Merkwürdigkeiten beim Fliegen

Wenn Sie nach Madrid zum neuen Flughafengebäude fliegen und im selben Terminal umsteigen, werden Sie wieder aufwendig von recht burschikosen Mitarbeitern kontrolliert. In kleinen Schalen müssen Sie Ihr Gepäck zum durchleuchten jonglieren. Das diene der Sicherheit.
Wenn Sie aber auf dem alten Flughafen, der vom Skyteam und Air Europa genutzt wird, umsteigen, ist das nicht notwendig.

Wenn Sie in Rom Fiumicino FCO umsteigen wollen, müssen Sie den Boarding Pass mitbringen. Die Transitschalter sind hinter der erneuten Handgepäckkontrolle, die Sie aber ohne Boarding Pass nicht durchlässt. Ein Boarding Pass auf dem Handy wird auch akzeptiert, auf dem Notebook allerdings nicht. Wir retteten uns, weil wir auf dem iPad eine Kopie hatten. Das hatte dann die ranghöhere Instanz akzeptiert.

Wenn ihr Koffer in Bahrain nicht mit Ihnen ankommt, liefert ihn Lufthansa den nächsten Tag ins Hotel, egal welche Klasse sie flogen. Wenn Sie jedoch mit GulfAir fliegen, kann der Koffer wegen des Zolls nicht geliefert werden, auch bei First Class Passagieren.
Auch auf Teneriffa gelten unterschiedliche Gesetze. Wenn Sie aus den USA kommend in Madrid kein Gepäck haben, liefert Iberia dieses ins Hotel. Air Europa in Teneriffa kann das nicht machen, wegen des Zolls. Auch wenn Sie die Nummer des Schlosses mitteilten.

Wenn Sie in den USA am Notausgang sitzen und ihr Handgepäck unter den Vordersitz schieben, ist das völlig normal. Wenn Sie das in Europa machen wollen, wird die Stewardess ganz böse!

Wenn Sie heute in den meisten Flugzeugen rauchen, gefährdet das die Sicherheit des Flugzeuges und wird gesetzlich verfolgt. Ältere Menschen können sich noch gut erinnern, wie gefährlich das Rauchen früher im Flugzeug war. Nicht dass ich im Flieger rauchen wollte, es irritiert mich nur, dass es jetzt gefährlich ist.

Wenn Sie in Europa eine Wasserflasche mitnehmen wollen, wird sie Ihnen weggenommen. Wenn Sie in Dubai eine Palette mit 24 Getränkedosen im Handgepäck haben, stört sich niemand daran.

In Russland dürfen auch Familien nicht zur Passkontrolle gemeinsam antreten, jeder nur einzeln. In Moskau muss man immer mit Gepäck neu einchecken, wenn man ins Inland weiterfliegt. Bei Transitreisenden ist das nicht notwendig.

Wenn Sie bei Qatar Airways bei Start und Landung auf Ihrem iPad lesen, ist das völlig normal. Das macht die Stewardess auch. Wenn Sie das bei Alitalia machen, droht das Flugzeug abzustürzen.

Wenn Sie bei Air Europa in der sogenannten Business Class eine Coke Zero haben möchten, geht das nicht. Die gibt es nur gebührenpflichtig in der Economy.

Wenn Sie bei einer beliebigen Fluggesellschaft die Flugzeit oder Termin ändern wollen, ist das ein teures Drama. Wenn die Fluggesellschaft etwas ändert, haben Sie es zu schlucken!

Wenn Sie bei Air Berlin den Flug stornieren, weil Air Berlin den Abflug-Flughafen (von BER nach TXL) gewechselt hat und Sie sogar mit einer Gutschrift einverstanden wären, schreibt Ihnen Air Berlin noch nicht einmal die Gebühren gut. Selber verklagt Air Berlin aber die Berliner Fluggesellschaft aus genau den gleichen Gründen.

Wenn Sie bei Emirates Airlines auch als Businesspassagier den Zubringerflug verpassen und auf eigene Kosten mit einer anderen Airline nach Dubai fliegen, um von dort nach Fernost weiterzufliegen, verlangt die Emirates Unsummen Aufpreis (höher als das Original Ticket), um Sie zu befördern. Schliesst die Emirates Sie vom Weiterflug aus weil sie überbucht ist, entschuldigt sie sich noch nicht einmal. Wirklich skurill: Sie haben auch nicht Anrecht auf EU Kompensation, da die Gesellschaft nicht aus der EU kommt.

Welche Skurrilitäten sind Ihnen widerfahren, lieber Leser?

Unser Leser Thomas schreibt:
Wenn man bei Air Berlin die Stewardess fragt, ob man nach dem Start und dem Erlöschen der Anschnallzeichen die Flugroute mit einem GPS-Handgerät verfolgen und aufzeichnen darf, läuft diese rot im Gesicht an und ruft „Auf keinen Fall, das Ding könnte die Bordelektronik stören.“ Wenn man die gleiche Frage bei Ryanair stellt, konsultiert die Stewardess den Flugkapitän und sagt dann lachend „Kein Problem, der Kapitän hat auch eins im Cockpit.“

Schicken Sie uns Ihre Erfahrung an pr (at} gourmet-report.com bitte!

Print Friendly, PDF & Email
Sending
User Review
5 (2 votes)

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.