Polettos Kochschule

Polettos Kochschule

Am heutigen Samstag, 02. Mai 2009 gibt es um 18:15 Uhr im SR-Fernsehen wieder Polettos Koschschule. Diesmal

 

Glasierte Entenbrust mit Räucheraalbohnen

 

Heute bei Cornelia Poletto zu Gast: Fernsehmoderator und Biobauer Dieter Moor. Der gebürtige Schweizer präsentiert im Ersten jeden Sonntag das Kulturmagazin „Titel Thesen Temperamente“. Seine große Leidenschaft ist die Landwirtschaft und die gesunde Ernährung. Zusammen mit ein paar Gleichgesinnten züchtet Moor Schafe, Rinder und Wasserbüffel auf einem Hof in Brandenburg. Gemeinsam mit Cornelia Poletto macht sich Dieter Moor heute an eine Entenbrust. Diese verfeinert die Sterneköchin mit einer Glasur aus Honig und Balsamico. Dazu gibt es verschiedene Bohnen – abgeschmeckt mit Schalotten und geräuchertem Aal.

 

 

 

 

Zutaten für 4 Personen

Für die Entenbrüste:

  • 4 weibliche Entenbrustfilets
  • Fleur de Sel
  • 2 EL Olivenöl
  • 1 EL Honig
  • 4 EL alter Aceto balsamico
  • 100 ml dunkle Entenjus (siehe Tipp)
  • Pfeffer aus der Mühle

 

Für die Räucheraalbohnen:

  • 100 g breite Bohnen
  • 100 g Keniabohnen
  • 100 g Zuckerschoten
  • 100 g Saubohnenkerne
  • Salz
  • 1 Schalotte
  • 4 Ofentomatenfilets
  • 2 Zweige Bohnenkraut
  • 100 g geräuchertes Aalfilet
  • 2 EL Butter
  • Fleur de Sel
  • Pfeffer aus der Mühle

Für die Entenbrüste den Backofen auf 160°C vorheizen. Die Entenbrustfilets waschen und trocken tupfen. Die Haut der Entenbrustfilets mit einem scharfen Messer rautenförmig einschneiden und leicht mit Fleur de Sel würzen. Das Olivenöl in einer ofenfesten Pfanne erhitzen und die Entenbrustfilets darin zuerst auf der Hautseite anbraten. Dann wenden und auf der Fleischseite ebenfalls anbraten.

Den Honig mit 3 EL Essig verrühren und die Haut der Entenbrüste damit bestreichen. Die Entenbrustfilets im Ofen auf der mittleren Schiene 10 bis 20 Minuten rosa garen, dabei mehrmals mit der Honig-Balsamico-Mischung glasieren.

Für die Räucheraalbohnen die breiten Bohnen, die Keniabohnen und die Zuckerschoten putzen und waschen. Die Saubohnenkerne aus den Häutchen palen. Bohnen, Zuckerschoten und Saubohnenkerne nacheinander in kochendem Salzwasser bissfest blanchieren. Abgießen, in gesalzenem Eiswasser abschrecken und abtropfen lassen.

Die Schalotte schälen und in feine Würfel schneiden. Die Ofentomatenfilets in Streifen schneiden. Das Bohnenkraut waschen und trocken schütteln, die Blätter abzupfen und fein schneiden. Das Aalfilet in kleine Würfel schneiden.

Die Butter in einer Pfanne erhitzen und die Schalotte darin andünsten. Die verschiedenen Bohnensorten und die Zuckerschoten dazugeben und in der Butter schwenken. Die Tomatenstreifen, das Bohnenkraut und die Räucheraalwürfel hinzufügen, das Bohnengemüse mit Fleur de Sel und Pfeffer abschmecken.

Die Entenjus in einem kleinen Topf aufkochen und mit dem restlichen Essig abschmecken. Die glasierten Entenbrustfilets mit Fleur de Sel und Pfeffer würzen und in Scheiben schneiden. Die Räucheraalbohnen auf vorgewärmte Teller verteilen. Die Entenbrüste darauf anrichten und mit der Entenjus beträufeln.

Cornelie Poletto und Dieter Moor wünschen guten Appetit!

© Saarländischer Rundfunk

Print Friendly, PDF & Email
Sending
User Review
0 (0 votes)

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.