Der „Steirer-Kren Award 2007“ geht an Alfons Schuhbeck

Der deutsche Starkoch Alfons Schuhbeck
bekam für seine Verdienste um regionale Produkte den „Steirer-Kren-Award
2007“ verliehen

Im Rahmen der Gastronomiefachmesse „Alles für den Gast“ in Salzburg
wurde in der ROLLING PIN Lounge der „Steirer Kren Award 2007“ an den
Münchner Starkoch Alfons Schubeck verliehen.
Viel nahmhafte Kollegen wie die Sterneköche Thomas Walkensteiner (Hotel
Schloss Fuschl), Andreas Döllerer (Döllerer´s Genießerrestaurant) sowie
BÖG Präsident Toni Mörwald u.v.m. ließen es sich nicht entgehen bei dem
von ROLLING PIN Herausgeber Jürgen Pichler und Steirer Kren Eigentümer
Herbert Hörrlein ins Leben gerufenen Award dabei zu sein.

Über den Award

Der „Steirer-Kren Award“ wird jedes Jahr von der Feldbacher Firma Fruit
Partners und ROLLING PIN, dem größten österreichischen Fachmagazin für
Karriere & Erfolg in der Gastronomie-, Hotellerie- und Tourismusbranche,
an jenen Koch/ jene Köchin vergeben, der/die sich besonders um die
Förderung von heimischen, regionalen Qualitätsprodukten verdient gemacht
hat.


Über Alfons Schuhbeck

Geboren wurde Alfons Schuhbeck 1949 in Traunstein in Oberbayern und
absolvierte seine Lehrjahre in Salzburg, Genf, Paris, London und München
(unter anderem bei Käfer, Dallmayr und Eckart Witzigmann) sowie in der
Hotelfachschule Bad Reichenhall. 1980 übernahm er das elterliche
„Kurhausstüberl“ in Waging am See, das schon bald zum Geheimtipp für die
wohlhabende Gesellschaft von München und Salzburg wurde. So avancierte
das einstige Dorfgasthaus zum Spitzenrestaurant, in dem Politiker,
Fernsehstars und Führungskräfte ein- und ausgingen. Schuhbeck erwarb
sich so einen Ruf als „Prominentenkoch“. Er erweckte die regionale Küche
in Deutschland zu neuer Blüte und kochte unter anderem auch im Weißen
Haus für Präsident Bush sen., Arnold Schwarzenegger und Ted Kennedy.
Seit 1990 betreibt er einen Party- und Cateringservice für
Veranstaltungen im In- und Ausland, 2003 eröffnete er in München am
Platzl sein Restaurant und seine Kochschule. Es folgten Schuhbecks
Eissalon, Gewürzladen und Weinbistro. Über 20 Bücher und zahlreiche
Fernsehauftritte machten ihn zu einem der populärsten Köche
Deutschlands. http://www.schuhbeck.de

Print Friendly, PDF & Email
Sende
Benutzer-Bewertung
0 (0 Stimmen)

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.