Spanischer Küchenkrieg

Santi Santamaria ist ein echter Naturbursche. Die Molekularküche seines Kollegen Ferran Adriá mag er gar nicht. Dafür weiß er, was Karotten fühlen.

Auf die Frage der Zeitung „El Mundo“, was er von den Kochkünsten im gefeierten El Bulli halte, sagte der Chef vom Sanceloni in Madrid: „Nun ja, die Gesellschaft, in der wir leben, definiert sich auch über das was sie isst.“

Und auf die Frage, dass El Bulli ja wohl kaum mit Tschernobyl zu vergleichen wäre, sagte Santamaria skeptisch: „Mmh…“

So umstritten also ist die Küche Spaniens. Immerhin versteht sich Santamaria wie Adriá aufs Philosophieren. Auf die Frage, was wohl Karotten denken mögen, sagte er: „Wenn sie in ihrem natürlichen Umfeld leben, geht es ihnen wie Fische im Wasser: Sie leben wie Gott!“
via www.saz-aktuell.com

Print Friendly, PDF & Email
Sending
User Review
5 (1 vote)

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.