Cornelia Poletto ist wieder da

Cornelia Poletto ist wieder da. Diesmal unter dem Motto „Meine schnelle Küche für jeden Tag“. Ein neues Rezept gibt es am  28. April 2012 um 18:15 Uhr im SR Fernsehen.

 

Backhendl mit Kartoffel-Brunnenkresse-Salat

Zutaten für 4 Personen:

    600 g  kleine festkochende Kartoffeln

    Meersalz

    4  Hähnchenbrustfilets (à ca. 150 g)

    750 g  Butterschmalz

    2  Eier

    2 EL  geschlagene Sahne (nach Belieben)

    80 g  Mehl

    80 g  Semmelbrösel (am besten selbst gemacht aus altbackenen Brötchen)

    Pfeffer aus der Mühle

    1 Bd. Brunnenkresse

    1/2 Bd. Schnittlauch

    1 Bd. Radieschen

    1 TL  Senf

    4 EL  Weißweinessig

    5 EL  Hühnerbrühe

    6 EL  Rapsöl

    Fleur de sel

Zubereitung:

Den Backofen auf 120 °C vorheizen. Die Kartoffeln waschen und mit Schale in gesalzenem Wasser 15–20 Minuten bissfest kochen.

Das Fleisch waschen, trocken tupfen und die Filets vierteln. In einem Topf das Butterschmalz erhitzen (das Fett hat die richtige Temperatur, wenn ein paar hineingestreute Semmelbrösel goldbraun werden).  Die Eier verquirlen, leicht salzen und nach Belieben etwas Sahne unterziehen. Das Mehl, die Eier und die Semmelbrösel jeweils auf tiefe Teller oder in Panierschalen geben. Die Hähnchenteile mit Salz und Pfeffer würzen und nacheinander in Mehl, Ei und Semmelbröseln wenden. Im heißen Butterschmalz knusprig und goldbraun backen. Die fertig gebackenen Hähnchen auf Küchenpapier abtropfen lassen, dann auf ein Backblech legen und im vorgeheizten Backofen etwa 10 Minuten gar ziehen lassen.

Die Kartoffeln abgießen, abschrecken und abtropfen lassen. Pellen, in Scheiben schneiden und in eine Schüssel geben.

Die Brunnenkresse waschen, trocken schütteln und grobe Stiele entfernen. Den Schnittlauch in Röllchen schneiden. Die Radieschen waschen und in Scheiben schneiden. Die Kresse, den Schnittlauch und die Radieschen zu den Kartoffeln geben.
 
Senf, Essig, Brühe, Salz, Pfeffer und Öl verschlagen. Die Vinaigrette über die Salatzutaten geben, gut vermischen  und alles abschmecken. Backhendl mit Fleur de sel bestreuen, mit dem Salat anrichten.

 

Tipp:

Radieschenscheiben bleiben schön knackig, wenn man sie in eiskaltes Wasser legt.

 

Kartoffel-Shooter mit Schinken-Grissini

Zutaten für 4-6 Personen als kleine Vorspeise

    2  Schalotten

    6 Scheiben Parmaschinken

    250 g  gekochte Pellkartoffeln

    40 g  Butter

    Meersalz

    Pfeffer aus der Mühle

    1/2 l  Geflügelfond oder Hühnerbrühe

    50 ml  Sahne

    Muskatnuss

    ein Spritzer Zitronensaft

    4  Grissini

Zubereitung:

Die Schalotten schälen und fein würfeln. 2 Scheiben Schinken in grobe Stücke schneiden. Die Kartoffeln pellen und grob würfeln. In einem Topf die Butter zerlassen, die Schalotten und den zerkleinerten Schinken darin anschwitzen. Die Kartoffeln zugeben, kurz mit anschwitzen und mit Salz und Pfeffer würzen. Fond oder Brühe und Sahne angießen, alles aufkochen, dann den Schinken entfernen. Die Suppe pürieren und mit Salz, Pfeffer, Muskat und Zitronensaft abschmecken. Den restlichen Parmaschinken um die Grissini wickeln. Die Suppe in kleine Gläser füllen und damit anrichten.


Tipp:

Wer keine Pellkartoffeln übrig hat, bereitet die Suppe mit rohen Kartoffeln zu. Dann die Kartoffeln würfeln, mit Schalotten und Schinken anschwitzen, Fond oder Brühe angießen und ca. 15 Minuten köcheln lassen.


Cornelia Poletto und Dennis Wilms wünschen guten Appetit!

 28. April 2012 um 18:15 Uhr im SR Fernsehen

Sende
Benutzer-Bewertung
5 (2 Stimmen)

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.