Landgasthäuser Franken

EinsPlus, Montag, 21.12., 20:30 – 21:00 Uhr

Die fränkische Schweiz ist das Land der Mühlen. Die Mühlräder bewegten früher Eisenhämmer und Sägegatter. Vor allem aber wurde Mehl gemahlen. Wie heute noch in der Stadtmühle von Waischenfeld, die seit 300 Jahren die Wasserkraft der Wiesent nutzt, dem Hauptfluss der fränkischen Schweiz.

Die Wiesent ist eines der besten Reviere für Fliegenfischer. Die Artisten unter den Anglern brauchen Riesenschwünge und eine Portion Geduld, bis sie ihre Fische an Land haben. Im Veilbronner Landgasthof ‚Sponsel-Regus‘ ist die Sache einfacher.

Man setzt sich auf die Terrasse und bestellt eine frische Forelle. Koch Michael Regus holt sie aus dem Quellwasser-Bassin im Garten und bereitet sie nach dem Rezept seiner Großmutter zu: Forelle in Rahmsauce mit Salzkartoffeln und Gemüse.

Undenkbar auch, dass in der Fränkischen Schweiz, dem größten Süßkirschen- Anbaugebiet Europas, keine Kirsch-Kreationen auf den Tisch kommen. Wie etwa im ‚Gasthaus auf dem Regensberg‘ bei Forchheim die ‚Lodernden Kirschen‘.

Georg Hötzelein präsentiert die feurige Spezialität mit Vanilleeis und Schlagsahne.

Aber es gibt noch eine kulinarische Steigerung: Der ‚Kirsch-Königin‘ Heidi serviert er einen mächtigen Windbeutel mit Sahne, Eis und flambierten Kirschen.

Print Friendly, PDF & Email
Sending
User Review
0 (0 votes)

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.