Johannes Wagner, Hilton Berlin Hotel, ist bester Deutscher Kochlehrling

Finale auf dem Petersberg: Deutsche Jugendmeister in Hotellerie und
Gastronomie gekürt – Johannes Wagner freut sich über sein CHROMA type 301
Messerset, das er gewonnen hat – Auszubildende glänzen durch Top-Leistung –
In der Wertung der Mannschaften erreichte Sachsen den ersten Platz,
Baden-Württemberg folgt auf Platz 2 und Berlin auf Platz 3

Deutschlands Top-Nachwuchskräfte in Hotellerie und
Gastronomie zeigten sich bei den 28. Deutschen Jugendmeisterschaften in den
gastgewerblichen
Ausbildungsberufen in Spitzenform. Bei der feierlichen Siegerehrung am 29.
Oktober 2007 im
Steigenberger Grandhotel Petersberg in Königwinter wurde Rick Hochmuth vom
Hotel The Westin
Leipzig als bester angehender Hotelfachmann Deutschlands mit der
Goldmedaille ausgezeichnet.
Stefanie Schaaf vom Hotel Traube Tonbach in Baiersbronn überzeugte als beste
Auszubildende im
Beruf Restaurantfachmann/-frau.
Den ersten Platz bei den Köchen errang
Johannes Wagner vom
Hilton Hotel Berlin.

Ernst Fischer, Präsident des Deutschen Hotel- und
Gaststättenverbandes
(DEHOGA Bundesverband), zeigte sich begeistert von den Leistungen der jungen
Leute: „Mit ihrem
Willen, ihrem Können und ihrer Einsatzbereitschaft haben sie den Gipfel der
Gastlichkeit, den
Petersberg, erklommen“, sagte er in seiner Ansprache und machte den
angehenden Köchen,
Hotelfachkräften und Restaurantfachkräften Mut, in die Welt hinauszugehen
und damit die Chancen
einer Branche, die keine Grenzen kennt, zu nutzen.

Im Steigenberger Grandhotel Petersberg herrschte am Wochenende beste
Wettkampfstimmung.
Vom 27. bis 28. Oktober 2007 kämpften die besten Auszubildenden aus ganz
Deutschland um die
begehrten Meistertitel. Neben Warenkunde und theoretischen Kenntnissen ging
es dabei für die
51 Teilnehmer, jeweils drei aus 17 DEHOGA-Landesverbänden, um Kochen,
Tranchieren, Flambieren,
Dekorieren, Cocktails mixen, Blumengestecke arrangieren, Zimmer checken und
Servieren unter
Hochdruck.

Beim festlichen Prüfungsessen am Sonntagabend hieß es alles
geben. Jeder Koch musste
aus einem vorgegebenen Warenkorb ein Menü für zehn Personen erstellen, das
anschließend von
den Restaurant- und Hotelfachkräften an kunstvoll gedeckten Tischen serviert
wurde.

Vor 300 geladenen Gästen aus Hotellerie, Gastronomie und Partnern der
Branche bildete
am heutigen Montag die Siegerehrung in Anwesenheit von Karl-Josef Laumann,
Minister für
Arbeit, Gesundheit und Soziales NRW, den Höhepunkt der
Jugendmeisterschaften.

Karl-Josef Laumann gratulierte den Siegerinnen und Siegern des Wettbewerbs:
„Mit Ihren tollen Ergebnissen haben Sie bewiesen, welche Spitzenleistungen
in unserem
Ausbildungssystem möglich sind. Der heutige Tag zeigt zweierlei: Das System
der dualen
Ausbildung ist zugleich traditionell und hoch modern. Dadurch können junge
Menschen gut
qualifiziert werden. Und unsere jungen Leute sind hoch motiviert. Sie sind
bereit, Kreativität,
Einsatzbereitschaft und Leistung zu zeigen – wenn wir ihnen die Chance auf
eine gute
Ausbildung geben.“

DEHOGA-Präsident Ernst Fischer hob die besondere Bedeutung des
Wirtschaftsfaktors Gastgewerbe
hervor: „Mit aktuell fast acht Prozent aller neuen Ausbildungsverträge und
einer
überdurchschnittlichen Ausbildungsquote trägt das Gastgewerbe maßgeblich zur
Bekämpfung der
Jugendarbeitslosigkeit bei.“ 2006 starteten 46.000 junge Frauen und Männer
eine Karriere in
Hotellerie und Gastronomie. Mehr als jemals zuvor. Damit lernen über 105.000
junge Menschen
einen der sechs gastgewerblichen Ausbildungsberufe.

Fischer dankte darüber hinaus den Partnern der Branche, ohne deren
Unterstützung die
Durchführung einer solchen Veranstaltung nicht möglich sei. So hat die Firma
Convotherm
zum ersten Mal 17 Convotherm mini Dämpfer für die praktische Kochprüfung
bereitgestellt
hat. www.Kochmesser.de hat – wie seit Jahren schon – den besten Köchen
hochwertige CHROMA type 301 Sets als Anerkennung spendiert.

Träger der Deutschen Jugendmeisterschaften, die unter der Schirmherrschaft
von
Bundespräsident Horst Köhler stehen, sind der Deutsche Hotel- und
Gaststättenverband
(DEHOGA Bundesverband), der Verband der Köche Deutschlands (VKD), der
Verband der
Serviermeister, Restaurant- und Hotelfachkräfte (VSR) sowie das Brillat
Savarin
Kuratorium der FBMA-Stiftung.

Die Erst- bis Drittplatzierten in jedem Ausbildungsberuf auf einen Blick:

Hotelfachmann/-frau

1. Rick Hochmuth, The Westin Leipzig, Leipzig
2. Daniel Hermann Döscher, Hotel Atlantic Kempinski Hamburg, Hamburg
3. Nathalie Conin, InterContinental Köln, Köln

Restaurantfachmann/-frau

1. Stefanie Schaaf, Hotel Traube Tonbach, Baiersbronn
2. Florian Diller, Holiday Inn Nürnberg City Centre, Nürnberg
3. Antje Strauß, Hotel Baseler Hof Hamburg, Hamburg

Koch/Köchin

1. Johannes Wagner, Hilton Berlin Hotel, Berlin – JohannesWagner wurde mit
einem CHROMA type 301 Messerset 529 belohnt
2. Thomas Golnick, Radisson SAS Hotel Rostock, Rostock erfreut sich über ein
Messerset von CHROMA type 301 P517
3. Luziana Spitzweg, Café-Restaurant Luisenhof GmbH, Dresden, bekam ein
CHROMA type 301 P01 Kochmesser.

In der Wertung der Mannschaften erreichte Sachsen den ersten Platz,
Baden-Württemberg folgt auf Platz 2 und Berlin auf Platz 3.

Print Friendly, PDF & Email
Sending
User Review
5 (1 vote)

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.