Karlheinz Hauser

DAS TIROLER PAZNAUN ERÖFFNETE DEN KULINARISCHEN JAKOBSWEG 2012

Ab sofort bietet das Tiroler Paznaun den ganzen Sommer lang Hochgenuss im Hochgebirge. Am Wochenende wurde gemeinsam mit Karlheinz Hauser aus Deutschland (Restaurant Seven Seas im „Süllberg“, Hamburg), dem Italiener Stefano Ciotti (Restaurant Vicolo Santa Lucia, Cattolica RN), dem Niederländer Peter Gast (Restaurant `t Schulten Hues, Zutphen) sowie dem Belgier Franky van der Haeghe (Restaurant Hostellerie St. Nicolas, Dilsen-Sokkem) der zum vierten Mal stattfindende „Kulinarische Jakobsweg“ eröffnet. Die Starköche bringen damit ihre speziell für den Jakobsweg, aus regionalen Produkten kreierten Gerichte in Berghütten.

Am 06. Juli 2012 wurde der Genusssommer im Paznaun feierlich eröffnet: Vorgestellt wurden die diesjährigen Köche schon am Freitagabend beim Galaabend im Trofana Royal. Hier bekamen die Gäste von Lokalmatador Martin Sieberer einen ersten Vorgeschmack auf den kommenden Hochgenuss.
Am Samstag trafen sich bei strahlendem Sonnenschein alle Genussliebhaber mit den vier Starköchen zu einer kurzen Wanderung. Auf der Ascherhütte stellte jeder Koch sein Produkt für den Kulinarischen Jakobsweg vor. Die eigens erdachten Kreationen wie die „geschmorte Rehschulter mit Semmelschnitte, Pfifferlingen und Selleriemousseline“ von Karlheinz Hauser, Stefano Ciottis „Paccheri Pasta mit Salsiccia Wurst, Milchcreme und Lakritzpulver“, den „Rinderbraten mit frischen Kräutern und süß-saurem Lauch in einer Bouillon aus geräucherten Kartoffeln“ von Peter Gast sowie Franky van der Haeghes „Kalbsbäckchen mit Duchesse-Kartoffeln und Champignon-Speck-Ragout“ begeisterten.

Am Sonntag, den 08. Juli 2012, präsentierten Karlheinz Hauser, Stefano Ciotti, Peter Gast und Franky van der Haeghe nach einer Wanderung ihre Köstlichkeiten jeweils auf ‚ihrer’ Hütte. Zwischen den kulinarischen Schauplätzen, der Jamtalhütte (bekocht von Karlheinz Hauser) bei Galtür, der Heidelberger Hütte (Stefano Ciotti) bei Ischgl, der Niederelbehütte (mit den Köstlichkeiten von Peter Gast) bei Kappl sowie der Ascherhütte (mit Franky van der Haeghe‘s Gerichten) bei See zu wählen war kein leichtes Unterfangen, denn die Chefs standen persönlich hinter dem Herd und verwöhnten mit neuen und überraschenden Interpretationen der regionalen Spezialitäten. Viele Wander-Gourmets nahmen das Angebot an, die Originalrezepte mit nach Hause zu nehmen.


Wer die Auftaktveranstaltung verpasst hat, hat den gesamten Alpensommer lang die Möglichkeit sich seinen individuellen, dem eigenen Gusto und der Kondition entsprechenden Jakobsweg zusammenzustellen. Infos und kostenloser Download der Rezepte unter:www.kulinarischerjakobsweg.paznaun-ischgl.com

Buchungen von Genusspauschalen beim Tourismusverband Paznaun – Ischgl, Tel. +43 (0)50990 701 und Fax +43 (0)50990 199 oder per E-Mail: incoming@paznaun-ischgl.com.
Weitere Informationen zu den Köchen, Touren und Gerichten unterwww.kulinarischerjakobsweg.paznaun-ischgl.com oder www.paznaun-ischgl.com

Print Friendly, PDF & Email
Sende
Benutzer-Bewertung
5 (1 Stimme)

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.