Jens Rittmeyer

Das BUDERSAND Hotel – Golf & Spa – Sylt wird vom 4. bis zum 7. November 2012 die Bühne für das zweite kulinarische „Festival der Sterne“ sein. Vier Novembertage lang wird das Sylter Hotel erneut zum Mittelpunkt der kulinarischen Welt. Wie bereits zur Premiere im Vorjahr hat Jens Rittmeyer, der hochtalentierte Sternekoch und Chef des Gourmet-Restaurants „KAI3“ im Hotel BUDERSAND, befreundete Köche, Wegbegleiter und Lehrmeister eingeladen. Gemeinsam mit ihnen und seinem Team inszeniert er „eine kulinarische Sterne-Flut auf Sylt“.

Gäste dürfen sich auf köstliche Veranstaltungen der Spitzenklasse in Luncheons, Workshops und Gala-Dinner mit und von Gastgeber Jens Rittmeyer und seinen 13 Gast-Köchen freuen. Alle Köche zusammen bringen es auf insgesamt 21 Sterne im Guide Michelin. „Gegenüber 2011 strahlen acht Michelin-Sterne mehr über dem Festival der Sterne im Hotel BUDERSAND“, freut sich das gesamte Budersand-Team.

Ihre Namen besitzen in der Welt der Gourmandise einen exzellenten Klang: Thomas Bühner (3 Michelin-Sterne) vom „La Vie“ in Osnabrück; Hans Horberth (2 Michelin-Sterne) vom Restaurant „La Vision“ im Hotel im Wasserturm in Köln; Kevin Fehling (2 Michelin-Sterne) vom „La Belle Epoque“ in Travemünde; Christoph Rüffer (2 Michelin-Sterne) vom Restaurant „Haerlin“ in Hamburg; Wolfgang Becker (2 Michelin-Sterne) von „Becker’s“ Restaurant in Trier; Philipp Wolter (1 Michelin-Stern) vom Landhaus Spatzenhof in Wermelskirchen und Claudio Urru (1 Michelin-Stern) vom „Top Air“ in Stuttgart. Bereits zum zweiten Mal dabei sind: Christoph Rainer (2 Michelin-Sterne) „Villa Rothschild“ in Königstein; Dieter Koschina (2 Michelin-Sterne) von der „Vila Joya“ bei Albufeira an der Algarve und Ronny Siewert (1 Michelin-Sterne) vom „Friedrich Franz“ in Heiligendamm. Vom Restaurant Malling & Schmidt in Aarhus/Dänemark reist Thorsten Schmidt an, vom „Es Passeig“ auf Mallorca kommt Marcel Battenberg und aus Zürich reist Heiko Nieder (2 Michelin-Sterne) vom Dolder Grand Hotel in Zürich nach Sylt.

Geplant sind drei abendliche Gala-Menüs – Hans Horberth (4.11.), Thomas Bühner (5.11.) und Kevin Fehling (6.11.) – sowie die Abschluss-Gala „Rittmeyer & Friends“ (7.11.), bei der Jens Rittmeyer und sieben seiner Kochfreunde gemeinsam ein außergewöhnliches Menü zubereiten werden. Umrahmt wird das Festival von Luncheons und Workshops über Trüffel, Fleisch von Otto Gourmet, Kaviar von Caviar House & Prunier und Krug Champagner, die im Restaurant „Strönholt“ stattfinden, etwas oberhalb des Hotels auf einer Düne gelegen. Dort steht die Küche unter der Leitung von S. Hannes Steensbeck.

Mit Hendrik Thoma konnte erneut einer der bekanntesten deutschen Weinexperten verpflichtet werden. Der Master Sommelier übernimmt die Weinmoderation und wird die Gäste mit Charme, Witz und Fachwissen durch die Abend-Veranstaltungen geleiten und die Live-Übertragungen aus der Küche des „KAI3“ kommentieren.

Ideal gewählt ist auch der Festival-Zeitpunkt im November, zwischen Herbstferien und Weihnachtstrubel. Für kulinarisch Interessierte, die Spaß daran haben, die individuelle Handschrift bekannter Köche kennen zu lernen, hat das 5-Sterne-Superior-Hotel vielfältige Arrangements für kulinarische Kurzurlaube aufgelegt.

Mit dem BUDERSAND Signature-Event „Festival der Sterne“ im November hat das Hotel eine Tradition begründet. Dank der hochkarätigen Premiere im letzten Jahr hat sich das Festival bereits als feste Veranstaltung im kulinarischen Kalender der Gourmetszene etabliert. „Unser Festival hat für sehr viel Furore gesorgt“, freut sich Gastgeber und Sternekoch Jens Rittmeyer. Er hat bereits die ersten Kochkollegen für das 3. Festival der Sterne im nächsten Jahr verpflichtet. Namen nennt er noch keine. Doch er verrät: „Es wird noch internationaler werden.“
Weitere Informationen: www.festival-der-sterne.de

Wie viele Profiköche arbeitet auch der Veranstalter, Sternekoch Jens Rittmeyer mit Chroma type 301 Messer

Print Friendly, PDF & Email
Sending
User Review
5 (1 vote)

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.