Berlin Food Week 2016

Zum vierten Mal verwandelt sich Berlin im Oktober in eine kulinarische Hochburg. Kulinarische Trends und Szene-Gastronomie, hohe Kochkunst und kreative Startups: Bei der Berlin Food Week vom 01. bis 08. Oktober 2016 vernetzen sich auch dieses Jahr wieder Foodies, Gourmets, Hobby- und Profiköche aus der Hauptstadt, Deutschland und ganz Europa.

Die zentrale Plattform für kulinarische Trends
Urban Farming, Naturwein, Fitness Food, Cold Brew
Coffee & Co. – innerhalb einer Woche treffen in Berlin die spannendsten aktuellen Food-Trends aufeinander oder werden vielleicht genau hier geboren. Die Berlin Food Week bildet mit ihrem umfassenden Programm eine kulinarische Trend-Plattform für Foodies, Spitzenköche, Gastronomen, Unternehmen und Startups, Journalisten und Blogger. Im Kraftwerk Berlin sowie in angesagten Locations im ganzen Stadtgebiet warten etablierte genauso wie neue innovative Formate darauf, entdeckt und erlebt zu werden. Offizieller Länderpartner ist dieses Jahr Mexiko – ein Thema, das sich im gesamten Programm der Berlin Food Week widerspiegeln wird.

Sich kulinarisch um die Welt schlemmen auf der Restaurant Street, im Späti-Deluxe einzigartige Produkte und Foodbrands von Manufakturen aus Berlin und Brandenburg entdecken, probieren und kaufen und in der Actionküche gemeinsam mit Profis kochen – das House of Food im Kraftwerk bietet den Besuchern vom 01. bis 03.10.2016 eindrucksvolle kulinarische Erlebnisse. Am 03.10. dürfen sich Besucher dort zudem auf den größten Brunch Berlins freuen.

In der Food Clash Canteen prallt die Food-Avantgarde Berlins im wahrsten Sinne des Wortes aufeinander: Spitzenköche entwickeln im temporären Fine Dining-Restaurant gemeinsam Spitzenmenüs. Die Fusionen sorgen für außergewöhnliche Dinner-Menüfolgen – der 03.10, 05.10. und 07.10.2016 sind daher Pflichttermine für Feinschmecker und experimentierfreudige Genießer.

Raucharomen, kochen über offenem Feuer, aromatisieren mit Hölzern: Begleitet wird die gesamte Berlin Food Week auch wieder durch das Stadtmenü. Im gesamten Stadtgebiet Berlins bieten 50 Restaurants individuelle Menüs unter dem Motto „Rauchzeichen“ zum Festpreis an und lassen aufgeschlossene Feinschmecker Berlins Food-Szene direkt vor Ort erleben.

Die Berlin Food Night am 04.10.2016 gilt als das Branchenevent der Superlative, bei dem 600 geladene Gäste aus Gastronomie, Hotellerie, Industrie, Presse und Politik aufeinandertreffen und Gelegenheit zum Netzwerken haben. An diesem Abend wird auch der Gastro Gründerpreis verliehen, eine Auszeichnung, die Food-Start Ups und innovative Plattformen auszeichnet. Die 12-köpfige Jury um Christian Rach kürt die besten Gründerkonzepte Deutschlands.

Essen ist das neue Ausgehen! So das Motto von bEAT Berlin.
Internationale Top-DJs und Berliner Szenerestaurants machen am 06.10.2016 gemeinsame Sache und kreieren urbane Menüs, inspiriert von den kreativen Party-Sounds der Stadt.
Im exklusiven Markenshowroom Miele Gallery finden Interessierte vom 01. bis 08.10.2016 Workshops und Dinner-Abende, begleitet von verschiedensten Köchen und Gastro-Profis.

Wer sich kulinarisch einstimmen möchte, hat am 24. September 2016 die Gelegenheit dazu. Als Appetizer für die Berlin Food Week fungieren dann die zahlreichen Food Trucks des großen Street Food Festivals BITE BIKINI BERLIN, die auf dem Gelände des Bikini Berlin zum internationalen Genuss bitten.

Zu den weiteren kulinarischen Events im Zeitraum der Berlin Food Week gehören das Konferenzformat Next Generation Food, der Nachwuchspreis Grips&Co oder das Festival Stadt Land Food.

Das Programm der Berlin Food Week mit allen weiteren Informationen und Anmeldemöglichkeiten wird auf www.berlinfoodweek.de bekannt gegeben. Der Ticketverkauf startete bereits.

Tagesspiegel Genuss

In der aktuellen Ausgabe von Tagesspiegel Genuss kürt die Redaktion ihre Favoriten des Jahres. Vom besten Burger und Hot Dog, über die genialsten Gastgeber und Neueröffnungen, bis zum feinsten vegetarischen Gericht und dem edelsten Fine-Dining-Menü – Tagesspiegel Genuss stellt die 22 kulinarischen Highlights für jede Gelegenheit vor.

Winterbacken: Jenseits von Plätzchen und Co. zeigen Berlins beste Konditoren, Patissiers und Chocolatiers ihre feinsten Kreationen mit Rezepten zum Nachbacken, darunter auch die Deutsche Meisterin der Chocolatiers Sabine Dubenkropp.

In der Kolumne „Auf eine Flasche Wein mit…“ erzählt der ehemalige Tatort-Kommissar, Buchautor und gelernter Koch Gregor Weber über sein neues Buch „Stadt der verschwundenen Köche“ und seine Leidenschaft fürs Kochen

Im Interview: Bernhard Moser, der Festivalleiter des Feinschmeckerfestivals „eat! Berlin“.
Tagesspiegel Genuss hat mit ihm über das Gourmetfestival in der Hauptstadt und dessen Besonderheiten gesprochen. Das Feinschmeckerfestival findet vom 26. Februar bis zum 06. März 2016 in Berlin statt.

Zudem untersucht Tagesspiegel Genuss, was hinter dem Lieferdienst-Boom wirklich steckt. Das Magazin hat den Markt und die vielen neuen Dienstleister und deren Angebot hinterfragt und diverse Kochboxen einem Genuss-Check unterzogen.

Tagesspiegel Genuss, das Premium Magazin für gutes Essen und Trinken, zeigt die kulinarische Vielfalt der Hauptstadt auf und blickt hinter die Kulissen der Feinschmecker-Metropole Berlin.
Tagesspiegel Genuss umfasst 68 Seiten und erscheint mit dieser Ausgabe in einer Auflage von 15.000 Exemplaren. Das Magazin ist ab sofort für 6,50 Euro im Handel erhältlich.

ChefAlps 2015 in Zürich

Den bereits spannenden Kreis der diesjährigen ChefAlps-Protagonisten komplettiert der spanische Avantgardekoch Andoni Luis Aduriz. Damit steht das Detailprogramm an den beiden Tagen des International Cooking Summit nun fest: Insgesamt werden neun Spitzenköche aus sieben verschiedenen Ländern auf der Showbühne am 7. und 8. Juni 2015 an der ChefAlps in Zürich ihre wegweisenden kulinarischen Konzepte präsentieren.

An der vierten ChefAlps-Ausgabe stehen diesmal Bühnenshows kontrastreicher Spitzenköche auf dem Programm, die nicht dem Mainstream folgen und gerade dadurch grosse Erfolge in der Haute Cuisine verbuchen können – dank einer auffallend eigenständigen kulinarischen Handschrift oder teils sehr ungewöhnlichen Restaurantkonzepten. Zu den bereits kürzlich im Einzelnen vorgestellten Protagonisten kommt als spannender neunter Gastkoch nun Andoni Luis Aduriz aus Spanien hinzu. Unter den besten Köchen der Welt gilt er als der fortschrittlichste seiner Zunft – mit seinem Landrestaurant Mugaritz nahe San Sebastián belegt der gebürtige Baske Platz sechs in der „World’s Best Restaurants“-Liste.

Insbesondere das experimentelle Spiel der optischen Täuschung, Verwandlung und Provokation beherrscht der spanische Avantgardekoch virtuos. Bereits vor dem ersten Bissen sind seine Gerichte ein hochästhetischer Augenschmaus. Legendäre Kreationen wie die „Essbaren Steine“ haben ihn weit über die Grenzen von Nordspanien hinaus berühmt gemacht. Mit diesem und weiteren raffinierten Rezepten setzt Aduriz weltweit neue Standards in der Haute Cuisine. Auch die experimentelle Entwicklung und Führung seines Restaurants hat Vorbildcharakter.

Kreative Denkanstösse
Profis aus Hotellerie und Gastronomie sowie Nachwuchstalente und ambitionierte Gourmethobbyköche können sich mit diesen neun wegweisenden Gastköchen auf kreative Denkanstösse für ihre eigene Arbeit und auf anregende Diskussionen freuen! Auch einige von den Botschaftern der ChefAlps, darunter Andreas Caminada aus der Schweiz sowie Thomas Dorfer und Heinz Reitbauer aus Österreich, die mit ihrem Namen hinter dem International Cooking Summit und seinem hohen Nutzen stehen, werden im Auditorium am 7. und 8. Juni in Zürich anzutreffen sein.

Markthalle und Galerie bieten Ausgefallenes für die Gourmetküche und jede Menge Networking
Bereits vor dem Beginn der Bühnenshows und in den Pausen dazwischen bieten sich die Markthalle und die Galerie als ideale Orte der Begegnung an. An den Ständen namhafter Anbieter und Unternehmen haben die Symposiumsteilnehmer hier Gelegenheit, im Rahmen von Livedemonstrationen und Degustationen neue und nichtalltägliche Produkte und Zutaten sowie exklusive Ausstattungen für die gehobene Gourmetküche kennenzulernen.

Tickets online erhältlich – Übernachtungen zu Spezialkonditionen im Swissôtel Zürich
Auch die vierte Ausgabe des International Cooking Summit bietet einen echten Mehrwert für alle, die von Trendsettern in der Haute Cuisine dazulernen wollen. In den letzten drei Jahren nutzten jeweils rund 1’300 Teilnehmer an beiden Symposiumstagen diese Gelegenheit. Um dem Andrang an der Tageskasse zu entgehen, empfiehlt es sich, sich im Vorfeld online ein Ticket via Starticket unter www.chef-alps.com/de/tickets zu sichern. Auswärtige ChefAlps-Besucher können von Spezialkonditionen für Übernachtungen im Swissôtel Zürich profitieren. Das Partnerhotel befindet sich in unmittelbarer Nähe des Veranstaltungsorts. Buchungsdetails unter www.chef- alps.com/besucher/unterkunft.

Fisch-Gourmet-Festival in Lissabon

Im April verwandelt sich Lissabon in das Mekka für Fisch-Gourmets. Beim Peixe em Lisboa („Fisch in Lissabon“) dreht sich vom 9. bis 19. April alles rund um Köstlichkeiten aus dem Meer. Kochshows, Verköstigungen, ein Gourmetmarkt mit landestypischen Köstlichkeiten und Live-Musik bilden das Rahmenprogramm für das Festival.

Auch viele der Lissabonner Restaurants schließen sich dem Festival an. Wer noch nie in den berühmten Restaurantvierteln Lissabons gespeist hat, sollte sich diese Gelegenheit nicht entgehen lassen.

www.peixemlisboa.com (in englischer Sprache)

Das Saint Mont Weinfest

Die Winzer von Plaimont öffnen vom 27. bis 29. März 2015 die Tore zu ihrer Appellation Saint Mont. Das ist eine einzigartige und besondere Gelegenheit, die neuen Jahrgänge der Saint Mont-Weine zu probieren, die Weinkeller zu besichtigen und die darin verborgenen Geheimnisse zu entdecken, auf Entdeckungsreise des historischen Erbes zu gehen… Kurz: Das Weinfest „Saint Mont Vignoble en Fête“ macht es einfach möglich, die Menschen, ihr Terroir und ihre Werte besser kennen zu lernen Dazu tragen auch die historischen Vorführungen auf Monastère bei.

Schon immer zeigen sich die Plaimont-Winzer sehr offen, um ihr reiches Erbe an Wein, Gastronomie, Kultur und Architektur mit der Welt zu teilen. Die familienfreundliche Route zeigt den Besuchern die Werte und Traditionen, die im Südwesten Frankreichs gelebt werden. Die Winzer präsentieren, jeder auf seine Art und Weise, ihre verschiedenen Produktionsstätten und ihre AOC-Weine aus Saint Mont wie L’Empreinte, Le Faîte, Château Sabazan, Monastère, La Madeleine. Aber auch verschiedene Bio-Weine können mit außergewöhnlichen regionalen Produkten verkostet werden.

Ein neuer Pate im Jahr 2015: Vincent Ferniot, bekannt aus dem lokalen Fernsehen
Journalist und gastronomischer Kritiker ist Vincent Ferniot, der seine Karriere bei „Télématin“ bei France 2 begann. Seit mehr als 15 Jahren ist er jeden Tag im Fernsehen zu sehen und brachte beispielsweise den Großmarkt Rungis seinen Zuschauern näher. Mit Zwischenstop bei den Sendern Canal +, Escales und Vivolta präsentiert er heute die täglich laufende Sendung „Midi en France“ bei France 3. Bewunderer und Freund von vielen großen Köchen hat er seinen Platz in der Haute Cuisine gefunden, denn er ist selbst ein begnadeter Koch und verrückt nach schönen Produkten mit Aromen, Geschmack und regionaler Herkunft. Saint Mont Vignoble en Fête mit Vincent Ferniot, das wird ein „Rendez-vous“, das sich die Feinschmecker nicht entgehen lassen.

London sucht den Ehrengast

Ein Dinner mit Chefkoch Jason Atherton

Kürzlich startete www.visitlondon.com, der offizielle Stadtführer durch die britische Hauptstadt, die weltweite Suche nach dem Ehrengast für London. Dieser erlebt die Stadt als VIP auf einmalige Weise, begleitet von prominenten Bewohnern, die ihn an außergewöhnliche Orte führen. Der rote Teppich liegt bereit – die Hauptstadt erwartet den Gewinner zu einer Städtereise voller magischer Momente.

Der Gewinner wird im Februar 2015 nach London eingeladen und bekommt die einmalige Gelegenheit, die Tower Bridge, die wohl berühmteste Brücke der Welt, zu öffnen. Darüber hinaus erwarten Prominente den Ehrengast und zeigen ihm bekannte und unbekannte Orte der Stadt. Mit Sängerin Jessie J geht es in ein West End Musical, im Lord’s Crickets Ground bittet Downton Abbey Star, Schauspieler Jim Carter zum Afternoon Tea und der Sprecher des britischen Unterhaus, Rt Hon John Bercow MP, führt den Gast hinter die Kulissen des Parlaments. Küchenchef Jason Atherton, bekocht den Gewinner auf Michelin Sterne Niveau in einem der besten Restaurants der Stadt. Startenor Placido Domingo und Ballerina Darcey Bussell begleiten den Ehrengast in eines ihrer Lieblingstheater, das Royal Opera House. Auf einer Londoner Filmpremiere geht es für den VIP über den roten Teppich und mit dem englischen Tennisstar Tim Henman zu einer Tour durch den All England Tennis Club, besser bekannt als Wimbledon Austragungsstätte.

Um im Rennen um Londons Ehrengast mitzumachen, sollten Bewerber sich auf visitlondon.com anmelden und entweder in einem kurzen Video oder in 70 Worten erklären, warum gerade Sie der perfekte Gast wären. Einträge werden bis 9. Dezember 2014 berücksichtigt, Teilnehmer müssen älter als 18 Jahre sein.

Londons Bürgermeister Boris Johnson: „London freut sich darauf, den Ehrengast stilvoll zu empfangen. Das ist eine tolle Gelegenheit, in die großartigste Stadt der Welt einzutauchen. Ich weiß, dass der Gewinner etwas ganz Besonderes, etwas Einzigartiges, etwas Unvergessliches mitnehmen wird. Also schicken Sie einen Film, machen Sie mit und geben Sie sich die Chance eine Reise zu gewinnen wie sie kein anderer erleben kann.“

Sally Balcombe, CEO VisitBritain: „Der Ehrengast erlebt Dinge, die man nicht kaufen kann und bekommt Einblicke in eine der lebendigsten und angesagtesten Städte. Wir können Besucherrekorde aus der ganzen Welt verzeichnen – bislang 6% Zuwachs für 2014. VisitBritain arbeitet weiterhin daran, dass dieser Trend anhält und Großbritannien ein begehrtes Reiseziel bleibt. Um zu gewinnen und unvergessliche Erinnerungen zu erleben, bewerben Sie sich so schnell wie möglich!“

Die Bekanntgabe des Gewinners im Januar 2015. Der Gewinner (plus Begleitperson) bewohnt eine luxuriöse Suite im Radisson Blu Edwardian, Mercer Street, der offiziellen Residenz des Ehrengastes. Gastgeber sind London & Partners, im Zusammenschluss mit diversen Kooperationspartnern in der Stadt.

Weitere Aktivitäten: Der Ehrengast tritt als Statist in einer West End Show auf, wird Tierpfleger im Londoner Zoo (ZSL) und Mitherausgeber einer Ausgabe des ‚Going Out Guide‘ in der Londoner Zeitung Evening Standard. Dazu gibt es einen All Access Pass für die Oxford Street, Londons meistgefeiertem Modehotspot, mitsamt VIP Styling und Gutschein im Wert von £5,000 für eine persönliche Shoppingtour. Die Höhepunkte der zweiwöchigen Reise werden gefilmt und ausgestrahlt.

Seit den Olympischen Spielen 2012 kann London ein Tourismushoch vorweisen, Tendenz steigend. Im Jahr 2013 hieß die Stadt laut offiziellen Zahlen rekordbrechende 16,9 Millionen internationale Besucher willkommen. Der Mastercard Global City Index benennt London als meist besuchte Stadt der Welt und erwartet für 2014 bis zu 18.7 Millionen Besucher.

Berlin Food Week

Das Menü für die ganze Stadt

Jeder soll die Berliner Kochkunst erleben können und jeder soll die Gelegenheit bekommen an der Berlin Food Week teilzunehmen. Einfach mal einen schönen Abend erleben bei dem etwas Besonders aus der Küche auf den Tisch kommt. Dazu auch mal einen Wein, den man vielleicht so noch nicht kennt. Das Ganze zu einem Preis, der die Genussfreude nicht trübt.

Unter dem Motto „Gemüse ist unser Fleisch“ haben sich Köche von 18 Restaurants jeweils ein spezielles Menü ausgedacht, das zur Food Week vom 7. bis 12. Oktober angeboten wird. Gemüse spielt die Hauptrolle und Fleisch bekommt eher die Bedeutung der Beilage.

Die teilnehmenden Restaurants sind: Brasserie Desbrosses (Ritz-Carlton), Duke (Ellington Hotel), Fräulein Fiona, Hard Rock Cafe, Jungbluth, Kantine Kohlmann, Kopps, ProbierMahl, Quarré (Hotel Adlon Kempinski), Rotisserie Weingrün, Sage, Sauvage, The Grand, The Eats, Vox (Hotel Grand Hyatt), Weinbar Rutz, XXenia (Pullman Hotel) und Zum dritten Mann.

Alle Menüs und Infos zur Reservierung gibt es auf www.berlinfoodweek.de/programm2014/stadtmenue/

Let`s Change the Culinary World

Let`s Change the Culinary World – unter diesem Motto findet die sechste Auflage der Chef-Sache statt. Am 26. und 27. Oktober 2014 versammelt sich auch in diesem Jahr das „Who is who“ der internationalen Gastronomiebranche – erstmals im Palladium in Köln.
Chefsache 2014: Let`s Change the Culinary World

Internationale Star-Köche gewähren in begeisternden Shows exklusiv Einblicke in ihre Arbeit, vielversprechende Jungköche zeigen, was in Zukunft zu erwarten ist und Aussteller präsentieren innovative Produkte und Möglichkeiten für die Gastronomie. Begleitende Programmpunkte wie Wettbewerbe, Partys, Verkostungen und Catering mit erlesenen Produkten sorgen zusätzlich für Unterhaltung und bieten die optimale Gelegenheit, Kontakte zu knüpfen, Netzwerke zu pflegen und Neues zu erfahren.

Erstmalig im Kölner Palladium finden neun Shows auf der großen Showbühne statt, wo Star-Chefs neue Trends und Techniken von Weltklasse präsentieren. Es ist die Gelegenheit, die Größen der internationalen Küche live und hautnah zu erleben. Zusätzlich bietet die Chef-Sache ein Forum für die besten Köche, Organisationen, Unternehmen und Dienstleister der Gastronomie-Branche.

An Round Tables können sich Experten aus der Branche zu aktuellen Themen nach dem Motto Let`s Change the Culinary World austauschen. Eine gute Gelegenheit, neue Anregungen zu bekommen, umzudenken und den eigenen Betrieb zu optimieren.

Weit über 130 Sterneköche werden sich vor Ort über die neusten Entwicklungen der Branche austauschen. Über 60 ausstellende Unternehmen und Partner präsentieren Trends und Innovationen für Küchenchefs, Köche, Servicepersonal, Sommeliers, Gastronomen und Culinary Professionals aus dem Handel und der Industrie.

Zusätzlich werden auf der Chef-Sache 2014 zwei Awards präsentiert. Köche aus aller Welt stellen sich dem „Hot or Not“-Award von Norwegian Seafood und zeigen ihre Kreativität beim Fjord-Forellen-Wettbewerb. Damit es nicht nur deftig zugeht, wird in diesem Jahr bereits zum vierten Mal der „Cru de Cao“-Award von der Confiserie Coppeneur verliehen. Hier beweisen Patissiers oder Konditoren und angehende Köche, die sich auf die Zubereitung von Dessert spezialisieren wollen, ihr Können und Kreativität bei der Entwicklung von Dessert-Ideen.

Thomas Ruhl, Initiator der Chef-Sache, blickt zufrieden auf die kommende Veranstaltung: „Es zeigt sich auch in diesem Jahr, dass das anspruchsvolle internationale Programm, das wir durch unerlässliche Akquise hochkarätiger Köche zusammenstellen konnten, sehr gut ankommt. Die mittlerweile 2.500 Fachbesucher können sich auch dieses Jahr auf Vieles freuen: Neben den altbekannten Größen der Szene haben wir wieder zahlreiche Köche gefunden, die andere inspirieren und Impulse geben. Wir achten sehr auf die Qualität jedes einzelnen Programmpunkts und das zahlt sich aus: Was als kleine Veranstaltung für Insider der Branche begann, hat sich mittlerweile zur regelrechten Marke entwickelt. Eine Marke, die an der absoluten Spitze der weltweiten avantgardistischen Kochkunst immer wieder von sich reden macht.’“

www.chef-sache.eu

Vegas Uncork’d

Bereits zum achten Mal verwandelt sich Las Vegas im Mai 2014 zum Feinschmecker-Mekka. Hier findet vom 8. bis 11. Mai die kulinarische Veranstaltungsreihe Vegas Uncork’d statt. Das heiß ersehnte und weltweit renommierte Food-Festival ist 2014 größer als jemals zuvor – mit einmaligen Events, die es so nur in Las Vegas geben kann. Das diesjährige Motto „Bon Appétit“ trägt nicht nur dem Schirmherren – dem gleichnamigen renommierten Food-Magazin – Rechnung, sondern trifft das Programm auf den Punkt. Für vier Tage lädt die Wüstenmetropole Gäste aus der ganzen Welt zum intimen Stell-Dich-ein mit den weltbesten Spitzenköchen und zu kulinarischen Erlebnissen der Extraklasse. Also: Guten Appetit!

Speisen und Feiern mit den Spitzenköchen
Längst gilt Las Vegas als Garant für gute, gehobene Küche. Das wird in diesem Jahr zum achten Mal in Folge beim Vegas Uncork’d Bon Appetit Festival gefeiert. Bobby Flay, Buddy Valastro, Daniel Boulud, Giada De Laurentiis, Joёl Robuchon, Julian Serrano, Gordon Ramsay, Guy Savoy, Mario Batali, Nobu Matsuhisa und Thomas Keller sind nur einige der Namen, die sich im viertägigen kulinarischen Programm wiederfinden.

Einige der Gaumenfreuden des Festivals im Überblick:
Donnerstag, 8. Mai
Krug Chef’s Table at Master Series Dinner: Dinnertime Decadence with Guy Savoy
Bei dieser erlesenen Runde hat man die Gelegenheit einer von insgesamt nur sechs geladenen Gästen zu sein, die an der Tafel des Meisterkochs Guy Savoy im Caesars Palace dinieren. Zu luxuriösem Krug Champagner wird ein Spezialmenü serviert, das vom Michelin-Stern gekürten Koch selbst exklusiv zubereitet wurde.

The Night Market: East Meets West
Asiatische Nachtmärkte überraschen nicht nur mit jeder Menge exotischer geschmacklicher Einflüsse. Die besondere Stimmung auf den bunten Märkten, bei denen sich in asiatischen Ländern eine Garküche an die nächste reiht, bietet ein besonderes kulinarisch-kulturelles Erlebnis. Das Venetian bringt auf solch einem nachempfundenen Nachtmarkt die Spitzenköche seines Hauses zusammen. Mario Batali, Thomas Keller, Buddy Valastro und Justin Quek sowie die Chefköche des Singapore’s Marina Bay holen in verschiedenen Speisen und Getränken asiatisches Flair nach Las Vegas.

Second Annual Chase Sapphire Preferred Grill Challenge
Bei diesem schmackhaften Wettbewerb haben zwei Studenten des Cordon Bleu College of Culinary Arts die Gelegenheit, sich gegen zwei Weltklasse-Köche zu behaupten. Wer unter anderem Buddy Valastro aus der gefeierten US-Kochserie „Cake Boss“ auf dem Nachtmarkt im Venetian an den Herdplatten schlägt, dem winkt ein Stipendium im Wert von 20.000 US-Dollar. Für Besucher ist der Wettbewerb spannend und lehrreich zugleich – eine gute Gelegenheit, den Profis ein paar Kniffe abzuschauen.

A Twist on Dinner: The Perfect Pairing of Shawn McClain und Pierre Gagnaire
Heiß her geht es auch bei der Küchenschlacht zwischen dem Chefkoch des Mandarin Orientals, dem dreifach Michelin-Stern gekürten Pierre Gagnaire, und dem ARIA Award-Gewinner, Chefkoch Shawn McClain. Beide drücken einem exklusiven Dinner mit erfrischend neuen Geschmacksrichtungen ihre persönliche Handschrift auf. Dazu werden edle Weine gereicht.

Freitag, 9. Mai
Grand Tasting
Wie in jedem Jahr ist auch diesmal das Grand Tasting unverzichtbarer Bestandteil der Veranstaltung. 50 preisgekrönte Chefköche mischen sich im Garden of the Gods Pool Oasis im Caesars Palace unter die Gäste. Genossen werden eigens für den Abend von ihnen vorbereitete Häppchen sowie eine Auswahl der 100 weltweit besten Weine. Im Anschluss wird im kürzlich eröffneten FIZZ Las Vegas bei Champagner und einem Plausch mit den Chefkochs persönlich gefeiert. Das Interieur des FIZZ Las Vegas wurde von keinem Geringerem als Sir Elton John gestaltet.

Sushi & Sake with Chef Nobu Matsuhisa
Sushi Connaisseur Nobu Matsuhisa weiht seine Gäste im Caesars Palace bei einem Schluck der besten Sakes in die Kunst des Suhsirollens ein. Matsuhisa ist bekannt dafür, mit neuen Zutaten die Sushiküche zu revolutionieren.

The Perfect Pairing: Art & Wine
Die Meister-Sommeliers des Bellagio laden zu einer künstlerischen Weinverkostung ein. In der Bellagio Gallery Of Fine Art wird zu Picasso & Co. ein edler Tropfen gereicht.

Michael Mina’s Poolside Pig Roast & Beer Garden
Gemütliche Biergartenatmosphäre finden Besucher von Michael Mina’s Pub im MGM Grand vor. Der Chef persönlich kümmert sich unter der Sonne Las Vegas am Pool des MGM Grand um Spanferkel und ausgewählte Barbecue-Spezialitäten. Das Bier ist schon kalt gestellt.

Samstag, 10. Mai
Legendary Lunch with Le Cirque
Vor der umwerfenden Kulisse der Wasserspiele des Bellagio wartet auf Besucher ein außergewöhnliches Mittagessen im Le Cirque, das mit dem AAA Five Diamond Award ausgezeichnet wurde. Chefkoch Paul Lee kreiert ein Vier-Gänge-Menü mit frischesten Zutaten und einer Weinauswahl der Flower’s Winery.

Fire & Ice: A Flame-Grilled Feast Over Cool Cocktails
Kochen wie anno dazumal – Royden Ellamar, Chefkoch des Sensi im Bellagio, ist Spezialist auf dem Gebiet alter Zubereitungstechniken. Fleisch wird auf offenem Feuer oder auf Asche gekocht oder geräuchert. Zur Abkühlung serviert Barkeeper Ricardo Murcia kreative Cocktails. Zu erstklassigem Rind- und Lammfleisch wird frisches Gemüse regionaler Farmer gereicht.

Mother’s Day Weekend Brunch
Ein exklusiver Muttertagsbrunch wartet im ARIA auf die Gäste. Verantwortlich für die feinen Speisen zeichnen die Chefköche Shawn McClain und Masa Takayama.

When in France: A Joel Robuchon Dinner
Der renommierte Restaurantführer Gault Millau kürte ihn zu „Frankreichs Chefkoch des Jahrhunderts“. Von der hohen Kochkunst Joel Robuchons können sich Gourmets bei zwei privaten Dinnern persönlich überzeugen. In seinem Restaurant im MGM Grand lädt der Meister zum Sechs-Gänge-Menü.

www.vegasuncorked.com

Ricardo Costa

Um den frostigen Wintertagen zu entfliehen, bietet das The Yeatman in Oporto (Portugal) mit dem Winter Package die passende Gelegenheit, in ein wohltuendes Sinneserlebnis einzutauchen. Bei milden zweistelligen Temperaturen und jeglichem Komfort im Luxus-Weinhotel entdecken die Gäste die gemütliche Seite der Wintermonate. Besonders das Spa im The Yeatman lädt mit Anwendungen und Produkten des Vinothérapie® Spa by Caudalie, die auf den Wirkstoffen aus der Weintraube basieren, zum Entspannen ein. Die zehn Behandlungsräume werden durch Aromatherapie-Dampfräume, ein weitläufiges Römisches Bad, ein Hallenbad und ein spezielles Tauchbecken ergänzt. Kulinarisch werden die Gäste vom jungen Sternekoch Ricardo Costa verwöhnt oder lassen den winterlichen Abend bei einem gemütlichen Glas Wein in Dick’s Bar ausklingen.

Einen genussvollen Start in die Adventszeit bietet das diesjährige Christmas Wine Weekend, das bereits das Dritte in Folge ist: In eleganter Atmosphäre präsentieren viele der 73 Partnerweingüter des Yeatmans über 100 verschiedene Weine zum Probieren, darunter bemerkenswerte Neuentdeckungen und etablierte Jahrgangsweine. Während der zweitägigen Christmas Wine Experience vom 30. November bis 01. Dezember 2013 werden zu den delikaten Weinen kulinarische Köstlichkeiten gereicht: Portugiesischer Käse, Schinken, Olivenöle und handgefertigte Schokoladen sowie ein reichhaltiges Buffet von Ricardo Costa.

Für all diejenigen, die den Heiligen Abend außerhalb der eigenen vier Wände verbringen möchten, lädt das The Yeatman zu einem speziellen Christmas Eve Supper am 24. Dezember 2013 in das Restaurant The Orangerie ein: Bei einem fantastischen Ausblick auf Porto-Stadt und den Duoro-Fluss genießen die Gäste ein köstliches Vier-Gänge-Menü von Ricardo Costa (Preis pro Erwachsener € 65/ Kind € 32,50 inklusive Soft Drinks).

Wer ganz ohne Stress in den ersten Weihnachtstag starten möchte, der ist beim Christmas Lunch Buffet in der Orangerie mit verschiedensten Leckereien (Preis pro Erwachsener € 60/ Kind € 30 inklusive Soft Drinks) genau richtig.

Das „Winter Package“ im The Yeatman beinhaltet:
– Mindestens zwei Übernachtungen in einem Superior Room mit privater Terrasse und Panoramablick inklusive Frühstück in der The Orangerie
– Kinder übernachten kostenlos – 1 Extrabett für 1 Kind im Superior Room, 2 Extrabetten für 2 Kinder in der Suite
– Freier Zugang zu den Innen- und Außenpools mit Panoramablick, dem Fitness- und Wellbeingbereich
– 20 % Rabatt auf Behandlungen im Vinothérapie® Spa by Caudalie
– 10 % Rabatt auf alle Weineinkäufe über € 35,- im The Yeatman Shop
– Ein Afternoon Tea pro Erwachsener in Dick’s Bar
– Freies Parken
– Early Check-In oder Late Check-Out nach Verfügbarkeit
– Preis pro Nacht: ab € 215,- pro Zimmer bei Doppelbelegung im Superior Room

Gültig bis 28. Februar 2014, ausgenommen 27. Dezember 2013 bis 01. Januar 2014. Buchungen sind unter Angabe des Kennwortes „Winter Programme“. Buchungen über den 24. Dezember 2013 beinhalten einen 10% Rabatt auf das Christmas Eve Supper.

Das 5-Sterne-Haus setzt mit seiner Eröffnung im September 2010 neue Maßstäbe in der Hotelbranche der Stadt. Es verfügt über 70 Zimmer und zwölf Suiten mit privaten Terrassen und fügt sich harmonisch in den Hang eines Hügels am Flussufer des Duoro ein. Dank seiner erhöhten Lage gibt The Yeatman einen beeindruckenden Blick auf den Fluss und das Zentrum von Porto frei. Im hoteleigenen Restaurant zieht der portugiesische Chef Ricardo Costa die Fäden. Der große Weinkeller des Hauses umfasst 25.000 erlesene Flaschen und bietet weltweit die beste Auswahl an portugiesischen Weinen. Das Vinothérapie® Spa by Caudalie, das 2013 mit dem WORLD SPA & WELLNESS AWARD ausgezeichnet wurde, greift nicht nur im Namen das Wein-Thema auf, auch die Behandlungen stehen größtenteils im Zeichen der edlen Tropfen. Darüber hinaus verfügt das Hotel über ein rund um die Uhr geöffnetes Business Centre und elf Veranstaltungsräume.

www.theyeatman.com