Christine Baumann

Christine Baumann (23) aus Hainfeld/Pfalz sicherte sich den dritten Platz beim „Hans Bueschkens Young Chefs Challenge“ in Norwegen. Um den Titel und Pokal zu gewinnen, musste sie sich gegen fünf Köche aus den Vereinigten Arabischen Emiraten, den USA, Italien, Dänemark und Indonesien in einem spannenden Finale auf dem Weltkongress der Köche in Stavanger durchsetzen. Eine kritische Jury und zahlreiche Kollegen von allen Kontinenten schauten den talentierten Nachwuchsköchen auf die Finger und bewerteten neben Kreativität, Zubereitungstechniken, Geschmack und Umsetzung auch die Einhaltung der Hygienerichtlinien und akkurate Arbeitsweise. Alle Finalisten mussten ein hochwertiges 3-Gang-Menü für vier Personen zubereiten. Das Menü bestand aus Heilbutt in der Vorspeise, Kobe Beef im Hauptgericht und Valrhona-Schokolade sowie Tee im Dessert. Außerdem musste eine Menüfolge mit Wasabi verfeinert sein.

Christine Baumann, Mitglied im Verband der Köche Deutschlands zeigte sich in Bestform und setzte das Wettbewerbsprogramm hochkonzentriert und gut organisiert um. Besonders im Geschmack punktete sie und wurde nur knapp hinter Reilly Meeham (USA, Platz 2) und Kasper Christensen (Dänemark, Platz 1) Dritte.

Bereits im Oktober 2013 gewann Christine Baumann in Budapest die Vorentscheidung für Zentraleuropa und qualifizierte sich für Stavanger. Danach schloss sie mit Bravour ihre Ausbildung zur Köchin im Restaurant “d/blju W’” im Hotel im Wasserturm in Köln ab und absolvierte ein Praktikum in Istanbul im Sheraton Hotel. Der Aufenthalt in der Türkei war ein Teil ihrer Siegprämie als beste Koch-Auszubildende Deutschlands. 2013 gewann sie diesen Titel im Bundesjugendwettbewerb des Verbandes der Köche Deutschlands um den Rudolf Achenbachpreis.

Die sympathische Jungköchin fängt im August im Sternerestaurant La poêle d’or in Köln an. Ebenso stehen für die nächsten Jahre Auslandsaufenthalte wie z.B. in Australien auf dem Plan. Nach den Wanderjahren wird es Christine Baumann wieder in die Pfalz verschlagen, um ihre Tante im Gasthaus Zum Adler in Klingenmünster kulinarisch zu unterstützen.

Print Friendly, PDF & Email
Sende
Benutzer-Bewertung
5 (2 Stimmen)

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.