Besser nordische Diät oder Mittelmeerkost?

Sich mediterran zu ernähren, könnte sich auch für die deutsche Bevölkerung lohnen, wie diese Studie deutscher Forscher zeigte: wer sich mediterran ernährte, erkrankte seltener an Typ-2-Diabetes. Frauen, die sich mediterran ernährten, erlitten außerdem seltener einen Herzinfarkt. Auch die nordische Diät könnte Herz und Gefäße schützen – hier bleibt abzuwarten, was die weitere Forschung bringt. weiterlesen ...

Tücken des Raw-Food-Trends

Doch längst ist nicht alles geeignet und gesund, was sich raffiniert mit Reibe und Mixer zu einer neuartigen Rohkost-Mahlzeit komponieren lässt, warnt die Verbraucherzentrale NRW vor möglichen Giftstoffen in manchen Zutaten und Mangelerscheinungen aufgrund des Lifestyle-Trends weiterlesen ...

Winterliches Wurzelgemüse: Steckrübe

Die Steckrübe mit dem süßlichen, fein-herben Geschmack ist lange - zu Unrecht - in Vergessenheit geraten - Früher waren die delikaten Knollen die Nahrungsgrundlage für die ärmere Bevölkerung - Im ersten Weltkrieg ernährten sich die Menschen zeitweise fast ausschließlich von Steckrüben - Selbst Marmelade und Kaffeeersatz wurden aus dem Wurzelgemüse hergestellt weiterlesen ...

Kartoffeln ohne Giftstoffe

Richtige Lagerung und Zubereitung - "Doch durch falsche Aufbewahrung und Zubereitung können sich in den Knollen Giftstoffe bilden" - Zweckmäßige Lagerung: Unreife oder im Licht gelagerte grün gefärbte Kartoffeln bilden giftiges Solanín - Perfekt gelagert werden Kartoffeln zwischen vier und zwölf Grad. Bei höheren Temperaturen keimen die unterirdischen Sprösslinge schneller aus weiterlesen ...

Sekundäre Pflanzenstoffe und ihre Wirkungen auf die Gesundheit

Schon Kinder wissen, dass Gemüse und Obst wichtige Inhaltsstoffe enthalten, die die Gesundheit auf vielfältige Weise verbessern - Neben Vitaminen, Mineralstoffen und Ballaststoffen liefern sie auch sekundäre Pflanzenstoffe Aber nicht nur in Gemüse und Obst - und hierzu zählen auch Hülsenfrüchte sowie Nüsse - sondern auch in Samen, Vollkornprodukten und Kartoffeln stecken die Substanzen weiterlesen ...

Mythos Mikrowelle

Als Gerät, das meistens nur dem Zweck der Essenserwärmung dient, fristet die Mikrowelle ein tristes Dasein. Der aktuelle Trend zeigt aber, dass das Potential der Geräte damit oftmals verkannt wird - Aufwärmer oder Alleskönner? weiterlesen ...

Tipps für die "schnelle Kartoffel"

Hätten Sie’s gewusst? Kartoffeln lassen sich auch in der Mikrowelle zubereiten: Der Handel bietet hierfür spezielle Kartoffeln an, die direkt in der Verpackung gegart werden können. Der Clou: Die Zubereitung dauert - je nach Hersteller - bei 700 bis 1000 Watt nur etwa acht bis fünf Minuten weiterlesen ...

Kartoffeln

Ob Linda, Sieglinde oder Adretta: Die Kartoffel gehört zur deutschen Küche wie das Croissant zu Frankreich und der Mozzarella zu Italien - Jeder Deutsche isst im Jahr rund 55 Kilogramm Kartoffeln, frisch zubereitet oder in Produkten weiterverarbeitet weiterlesen ...