White Guide kürt Schwedens beste Cafés

Der Restaurantführer „White Guide“ hat Schwedens beste Cafés ausgezeichnet. Bei einer Gala in Stockholm wurden Preise in acht Kategorien vergeben. Das Café des Jahres ist Annas Hembageri in Mariefred. Ein Besuch lässt sich mit einem Stockholm-Besuch verbinden, denn die Bäckerei liegt eine Stunde westlich von der Hauptstadt, nahe dem historischen Schloss Gripsholm. In „Annas Heimbäckerei“ schmeckt man das Handwerk: Sauerteigbrot, Zimtschnecken und Rhabarberpie kommen aus dem eigenen Steinofen. Der Titel „Bestes nachhaltiges Café“ ging an Hornuddens Ekocafé im nahen Strängnäs. Laut Jury findet man dort „ein Caféerlebnis aus einem Guss“, nicht zuletzt aufgrund des authentischen Angebots, das sich nach den Jahreszeiten richtet. Und dass sich das „Fikalokal des Jahres“ in Alingsås befindet, ist keine große Überraschung: Nygrens Café liegt in der Stadt, die sich selbst als „Fika-Stadt“ bezeichnet. Freunde des süßen Gebäcks können sich dort einer geführten Fika-Tour anschließen, bei der sie erfahren, warum das Treffen bei Kaffee und Zimtschnecke im Alltag der Schweden so wichtig ist und woher der Name stammt. (Eigentlich gar nicht so schwer: Man hat im 19. Jahrhundert, dem Backslang-Trend folgend, die Silben des Wortes „Kaffi“ vertauscht.) Die weiteren Preisträger sind: Conditori Nordpolen in Vara (Konditorei des Jahres), Kale’i Kaffe & Mat in Göteborg (Kaffeebar des Jahres), Älskade Traditioner in Stockholm (Nachwuchscafé des Jahres), RC Chocolat in Sigtuna (Eine Reise wert), Bageri Petrus in Stockholm (Bäckerei des Jahres).

Über 300 weitere Café-Empfehlungen aus dem ganzen Land kann man im „White Guide Café“ nachlesen. Mehr Infos: www.whiteguide.se, http://www.vastsverige.com/alingsas/e/212199/Fikavandring-i-Kafstaden-Alingsas

Harald Wohlfahrt

Mit einem Festakt feierten 250 Gäste der Traube Tonbach am vergangenen Montag das 40-jährige Herdjubiläum von Spitzenkoch Harald Wohlfahrt. Zu Ehren des dienstältesten deutschen Dreisterners kochten gleich sechs seiner erfolgreichsten Schüler aus der Vergangenheit und Gegenwart. Für den besonderen Anlass kehrten die Drei-Sterne-Köche Klaus Erfort aus Saarbrücken, Christian Bau aus Perl-Nennig und Thomas Bühner aus Osnabrück sowie die zweifach besternten Kollegen Silvio Nickol aus Wien und Lokalmatador Jörg Sackmann aus Baiersbronn an ihre einstige Ausbildungsstätte im Tonbachtal zurück. Neben den angereisten Gastköchen gratulierten auch Wohlfahrts langjähriger Stellvertreter Torsten Michel und Pâtissier Pierre Lingelser aus der Schwarzwaldstube mit einem Gang im Gala-Menü. Ganz im Zeichen des eindrucksvollen Lebenswerks würdigten die Festredner des Abends seine vielfältigen Auszeichnungen im In- und Ausland, darunter das Bundesverdienstkreuz am Bande und die Höchstbewertungen in allen relevanten kulinarischen Publikationen seit über 24 Jahren. Alexander Bonde, zuständiger Tourismusminister für Baden-Württemberg, bezeichnete Wohlfahrt als Leitstern für die Gastronomielandschaft, der ohne jegliche Starallüren zum Star geworden sei. Martin Keppler, Geschäftsführer der IHK Nordschwarzwald, betonte insbesondere seinen prägenden Einfluss und die Vorbildrolle für den Nachwuchs.

Harald Wohlfahrt zuhause – auch in seiner Küche ist Wohlfahrt der Schärfste mit CHROMA type 301

„Harald Wohlfahrt“ weiterlesen

Die WINE-AWARDS 2016

Der französischen Lebensart, dem guten Essen und den ebenso guten Weinen, fühlt sich Christian Berkel seit seiner Jugend verbunden. Gleich mehrere Gründe für die Zeitschrift „DER FEINSCHMECKER“ aus dem Hamburger JAHRESZEITEN VERLAG, den vielbeschäftigten deutschen Schauspieler mit dem WINE-AWARD „Weingourmet des Jahres“ auszuzeichnen. Christian Berkel wird den Preis zusammen mit seiner Frau Andrea Sawatzki bei der Verleihung der WINE-AWARDS 2016 am 12. März auf „Schloss Bensberg“ in Bergisch Gladbach persönlich entgegennehmen.

Nach dem Champagner-Empfang werden die WINE-AWARDS an diesem Abend in acht Kategorien vergeben: Neben dem „Weingourmet des Jahres“ werden die beste deutsche Wein-Kollektion, der „Newcomer des Jahres“ und ein Kollege von internationalem Ruf als „Winzer des Jahres“ ausgezeichnet. Seit einigen Jahren vergibt „DER FEINSCHMECKER “ den „Award for Friends“ an eine Gruppe von Winzern, die sich für die Qualität des Weins und die Steigerung des Renommees ihrer Weinregion gemeinsam einsetzen. Mit dem WINE-AWARD für sein Lebenswerk wird ein weit über die Grenzen seines Landes hinaus berühmter Winzer gewürdigt. Zur „Legende“ erklärt die Jury jeweils einen herausragenden Wein mit internationalem Kultstatus. Und den „Award of Honour“ bekommt in diesem Jahr ein bekannter Sommelier, der sich bereits seit Jahrzehnten um die Weinkultur verdient gemacht hat.

Natürlich stehen renommierte Winzer aus aller Welt und ihre Weine bei der Verleihung der WINE-AWARDS 2016 im Mittelpunkt. Aber in den Sälen und Salons des Grandhotels „Schloss Bensberg“ wird am 12. März mehr denn je über Essen und Genuss gesprochen: Sieben deutsche Spitzenköche präsentieren bei der Wein-Gala an Gourmetstationen ihre Kreationen. Moderatorin Barbara Schöneberger wird sie nach der WINE-AWARDS-Verleihung auf der Bühne vorstellen: Cornelia Poletto (Hamburg), Patrick Bittner (Frankfurt), Claus-Peter Lumpp (Baiersbronn) Tohru Nakamura (München) und Christoph Rüffer (Hamburg) sowie die Top-Stars der Althoff Hotel Collection, Joachim Wissler und Christian Jürgens.

Die Wein-Gala auf „Schloss Bensberg“ mit Verkostung der Sieger-Weine, walking dinner, Feuerwerk und Festball kostet für Interessierte pro Person 265 Euro. Anmeldung über „Grandhotel Schloss Bensberg“, Anika Kröplin, Tel. 02204-429 68, kroeplin@schlossbensberg.com

Kolja Kleeberg erleben

Sektkellerei verlost Gala-Dinner vom Sterne-Koch im Marmorsaal

Das Jahresende ist die Zeit der Feierlichkeiten, der großen Menüs und der goldenen Momente – und damit Auftakt zur Hochsaison aller genussorientierten Menschen. Wer Freude an der Zubereitung feiner Speisen hat, kann jetzt seine Kreativität unter Beweis stellen und mit ein bisschen Glück einen einzigartigen Preis gewinnen: Henkell lädt zu einem kulinarischen Gewinnspiel ein und verlost ein exklusives Gala-Dinner von Sternekoch Kolja Kleeberg im eindrucksvollen Marmorsaal der Wiesbadener Sektkellerei – einige kennen ihn schon aus dem aktuellen Henkell-TV-Spot.

Mit toller Rezeptidee zum Gala-Dinner
Auf der Henkell-Website, Facebook und überall da, wo es Henkell gibt, lädt die beliebte Marke ab November 2015 zum Mitmachen ein.
Und so funktioniert’s: Kulinarischen Ideen freien Lauf lassen und unter www.henkell.de das persönliche Lieblingsrezept für das Gala-Dinner mit Henkell Sekt vorschlagen. Teilnahmeschluss ist der 30. Juni 2016. Unter den besten Ideen verlost Henkell zweiundzwanzig Einladungen für zwei Personen zum exklusiven Dinner-Abend inklusive Anreise und Übernachtung. Für die kulinarischen Highlights sorgt der beliebte Sterne-Koch Kolja Kleeberg, der in Berlin das Restaurant „Vau“ führt, bereits zahlreiche Auszeichnungen wie 1 Stern im Guide Michelin sowie 17 von 20 Punkten im Gault Millau inne hat und nebenbei Schauspieler, Sänger und Publikumsliebling zahlreicher TV-Kochshows ist. Die Gewinner erwartet auf jeden Fall ein ganz besonderer Event, der nicht käuflich ist.

Einzigartiges Ambiente im Marmorsaal der Sektkellerei
Für den genussvollen Abend ist der Marmorsaal im Rokoko-Stil der 1909 erbauten Sektkellerei reserviert. Zahlreiche exklusive Events, u. a. mit Bundespräsident Joachim Gauck und Bundeskanzlerin Angela Merkel, aber auch Xavier Naidoo, Barbara Becker oder Udo Jürgens, fanden in den prachtvollen Räumlichkeiten ebenso statt wie große Feiern und lange Partynächte. Kein Wunder, dass hier auch der aktuelle Henkell-Spot gedreht wurde. Eine perfekte Location für ein wahrhaft prickelndes Gala-Dinner.

Aktuelle Trailer auf YouTube:
https://youtu.be/QixNf2mhtLE und https://youtu.be/9WsebAFqZpM

16. Golf & Gourmet Cup in Dresden

Am 22. August findet in Dresden der 16. Golf & Gourmet Cup statt. Das Fünfsterne-Superior-Relais & Châteaux-Hotel Bülow Palais lädt erneut Golfer aus ganz Deutschland zu einem entspannten und von Sternekoch Benjamin Biedlingmaier kulinarisch raffiniert umrahmten Turnier. Austragungsort ist der Golfpark Dresden Elbflorenz, eine landschaftlich vielseitige und anspruchsvolle Anlage südlich der sächsischen Landeshauptstadt. Als Mitglied der Qualitätsgemeinschaft Leading Golf Courses Germany zählt er zu den besten Golfplätzen Deutschlands.

„Golfen und gut essen passen hervorragend zusammen“, sagt Hoteldirektor Ralf J. Kutzner. „Und bei unserem Golf & Gourmet Cup kombinieren wir beides zu einem wunderbaren Wochenende.“ Das freundschaftliche Turnier ist in diesem Jahr erstmals nicht vorgabewirksam und offen für Spieler ab HCP -54.

Für Benjamin Biedlingmaier, Chefkoch des Bülow Palais‘, und sein Team ist der Golf & Gourmet Cup keine alltägliche Herausforderung: „Direkt neben dem Grün bereiten wir erlesene Speisen der modernen Gourmet-Küche zu – feine Kanapees, Garnelen- und Obstspieße, frische Salate, Wraps, Sandwiches und pikante Gourmet-Happen. Auch Spezialitäten aus der hauseigenen Patisserie und erlesenen Winzersekt bringen wir an die Spielbahn. Das ist logistisch anspruchsvoll.“

Bereits am Abend vor dem Spiel haben die Teilnehmer Gelegenheit, ihre Mitspieler und Biedlingmaiers preisgekrönte Küche kennenzulernen. Und für die Siegerehrung nach dem Turnier wird zu einem abendlichen Champagnerempfang von Sponsor Moët Hennessy und einem Gala-Diner in das Sternerestaurant Caroussel geladen. Den Gewinnern winken exklusive Sachpreise im Gesamtwert von 3 000 Euro, darunter Reise- und Wellnessgutscheine sowie Whisky- und Champagner-Raritäten. Ein sommerliches Sechs-Gänge-Menü und korrespondierende Weine versprechen einen glanzvollen Turnierausklang.

Teilnehmen können Golfer jeder Altersklasse. Flights werden je nach Spielstärke eingeteilt. Die Startgebühr für das Turnier einschließlich der kulinarischen Verpflegung auf dem Golfplatz sowie der festlichen Siegerehrung mit Empfang, Gala-Diner und Weinbegleitung beträgt 215 Euro pro Person. Kombiniert mit zwei Übernachtungen mit Frühstück, der Veranstaltung am Vorabend, Transfer zum Golfplatz und Nutzung des Palais Spa kostet das Komplettarrangement ab 429 Euro pro Person. Für nicht Golf spielende Begleitpersonen wird für die Zeit des Turniers auf Wunsch ein Alternativprogramm organisiert.

Das gesamte Turnierangebot ist unter www.buelow-palais.de/golf-cup abrufbar. Anmeldungen nimmt das Bülow Palais unter Telefon +49 351 800 30 oder per E-Mail unter reservierung@buelow-hotels.de entgegen.

Gala zum Koch der Köche 2015

Restaurantführer, Rankings und Guides gibt es viele, doch gerade Spitzenköche haben in die Materie noch einmal einen ganz neuen Einblick. Den Titel Koch der Köche vergeben deshalb die 100 besten Köche Deutschlands auf Schloss Bensberg am 19. Mai 2015 unter ihren Kollegen. Sie sind bei dem renommierten Portal Restaurant-Ranglisten gelistet und bestimmten in einem anonymen Online-Voting ihren Sieger.

Der Galaabend mit der Preisverleihung von Restaurant-Ranglisten findet dieses Jahr bei Titelverteidiger und Drei-Sterne-Koch Joachim Wissler auf Schloss Bensberg statt. Bereits zum dritten Mal prämiert das Portal den Koch der Köche. „Keiner beschäftigt sich so viel mit Produkten, Techniken und Garzeiten wie die Spitzenköche selbst. Mit diesem Wissen können sie gut einschätzen, welcher Koch Ihrer Meinung nach gewählt werden sollte und wo das vielversprechendste Talent zu finden ist. In unserem Portal fasse ich die Resultate von allen deutschen Gastronomieführern zusammen und bewerte sie nach einem Punktesystem. So sind unter unseren 100 besten Köchen, die sich bei dem Voting beteiligen dürfen, wirklich nur die anerkanntesten Deutschlands“, so Geschäftsführer von Restaurant-Ranglisten Hannes Buchner.

Die 100 Spitzenköche waren im anonymen Online-Voting vom 1. bis 30. April dazu eingeladen, in fünf Kategorien jeweils drei Köche auszuwählen, der Sieger steht jetzt fest. Koch der Köche war die letzten beiden Male Joachim Wissler. Weitere Preise werden in den Kategorien Avantgarde, Nachwuchs, der beste deutsche Koch im Ausland und für die beeindruckteste Leistung und Vita verliehen. Zusätzlich wird der beste Sommelier prämiert. Nach einem Champagnerempfang findet zwischen dem Sechs-Gänge-Menü von Joachim Wissler die Preisverleihung statt, die Preisträger sind persönlich anwesend. „Wir rechnen mit 100 Gästen. Ich bin gespannt, wer dieses Jahr an der Spitze steht “, so Buchner.

Tickets für die Gala kosten 240 Euro, mit Übernachtungsarrangement liegt das Doppelzimmer Superior ebenfalls bei 240 Euro (im Einzelzimmer für 205 Euro) und ist auf www.schlossbensberg.com buchbar.

Matthias Diether, Gunnar Tietz und Jörg Woltmann

Kulinarischer Austausch beim Gala-Abend „first floor“ & friends

Am 09. Mai 2015 lädt das Gourmetrestaurant „first floor“ zu einem unterhaltsamen Gala- Abend ein. Ein kulinarischer Austausch mit Spitzenköchen, Winzern und Jörg Woltmann, dem Alleingesellschafter der KPM Königliche Porzellan-Manufaktur Berlin GmbH, sorgt für einen abwechslungsreichen Abend.

Gute Unterhaltung, feine Weine und exquisites Essen gehören an einem Abend in guter Gesellschaft einfach dazu. Doch auch das Auge isst mit und so hat das Sternerestaurant „first floor“ sich eines der ältesten produzierenden Handwerksbetriebe Berlins zur Seite geholt. Die KPM Königliche Porzellan-Manufaktur Berlin GmbH, kurz KPM, wird im Rahmen des Gala-Abend feinstes Porzellan für das 6-Gänge-Menü zur Verfügung stellen. Küchenchef Matthias Diether freut sich über diese wertvolle Partnerschaft: „Sowie ein Maler seine Leinwand braucht, so benötigen wir Köche das perfekte Porzellan, um unsere Kreationen in Szene zu setzen. Die KPM Serie URANIA ist mit ihren klaren Linien und Verzicht auf überflüssiges Dekor eine hervorragende Bühne.“

Für fünf befreundete Köche öffnet Matthias Diether an diesem Abend seine Küche. Nicht nur der jüngste deutsche Sternekoch in den Achtzigern wird einen Gang präsentieren, sondern unter anderem auch der Erfinder der Erlebnisgastronomie sowie ein Spitzenwinzer aus der Pfalz werden in der „first floor“ Küche werkeln.

Vor den Kulissen sorgen Chefsommelier Gunnar Tietz, die charmante Winzerin Gesine Roll, Winzer Joachim Heger sowie Helmut Dönnhoff für die passende Weinbegleitung. Mineralische Weine aus Mozernheim sowie Premiumweine aus weltbekannten Lagen wie dem Ihringer Winklerberg und der Herrmannshöhle an der Nahe runden das 6-Gänge- Menü ab.

Beginn: 19.00 Uhr / Preis: 229 Euro pro Person inkl. Weine, Wasser & Kaffee Reservierungen unter 030 2502 1126 oder via E-Mail a.vos@palace.de

www.palace.de

Deutschlands bester Koch gesucht

100 Spitzenköche geben ihr Votum für den „Koch der Köche“ – Exklusive Gala mit Preisverleihung – Gastgeber ist 3-Sterne-Koch Joachim Wissler

Am 19. Mai 2015 werden im deutschlandweiten Wettbewerb „Koch der
Köche“ Spitzen-Chefs bei einer kulinarischen Gala im Grandhotel
Schloss Bensberg ausgezeichnet.

Keine Jury, sondern die 100 besten Köche Deutschlands wählen
objektiv, anonym und online die Besten der Besten aus ihren Reihen.
Keiner beschäftigt sich so viel mit Produkten, Techniken und
Garzeiten. Niemand könnte besser beurteilen, welcher Koch tatsächlich
am besten kocht und wo das vielversprechendste Talent zu finden ist.
Deshalb sind beim „Koch der Köche“ die Spitzenköche in Deutschland
gefragt, um ihre Nummer 1 per Online-Voting zu wählen.

Initiiert wird die Abstimmung um die kulinarische Speerspitze
Deutschlands vom Gourmet-Portal „Restaurant-Ranglisten.de“. Dort
können die Teilnehmer noch bis zum 30. April 2015 jeweils drei Köche
(bzw. drei Sommeliers) für jede der insgesamt sechs Kategorien
auswählen:

„Der Koch der Köche – Kochkunst in Perfektion“, „Avantgarde –
Innovation und Moderne“, „Nachwuchs – Jung und mit Potential für
mehr“, „International – Der beste deutsche Koch im Ausland“,
„Lebenswerk – Beeindruckende Leistung und Vita“, „Der beste Sommelier
– Weinkenner mit Profil“.

Die feierliche Preisverleihung findet im Rahmen eines Gala-Dinners
für rund 200 Branchenkenner und Feinschmecker auf Schloss Bensberg
bei Bergisch Gladbach statt. Gastgeber ist Titelverteidiger und
3-Sterne-Koch Joachim Wissler.

Der Gala-Abend „Koch der Köche“ beinhaltet:
Champagnerempfang mit kleinen Köstlichkeiten
6-Gänge-Dinner von 3-Sterne-Koch & „Koch der Köche 2012“ Joachim
Wissler
korrespondierende Weine, Mineralwasser und Kaffee
Entertainment mit Live-Musik
Preisverleihung „Koch der Köche 2015“
Preis pro Person: EUR 300
Reservierungen unter +49 (0)2204-420 oder per E-Mail an
info@schlossbensberg.com

Jürgen Dollase

„Schlecht essen ist wie sich nicht waschen“
In GALA MEN keilt der gefürchtete Restaurantkritiker Jürgen Dollase gegen die Essgewohnheiten der Deutschen und plädiert für mehr Kultur bei Tisch

Jürgen Dollase ist bestürzt über die Ernährungsgewohnheiten der Deutschen und deren weit verbreitete Gleichgültigkeit gegenüber Qualität im Kochtopf. „Leider ist kulinarischer Analphabetismus gesellschaftlich nicht geächtet. Für viel zu viele gehört Essen in den Bereich ordinärer Verrichtungen, fast wie Verdauen“, kritisiert er in der aktuellen GALA MEN (Ausgabe 5/14, derzeit im Handel). Der Gastrokritiker, der pro Jahr bis zu 150 Restaurants testet, appelliert: „Essen ist keine Privatsache, sondern hat gesellschaftliche Rückkopplungen. Aggressiv formuliert: Schlecht essen ist wie sich nicht waschen. Genießen ist eine Wahrnehmungsfertigkeit, die man entwickeln kann.“

Hart geht Dollase mit dem Lieblingsessen in deutschen Kantinen ins Gericht, der Currywurst: „Diese darmgepressten Fleischabfälle sind überhaupt nur dank einer absurd stark gewürzten Sauce genießbar. Ich führe gerade einen Feldzug gegen Salz und Pfeffer und werbe für eine aromatische Abrüstung.“

Wer sich einmal an „gedopte Aromen“ gewöhnt habe, so Dollase, sei kein Kandidat mehr für die Spitzenküche, weil dort wesentlich milder und differenzierter gewürzt werde. „Diese Leute sagen dann zu allem, es schmecke fade. Das ist im Grunde eine zivilisatorische Katastrophe.“

SYLT: DAS VIERTE "FESTIVAL DER STERNE"

Vom 24. bis 28. Oktober 2014 verwandelt sich das BUDERSAND Hotel im Inselsüden bereits zum vierten Mal in einen kulinarischen Hotspot. Sternekoch und Küchenchef des Fine-Dining-Restaurant KAI3 Jens Rittmeyer empfängt in diesem Jahr beim Festival der Sterne“ 17 weitere Küchenkünstler aus ganz Europa und lädt zu sechs herausragenden kulinarischen Events. Insgesamt 23 Guide-Michelin-Sterne werden an den Pfannen und Kochtöpfen funkeln, zudem sorgen ausgewählte Winzer für die passende Weinbegleitung.

Der Festival-Auftakt wird passend zu Hotellage und Insel-Kulinarik auf einem Muschelkutter in dem Hörnumer Hafen stattfinden. „Muschelkutter Kulinarik“ lautet also das Motto des ersten Abends, an welchem Gastgeber Jens Rittmeyer natürlicherweise seine Leidenschaft für lokale und regionale Produkte mit den Gästen teilen kann. Unterstützen wird ihn hierbei Sternekoch Thorsten Schmidt aus dem dänischen Skagen.

Weiter geht es mit „Berlin calling!“ und Kreationen von „TV-Starchefs“ wie Cornelia Poletto. Mit Jacob Jan Boerma aus den Niederlanden, Kevin Fehling aus Travemünde und Juan Amador vom gleichnamigen Restaurant in Neckerau werden am Sonntag gleich drei Drei-Sterne-Stars zum kulinarischen Höhenflug ansetzen. Absolut nordisch wird es schließlich nochmals am Montag. Getreu dem Thema „Nordic Kitchen“ werden Johan Björkman, Göteborg, und Jacob Holmström aus Stockholm die Gäste verwöhnen. Eduard Tscheppe vom Gut Oggau im Neusiedlersee-Hügelland liefert die passenden Weine.

Eine weitere und bislang noch geheim gehaltene Passion offenbart der Gastgeber Jens Rittmeyer dann schließlich am finalen Tag. „Ohne Sauce kein Vergnügen“ lautet das Motto der Abschluss-Gala „Rittmeyer & Friends“, bei dem er auf einer eigenen, vegan-geprägten Karte seine vorbildliche Gemüse-Küche in Szene setzt.

Das Fünf-Sterne-Superior-Hotel bietet zum „Festival der Sterne“
besondere Konditionen sowie ein Exklusiv-Arrangement inklusive Privat-Jet-Anreise von allen deutschen Flughäfen. Unter Telefon +49 (0)4651 – 46 07-0 oder per Mail festival@budersand.de können die begehrten Plätze direkt reserviert werden. Weitere Infos rund um das Festival der Sterne und Sylt gibt es auf www.festival-der-sterne.de