist die beste Finanzielle Investition die ich jemals gemacht habe,“ gab Bay zu.

Cognac-Versteigerung

Im Zeichen der Solidarität und der Brüderlichkeit
Cognac-Auktion
Am Abend des 20. September 2012 kommen im Château Chesnel (Charente) wahre Cognac-Raritäten
unter den Hammer

Am Donnerstag, 20. September 2012, findet im Château Chesnel die 7. Auflage der „Part des
Anges“ statt. Dieses Ereignis ist inzwischen ein Muss für alle passionierten Sammler dieser
berühmten und einzigartigen Spirituose. Bei der „Part des Anges“ kommen jedes Jahr alle,
die mit dem Cognac zu tun haben – Händler, Weinbauern, Küfer und Glashersteller – zu
einem wohltätigen Zweck zusammen.

26 legendäre Flakons
Auf das Galadinner folgt eine Versteigerung von 26 außergewöhnlichen Flakons – darunter
echte Raritäten – die von den Cognac-Häusern angeboten werden. Letztes Jahr erzielte eine
dieser phantastischen Flaschen einen Preis von 15 000 € und zum ersten Mal wurde die
100 000 €-Marke überschritten.
In den 7 Jahren, in denen es die Auktion „Part des Anges“ nun schon gibt, ist sie zu einer der
wichtigsten und renommiertesten Wohltätigkeitsveranstaltungen in Frankreich geworden,
bei der schon mehr als 300 000 € für wohltätige Zwecke gesammelt wurden.

Zu den Sammlerstücken, die dieses Jahr unter den Hammer kommen, zählen unter anderem
Cognacs, die aufgrund ihrer außergewöhnlichen Qualität und ihrer Seltenheit ausgewählt
wurden, aber auch eigens für die „Part des Anges“ kreierte Kompositionen und Schatullen.
Hier finden Sie den Katalog, in dem alle Flakon-Raritäten aufgelistet sind, die dieses Jahr versteigert werden
Im zweiten Jahr in Folge geht der Erlös an den französischen Malteserorden
Der Erlös dieser 7. Auflage der Auktion kommt dem französischen Malteserorden zugute.

Der Malteserorden, der vor über 900 Jahren gegründet wurde, ist ein Hospitalorden und
engagiert sich im Kampf gegen Armut, Ausgrenzung und Krankheiten. 1 500 Fachleute
(hauptsächlich aus dem Gesundheitswesen) und mehr als 4 200 ehrenamtliche Helfer
engagieren sich regelmäßig für den französischen Malteserorden. Für Thierry de Beaumont-
Beynac, den Vorsitzenden des Malteserordens in Frankreich, ist „das Teilen mit Anderen ein

Akt der Großherzigkeit, der die Türen der Hoffnung für diejenigen, die leiden und
schutzbedürftig sind, weit öffnet (…) Dank der Großzügigkeit der „Part des Anges“, konnte
der französische Malteserorden in der Region Cognac das Behindertenheim Rochefort, in
dem Menschen mit schweren Behinderungen leben, renovieren und kann die
Aufnahmebedingungen sowie die Lebensbedingungen der dort untergebrachten Menschen
noch weiter verbessern.“

Weitere Informationen zum französischen Malteserorden finden Sie unter:
www.ordredemaltefrance.org

5. International Cognac Summit

Vom 22. bis 25. Januar hat der französische Cognac-Verband „Bureau National
Interprofessionnel du Cognac“ (BNIC) in Cognac 24 Fachleute
versammelt, die sich dem Thema „Die weibliche Seite des Cognac“ gewidmet haben.

Drei Tage des Erfahrungsaustauschs zwischen Barkeepern, Sommeliers und Kellermeistern,
aber auch der Verkostungen und Besichtigungen brachten die ganze Harmonie des Cognac
ans Licht.

Die Ergebnisse der Verkostungen haben gezeigt, dass Frauen eine luxuriöse und zeitgemäße
Verpackung vorziehen und insbesondere runde, kompakte Flaschen und ein originelles
Etikett mögen. Diese Merkmale sind der Welt des Parfüms erstaunlich ähnlich.
Was den Geschmack und das Aroma angeht, war ebenfalls eine Parallele festzustellen:
Leckere und frische Noten des Cognac (Kakao, Vanille, Zimt, Muskatnuss, süße Früchte,
Toffee, Orange….) schmeicheln dem weiblichen Gaumen. Diese Aromen und Düfte finden
sich in den aktuellen Top 10 der Frauenparfüms wieder, ob in Frankreich, Europa oder
weltweit.

„Lady Cœur“, ein Cocktail, der bei diesem Treffen kreiert wurde, folgt dieser Tendenz: Der
Cognac wird hier mit Orange, Zimt und Wermut-Rosé (ein lieblicher Wein, mit Zimt-Aroma
verfeinert) kombiniert. Der „Lady Cœur“: Ein Valentinstag-Cocktail par excellence!

Lady Cœur Lady Cœur

4,5 cl Cognac VSOP
1,5 cl frischer Orangensaft
0,75 cl Zitronensaft
1,5 cl Zuckersirup
2 cl Wermut-Rosé
Mit Champagner abrunden
Mit Zimtpuder bestreuen
Mit Orangenschale garnieren

www.cognac.fr

INTERNATIONAL COGNAC SUMMIT 2012 INTERNATIONAL COGNAC SUMMIT 2012
TEILNEHMERLISTE TEILNEHMERLISTE

Matt Armitage Bartender London Cocktail Club UK
Sandy Block Sommelier Legal Sea Foods USA
Sophie Bratt Bartender Harvey Nichols, Leeds UK
Andrea Briccarello Sommelier Galvin Restaurants UK
Alexandre Chalmandrier Sommelier La Tour d’Argent, Paris France
Matthias Dathan Caviste Weinladen Schmidt, Berlin Germany
Carol Donovan Bartender Intoxicatingly Fin Cocktails, Chicago USA
Richard Ellis Caviste Slurp.co.uk UK
Jakob Etzold Bartender Stagger Lee, Berlin Germany
Sandrine Houdré-Grégoire Bartender virgincucumber.com France
Bettina Kupsa Bartender 3 Freunde Bar, Hamburg Germany
Dominique Laporte Sommelier Dominiquelaporte.com France
Jérôme Lefèvre Caviste Cave Hardivin France
Olivier Madinier Caviste Au Verger de la Madeleine France
Laure Patry Sommelier Pollen Street Social UK
Herchelle Perez-Terrado Caviste Waitrose UK
Patricia Richards Bartender Wynn & Encore Resorts, Las Vegas USA
Samuel Roustaing Bartender Le Black Pearl, Cannes France
Willy Shine Bartender Contemporary Cocktails USA
Klaus St Rainer Bartender Goldene Bar, Munich Germany
Bernard Vidal Caviste Le Repère de Bacchus France
Lidwina Weh Sommelier Louis C. Jacob, Hamburg Germany
Lennart Wenk Sommelier Fährhaus Munkmarsch, Sylt Germany
Konny Wunder Bartender Halbestadt, Wien Austria

Cognac Absatz 2011

Die weltweite Nummer 1 der Branntweine mit AOC-Siegel hat 2011 mit einem erheblichen Wachstum (+6,4 % im Vergleich zum Vorjahr) bewiesen, dass sie bei
bester Gesundheit ist. So schlägt der Cognac sowohl in puncto Volumen als auch in puncto Wert seinen eigenen Rekord.

Im Laufe des Jahres 2011 haben die Cognac-Auslieferungen den bisherigen Jahresrekordwert überschritten und erreichten eine Menge an 455 958 Hektolitern
reinen Alkohols und von 162,9 Millionen Flaschen.

Umsätze von über 2 Milliarden Euro
Die Zunahme des Verkaufsvolumens führte zusammen mit einem Qualitätsanstieg (XO: + 15,3 % und VSOP: +7,9 % in einem Jahr) zu einem erheblichen Umsatzzuwachs, der die 2 Milliarden-Euro-Marke überschritt.

Der Cognac-Markt verteilt sich nach wie vor sehr gleichmäßig auf die 3 wichtigsten geografischen Zonen:
Der Ferne Osten, der mit Blick auf das Volumen 35,8 % des Weltmarktes ausmacht (+14,4 % in einem Jahr), setzt im Wesentlichen auf
Premiumqualitäten und baut seine weltweite Führungsposition in Bezug auf Wert und Volumen weiter aus. Insbesondere der chinesische Markt kann
mit einem Zuwachs von 20,1 % in einem Jahr und 22,6 Millionen verkauften Flaschen einen weiteren Aufschwung verzeichnen.

Die Dynamik des NAFTA (31,2 % des Weltmarktes) hält weiter an (+3,2 % im Vergleich zu 2010).
Die Vereinigten Staaten sind mit 48,4 Millionen Flaschen weiterhin Spitzenreiter.
Europa, das 28,8 % des Weltmarktes ausmacht, bleibt stabil.

Neue Cognac Educators

BEI DER ZWEITEN AUFLAGE DES „COGNAC EDUCATOR“
ERHALTEN 15 NEUE FACHAUSBILDER IHR GÜTESIEGEL

Sie waren aus Frankreich, Spanien, Deutschland, Großbritannien, den USA, Japan und China gekommen, um ihre Kenntnisse über den Cognac zu vertiefen.

Auf dem Programm dieser drei Tage standen Besuche bei Cognac-Herstellern und Teilnahmen an Konferenzen und Verkostungen.
Zum Abschluss haben sie vor einer Jury aus Fachleuten, Cognac-Handelshäuser und Winzer eine mündliche und schriftliche Prüfung abgelegt.

COGNAC EDUCATORS – JAHRGANG 2011

Deutschland
Karsten KUSKE : Barschule Rhein-Main und DWS/Pro Destillate
Julia NOURNEY : Freie Spirits Educator
Wolfgang BERGEN : Fachdozent an der Hotelfachschule Hamburg

China
Zhaoguo HU : Shenzhen Vindôme Wine & Spirits

England
Mark RIDGWELL : Taste and Flavour
Peter EDWARDS : Northern England Wine Tasting School
Kevin ARMSTRONG : Soulshakers

Frankreich
Denis GARRET – Sommelier Consultant
Grégoire ERCHOFF – Ultimate Bar
Etienne DESCOINGS – Berufschle Paul AUGIER in Nizza

Japan
Yasuhiro KOINUMA : KOINUMA CO, LTD

Spanien
Miguel FIGUEREDO LANCHA : Barconcept School Madrid

USA
Hoke HARDEN : Elixir Vitae Wine & Spirits Academy
Paul JONES : JTE Spirits
Linda PETTINE : Society of Wine Educations, T.I.P.S. Dozent, Johnson & Wales University

www.cognac.fr
www.cognacsummit.com
www.conference.cognac.fr
www.encyclopedie.cognac.fr