Festival der Sinne

Festival der Sinne am 27. Januar 2014 im Kuppelsaal Hannover

Am 27. Januar 2014 ist es wieder soweit: Dann begrüßt Sanjay Shihora, Inder, Wahlberliner und Comedian die Gäste zum „Festival der Sinne 2014“, der 9. langen Nacht der Gastronomie. „Nach dem überwältigenden Erfolg im letzten Jahr – es kamen erneut über 2000 Gastronomen und Hoteliers aus ganz Niedersachsen nach Hannover – freue ich mich auf einen weiteren fantastischen Abend“, schwärmt Organisator Stephan Kwiecinski (49, kwie.medien).

Begrüßt werden die Gäste ab 18.30 Uhr im Foyer des Kuppelsaals durch Musik von „alten Bekannten“: „Dick & Durstig“ sind eine Institution, wenn es um Spaß und Stimmung geht. Dazu gibt es als Begrüßungscocktail die Eigenkreation „Hannover Royale“ von Niedersachsens amtierendem Cocktailmeister Manuel Mauritz (Lucky 7 im RP5). Danach folgt ein fantastischer Varieté-Showteil. Mit dabei sind Alexey Chaynikov (Hula-Hoop) aus Russland, das argentinische Duo Laos (Partnerakrobatik) und der „junge Wilde“ Phil Os mit einer beeindruckenden Diabolo-Jonglage.

Bis spät in den Abend hinein haben die Gäste Zeit, Lose für eine der wohl größten Tombolas Niedersachsens mit nahezu 1000 Sofortgewinnen zu erstehen; ein Teil des Erlöses wird wie in jedem Jahr für einen guten Zweck gespendet.

Im Anschluss an den Varietéteil folgen rund anderthalb Stunden, in denen die Gäste an verschiedenen Büffetstationen im Haus beköstigt werden. Etwas ausgefallener speisen einige Gäste im ersten Rang: Ihr Gastgeber ist 2-Sterne-Koch Christian Lohse aus dem Restaurant „Fischers Fritz“ im Berliner Regent Hotel. Lohse ist eine beständige Größe der Kulinarik und hält seine Sterne bereits seit Jahren.

Der musikalische Stargast des Abends ist in diesem Jahr ein echter Glücksgriff: Mit „R.I.O. feat. U_Jean“ ist es gelungen, einen der erfolgreichsten europäischen Dance Pop Acts auf die Bühne des Festivals zu holen. Mit über 250 Millionen Youtube-Aufrufen ist er so bekannt und beliebt wie kaum jemand sonst, und spätestens seit „Summer Jam“ kennen auch ältere Generationen den sympathischen Sänger von Hits wie „Party Shaker“, „Turn This Club Around“ und „Shine On“.

Die Karten kosten seit neun Jahren unverändert günstige 35 Euro inkl. Essen (!), außerdem gibt es Sitzplatzkarten ab 75 Euro. Wer allerdings bei Christian Lohse speisen möchte, muss etwas tiefer in die Tasche greifen: 139 Euro kostet das 4-Gang-NMenü inklusive „Hannover Royale. Erhältlich sind die Karten unter www.festival-der-sinne.org

Das perfekte Promi Dinner

Am 8. Juni ist es soweit: Prinzessin Madeleine von Schweden heiratet den bürgerlichen Anglo-Amerikaner Chris O’Neill. Pünktlich zu diesem Anlass zeigt VOX „Das perfekte Dinner – Die royale Woche“. In der Spezialausgabe trifft Klatsch-Experte Ralph Morgenstern auf vier Damen, die alle nicht nur begeisterte Hobby-Köchinnen, sondern auch wahre Hobby-Königshausexpertinnen sind. So wird in dieser Runde natürlich nicht nur das Menü der Konkurrenz, sondern auch das anstehende royale Großereignis ganz genau unter die Lupe genommen.

Vox Koch-Doku:
Mo.-Fr., 03.06.-07.06., 19:00 „Das perfekte Dinner – Die royale Woche“ mit Klatsch-Experte Ralph Morgenstern

Bernd Siener und Christian Lohse kochen in Toronto

Zwölf Meisterhände in einer Küche

„Culinary Cravings“ am 16. Oktober im Palais Royale, Toronto

Starköche Bernd Siener (Bel Etage, Marburg, 1 Michelin-Stern)
und Christian Lohse (Fischers Fritz, Berlin, 2 Michelin-Sterne) verwandeln gemeinsam mit
vier befreundeten renommierten Meisterköchen aus Kanada die Eventstätte „Palais
Royale“ in Toronto am Freitag, den 16. Oktober in eine Gourmet-Küche.

Kameras verfolgen
jeden Schritt der sechs Kochkünstler und projizieren Livebilder auf eine Leinwand. Die
Gäste erleben hautnah, wie ein Sechs-Gänge Menü entsteht und erhalten exklusive Tipps
und Tricks von den Köchen persönlich. Die Deutsch-Kanadische Industrie- und
Handelskammer setzt mit ihrem „Culinary Cravings“ Event ein kulinarisches Zeichen für die
deutsch-kanadischen Beziehungen.

„Für uns ist das Event eine einzigartige Chance, als Freunde gemeinsam mit unserem Publikum
eine Eventstätte in eine riesige Küche zu verwandeln“, sagt Anna Olson (Food Network
Canada). Steffan Howard (Palais Royale, Toronto, Kanada), Olaf Mertens (On the Curve, West
50 and the HIP, Mississauga, Kanada), Ted Reader (BBQ-Award Gewinner) und Anna Olson (Food
Network Canada) präsentieren gemeinsam mit einen
genussreichen Austausch kanadischer und deutscher Kochkunst. Chefkoch Olaf Mertens wird mit
Lynne Russell, Radiomoderatorin von Newstalk 1010 CFRB durch den Abend führen.
Koch-Schüler des „Niagara College“ helfen beim Vorbereiten der Gerichte und können an
diesem Abend von den Meisterköchen lernen. Ein Teil der Ticketeinnahmen geht an die Canada
Breast Cancer Foundation, die seit mehr als 20 Jahren die Brustkrebsforschung vorantreibt. Der
Erlös einer Überraschungs-Auktion kommt der Toronto German School sowie dem Niagara
College zugute.

Informationen zu dem Event:
Freitag, 16. Oktober 2009 im Palais Royale, 1601 Lakeshore Blvd. West , Toronto, Kanada, Start: 18:30 Uhr

Tickets: $ 250 zuzügl. Steuern. Die Tickets enthalten ein Sechs-Gänge-Menü der Meisterköche
mit dem dazu passenden Wein. Der Abend wird von einem DJ begeitet.

Weitere Informationen unter www.kanada.ahk.de/en/events/toronto/mediapage-culinary-cravings/

Südtiroler Honigtage

Der Vinschgau ist Südtirols Schatz- und Kornkammer. „Naturbelassen“ wie die kulturellen Denkmäler aus allen Epochen zwischen Kastelbell-Tschars und dem Reschenpass sind auch die Früchte des Vinschgaus.

Marillen, Erdbeeren, Äpfel, Wein, Spargel, Gemüse und Kräuter werden hier angebaut. Für den Obstanbau wie auch als Honiglieferant haben die Bienen im Vinschgau eine wichtige Funktion. Ihnen sind die ersten Südtiroler Honigtage (28.–29.08.09) gewidmet. 14 Imkereibezirke aus ganz Südtirol lassen in Schlanders die Besucher in das Leben der „Immen“ eintauchen: Von der Pflege, dem Schutz vor Krankheiten bis zur Produktion des Honigs wird zwischen Schleudern und Abfüllen viel Interessantes gezeigt. Natürlich kann man dabei auch die verschiedenen Honigsorten kosten und einen Blick auf die zahlreichen weiteren Produkte werfen, die aus der täglichen Arbeit der Bienen entstehen: Propolistropfen, Gelée Royale, Honig-Kosmetikprodukte oder Bienenwachskerzen – all das kann man auf dem Honigmarkt in Schlanders erstehen. Natürlich wird eine große Auswahl an Südtiroler Honigsorten feilgeboten. Die Vinschger Gastronomie versüßt die Honigtage mit traditionellen Delikatessen. Für die Kinder wird ein Sumsi-Programm geboten.

Weitere Informationen http://www.vinschgau-suedtirol.info/news_detail.php?id=369

Kirberg Catering Kochkurs

Kirberg Catering Fine Food aus Bergisch-Gladbach bietet zu Gunsten der Aktion Spitzenköche für Afrika im Januar 2009 einen Kochkurs „Pasta Royal“ an.

Diese werden von Spitzenkoch Volker Beuchert persönlich durchgeführt. Nach seiner Kochausbildung bei Stefan Marquard, perfektionierte er sein Können bei Wolfgang Pade und verfeinerte es im „The Manor“ Restaurant in New Jersey. Seitdem hält er bei Kirberg Catering die Qualitätsansprüche aufrecht und entwickelt immer wieder neue Rezepte, Geschmacksrichtungen und Zubereitungsarten. Am 09.01.2009 kocht er gemeinsam mit Hobbyköchen raffinierte Pasta Rezepte. Genießen Sie Leckeres direkt aus der Schlossküche im mehrfach ausgezeichneten Restaurant Schloss Morsbroich in Leverkusen.

Kochkurs „Pasta Royale“

Leckeres aus der Schlossküche! Volker Beuchert, Spitzenkoch und Geschäftsführer von Kirberg Catering Fine Food, kocht mit Ihnen im unternehmenseigenen Restaurant. Im mehrfach ausgezeichneten Restaurant Schloss Morsbroich in Leverkusen erwartet Sie ideenreiche Kochkunst in modernem Ambiente mit Blick auf das historische Schloss. Erstmals urkundlich erwähnt wurde die ehemalige Wasserburg im 13. Jh. just zu der Zeit als Marco Polo Pasta das erste Mal zum Europäischen Trendthema machte. Volker Beuchert, ausgebildet bei Stefan Marquard, scheut sich nicht dieses Thema aufzugreifen. Als Liebhaber der mediterranen Küche kocht er gemeinsam mit den Hobbyköchen raffinierte Rezepte, die den Gaumen verzaubern. Beim Kochkurs „Pasta Royale“ lernen Sie, welche Zutaten in einen authentischen Pastateig gehören und wie dieser verarbeitet werden soll. Interessante Kompositionen dienen als Füllung um aus einfachen Gerichten einen kulinarischen Hochgenuss zu bereiten. Insbesondere mit der Zubereitung des Hauptganges „al cartoccio“ – als Päckchen – setzt Volker Beuchert dem Menü die Krone auf – Pasta Royal eben.

Menü
Ziegenkäse-Spinatravioli mit Eigelb und nativem Olivenöl
***
Limonen-Bavette ”al cartoccio”
mit gekräutertem Branzinofilet und marinierten Zucchini
*****
Kakao-Tortelloni mit Kürbis-Mandelfüllung, geschmolzenen Amarettini und Topfen-Eiscreme

Der Kochkurs findet statt am 09.01.2009 für 20 Teilnehmer
Der Teilnehmerbeitrag von 119,- €, wird (abzgl. MwSt.) komplett gespendet
Beginn: um 18.00 Uhr
Im Gartensaal des
Restaurant Schloss Morsbroich
Gustav-Heinemann-Str. 80
51377 Leverkusen
www.restaurant-schloss-morsbroich.de

Anmeldungen bei:
Kirberg Catering Fine Food
Fon: 02202.2403-0
info@kirberg-catering.de
www.kirberg-catering.de

Honig – Propolis, Gelée royale …

Von der Sammelleidenschaft der Bienen profitiert der Mensch: Das Tier sucht sich seinen Nektar und befruchtet dabei die Blüten. Ist der Nektar durch Bienenmägen gewandert, entsteht Honig. Auch den liebt der Mensch als angenehmen Süßstoff. Früher gehörte ein Bienenhäuschen fast zu jedem Bauernhaus, Honig war für arme Leute häufig das einzige Süßmittel. Zucker nur etwas für Reiche.

Imker müssen gute Naturbeobachter sein, um ihren Bienen gute Futterplätze suchen zu können. Wanderimker fahren ihre Völker dorthin, wo es gerade blüht: zu den Kastanien, Akazien, in die Heide und zum Löwenzahn. Neben dem Honig nutzt der Mensch weitere Kostbarkeiten aus dem Bienenstock: Propolis, Gelée royale und das Wachs. Längst finden sich diese Produkte in der Kosmetik. Und auch Köche entdecken den Honig wieder, nicht nur für Schleckermäuler.

WDR, Mittwoch, 27.06., 09:00 – 09:30 Uhr

Matthias Buchholz

Die thailändische Küche ist international bekannt und liegt voll im Trend. Ob chili-scharf oder vergleichbar mild, die Harmonie in der Zusammensetzung ist das Leitmotiv jeden Gerichts. Gut essen kann man überall in Thailand: Sei es in der kleinen Garküche am Straßenrand oder im preisgekrönten Luxusrestaurant.

Der Asienspezialist Geoplan hat den Trend erkannt und bietet in Kooperation mit dem Thailändischen Fremdenverkehrsamt und Thai Airways International eine Reise unter dem Motto „Kulinarische Genüsse Thailands – Unterwegs mit Sternekoch Matthias Buchholz“ an. „Gourmetreisen sind gefragt und die Thailandreise mit Sternekoch Matthias Buchholz haben wir als Pilotprojekt aufgelegt. Weitere Reisen sind in der Planung und wir wollen dieses Segment weiter ausbauen“, so Stefan Kraft, Managing Director von Geoplan.

Die neuntägige Feinschmecker-Reise bietet Geoplan erstmals vom 29. September bis 07. Oktober 2006 zum Paketpreis ab 1.980 Euro pro Person im Doppelzimmer an. Die maximale Teilnehmerzahl beträgt 30 Personen. Eingeschlossen sind der Economy Class Flug mit Thai Airways ab / bis Frankfurt, drei Nächte mit Frühstück im Hotel Dusit Thani in Bangkok im Grande Zimmer, drei Übernachtungen mit Frühstück wahlweise im Hotel Mom Tri’s Boathouse oder gegen Aufpreis im Mom Tri’s Villa Royale auf Phuket sowie die Reiseleitung und die genannten Abendessen. Darüber hinaus sind die beschriebenen Ausflüge und Aktivitäten inklusive.

Mit Matthias Buchholz, dem Sternekoch des Berliner Restaurants „first floor“ im Hotel Palace, erlebt die Gruppe zunächst die lebendige Metropole Bangkok in ihrer kulinarischen und kulturellen Vielfalt. Danach geht es für drei erholsame Tage nach Phuket, Thailands größter Insel. Für Gourmet-Höhepunkte sorgt der Sternekoch, der bei einem Show-Cooking im Dusit Thani Bangkok sein Können demonstriert und am Abend ein exklusives Dinner für die Gäste zubereitet. Die Teilnehmer kommen hier in den Genuss kulinarischer Kreationen, die sich an der französischen Küche orientieren und von Buchholz gekonnt stilistisch variiert werden. Am zweiten Tag steht zunächst ein Besuch der lebendigen Märkte in Bangkok und der Tempelanlagen Wat Po und Wat Arun auf dem Programm. Abends können alle noch einmal bei einer Dinner Cruise an Bord der Teakholzbarke Manohra Star Bangkok bei Nacht genießen und sich von der thailändischen Küche verwöhnen lassen.

Am nächsten Tag geht es weiter nach Phuket. Bei einem Besuch des lokalen Marktes Talaad Nut und einem Kochkurs mit dem Chefkoch des Hotels Mom’s Tri’s Villa Royale werden die Gourmetreisenden in die Geheimnisse der Thai-Küche eingeführt. Den krönenden Abschluss der Reise bildet ein Ganztagssegeltörn in der Phang Nga Bucht mit der Dschunke June Bahtra. Der Aufenthalt auf Phuket kann individuell verlängert werden. Die Verlängerungsnacht im Doppelzimmer kostet in Mom’s Tri’s Villa Royale ab 60 Euro pro Person und im Mom’s Tri’s Boathouse ab 45 Euro pro Person.

Der kulinarische Ausflug von Matthias Buchholz findet seine Entsprechung 2007 in Berlin, wenn der Chefkoch des Dusit Thani aus Bangkok die Gäste des Hotel Palace mit thailändischen Kreationen verwöhnt.

Weitere Informationen zum Reisepaket von Geoplan im Internet unter www.geoplan-reisen.de