Candle-Light-Dinner im Kuhstall – Die Kuhkapellen in Rheinhessen

Ein Candle-Light-Dinner im Kuhstall? In Rheinhessen ist das kein Grund, die Nase zu rümpfen. Man sollte aber wissen, dass die Kuhställe hier aussehen wie Kapellen und mittelalterliche Klosterrefektorien.

Es war der Maurermeister Franz Ostermayer, der Mitte des 19. Jahrhunderts nach klösterlichem Vorbild Stallbauten mit Kreuzgewölben errichtete. Diese Bauform minderte die Gefahr von Hausbränden, die damals viele Betriebe vernichteten.

Vor einigen Jahren haben engagierte Winzer den historischen Wert dieser Räume erkannt und diese liebevoll bis ins Detail restauriert. So sind aus den früheren Kuhställen gemütliche Weinstuben und Straußwirtschaften geworden, in denen das ganze Jahr über kulturelle Veranstaltungen, Hoffeste und kleine Konzerte stattfinden.

Informationen zu den einzelnen Veranstaltungen, wie z.B. der Konzertreihe „Klassik im Gewölbe“, gibt es im „Rheinhessen-Programm 2006“
www.rheinhessen.info

Print Friendly, PDF & Email
Sende
Benutzer-Bewertung
5 (1 Stimme)

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.