Festival der Sinne

Festival der Sinne am 27. Januar 2014 im Kuppelsaal Hannover

Am 27. Januar 2014 ist es wieder soweit: Dann begrüßt Sanjay Shihora, Inder, Wahlberliner und Comedian die Gäste zum „Festival der Sinne 2014“, der 9. langen Nacht der Gastronomie. „Nach dem überwältigenden Erfolg im letzten Jahr – es kamen erneut über 2000 Gastronomen und Hoteliers aus ganz Niedersachsen nach Hannover – freue ich mich auf einen weiteren fantastischen Abend“, schwärmt Organisator Stephan Kwiecinski (49, kwie.medien).

Begrüßt werden die Gäste ab 18.30 Uhr im Foyer des Kuppelsaals durch Musik von „alten Bekannten“: „Dick & Durstig“ sind eine Institution, wenn es um Spaß und Stimmung geht. Dazu gibt es als Begrüßungscocktail die Eigenkreation „Hannover Royale“ von Niedersachsens amtierendem Cocktailmeister Manuel Mauritz (Lucky 7 im RP5). Danach folgt ein fantastischer Varieté-Showteil. Mit dabei sind Alexey Chaynikov (Hula-Hoop) aus Russland, das argentinische Duo Laos (Partnerakrobatik) und der „junge Wilde“ Phil Os mit einer beeindruckenden Diabolo-Jonglage.

Bis spät in den Abend hinein haben die Gäste Zeit, Lose für eine der wohl größten Tombolas Niedersachsens mit nahezu 1000 Sofortgewinnen zu erstehen; ein Teil des Erlöses wird wie in jedem Jahr für einen guten Zweck gespendet.


Im Anschluss an den Varietéteil folgen rund anderthalb Stunden, in denen die Gäste an verschiedenen Büffetstationen im Haus beköstigt werden. Etwas ausgefallener speisen einige Gäste im ersten Rang: Ihr Gastgeber ist 2-Sterne-Koch Christian Lohse aus dem Restaurant „Fischers Fritz“ im Berliner Regent Hotel. Lohse ist eine beständige Größe der Kulinarik und hält seine Sterne bereits seit Jahren.

Der musikalische Stargast des Abends ist in diesem Jahr ein echter Glücksgriff: Mit „R.I.O. feat. U_Jean“ ist es gelungen, einen der erfolgreichsten europäischen Dance Pop Acts auf die Bühne des Festivals zu holen. Mit über 250 Millionen Youtube-Aufrufen ist er so bekannt und beliebt wie kaum jemand sonst, und spätestens seit „Summer Jam“ kennen auch ältere Generationen den sympathischen Sänger von Hits wie „Party Shaker“, „Turn This Club Around“ und „Shine On“.

Die Karten kosten seit neun Jahren unverändert günstige 35 Euro inkl. Essen (!), außerdem gibt es Sitzplatzkarten ab 75 Euro. Wer allerdings bei Christian Lohse speisen möchte, muss etwas tiefer in die Tasche greifen: 139 Euro kostet das 4-Gang-NMenü inklusive „Hannover Royale. Erhältlich sind die Karten unter www.festival-der-sinne.org

Print Friendly, PDF & Email
Sende
Benutzer-Bewertung
0 (0 Stimmen)

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.