9. Tag des Deutschen Butterbrotes

Am 28. September 2007 findet wieder Deutschlands beliebtes Geschmackserlebnis statt

Unter dem diesjährigen Motto »Butter macht das Brot« feiern rund 5.000 Bäckereien aus ganz Deutschland am 28. September 2007 wieder den Tag des Deutschen Butterbrotes. Diese von der CMA vor neun Jahren initiierte Aktion wird auch 2007 »meine Familie & ich«, Deutschlands großer Food- und Genusszeitschrift, sowie vom Zentralverband des Deutschen Bäckerhandwerks als Kooperationspartner unterstützt.

Das Butterbrot ist Deutschlands beliebter Snack. Das belegt nicht zuletzt die große Attraktivität, die die Aktionen zum Tag des Deutschen Butterbrotes Jahr für Jahr bei den Verbrauchern genießen. »Butter macht das Brot« heißt es am 28. September 2007 in den teilnehmenden Bäckereien: Sie bieten ihren Kunden leckere Butterbrot-Kreationen an. Außerdem können Butterbrotfans an einem Gewinnspiel teil nehmen und dabei eines von 1.111 einzigartigen Designer-Butterbrot-Brettchen gewinnen. Dazu wurde von »meine Familie & ich« ein Gratis-Rezept-Booklet entwickelt.

Deutsche Butter gibt es in drei Sorten: als Süßrahmbutter, Sauerrahmbutter und mildgesäuerte Butter. Diese drei Buttersorten bilden die Grundlage für viele köstliche Variationen. Mit den rund 300 Brotsorten, die in Deutschlands Bäckereien erhältlich sind, lässt sich für jeden Geschmack und jede Gelegenheit das passende Butterbrot kreieren. Butter nimmt verschiedenste Farben, Formen und Geschmacksnoten an – je nach Rezeptur und Zubereitung. Butter bietet Vielfalt und ist ein wichtiger Geschmacksträger in der guten Küche, denn sie verfeinert warme Gerichte. Butter schmeckt einfach: von süß über mild bis pikant.


Die Diplom-Ökotrophologin Ulrike Gonder erklärt: » Das gemischte Doppel „streichzarte Butter und herzhaftes Brot“ ist ein unschlagbares Team und schmeckt zu jeder Tageszeit: Der beliebte Snack der Deutschen ist ein guter Start am Morgen, der ideale Pausensnack oder ein nahrhaftes Abendbrot.“

Print Friendly, PDF & Email
Sende
Benutzer-Bewertung
0 (0 Stimmen)

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.