Aldi-Reisen Nr. 2 im Preistest von Clever reisen

Der Einstieg von Aldi in den Reisemarkt Deutschland am 5. Januar 2007 begann beeindruckend. Der Server brach in kürzester Zeit zusammen. Über eine Million User wollten auf das Angebot im Netz zugreifen. Das Call-Center zählte in den ersten zwei Stunden rund 20.000 Anrufe. Die Mauritius-Reise für 999 Euro war schnell ausverkauft.

Ab sofort wird es nun an jedem ersten Freitag im Monat neue „Reiseschnäppchen“ vom Discounter geben. Mindestens eine Fernreise, eine Flugreise zu einem populären Ziel wie zum Beispiel Mallorca und eine Urlaubsofferte in ein deutschsprachiges Land müssen darunter sein. Die Produkte sind standardisiert und nicht beratungsintensiv. Auch diesmal stellt sich die Frage: Wie gut sind die Preise wirklich?

Das Reisemagazin „Clever reisen!“ testete gemeinsam mit dem Portal fliegen-sparen.de den neuen Aldi-Reiseprospekt.

Musical-Reisen: Günstiger geht es, selbst bei Eigenbuchung, nicht: Zum Beispiel kostet das „Phantom der Oper“ am 28.02.07 mit Hotel und Eintrittskarte der Preisklasse 3 bei Aldi pro Person 89 Euro, bei Eigenbuchung (gleiches Hotel + gleiche Eintrittskarte) würde es pro Person 110 Euro kosten. Fazit: Bei Aldi ein Viertel gespart! Die Kombination Hotel und Eintrittskarte für das Musical Starlight Express in Bochum am 31.03. bringt es sogar auf eine Ersparnis von ca. 30 %.


Karibik – über 1000 Euro gespart
Das beste Preis-Leistungsverhältnis bei den Aldi-Angeboten ist der All-Inclusive-Aufenthalt in der Dominikanischen Republik. Kostet hier ab Düsseldorf z.B. eine Reise für 2 Personen mit 7 Übernachtungen am 5. Juni zusammen 1458 Euro, so zahlen Sie für die identische Reise beim günstigsten Veranstalter fast 600 Euro mehr, nämlich 2042 Euro. Noch größer wird der Preisunterschied, wenn man zum gleichen Termin noch mit 2 Kindern unter 13 Jahren verreisen möchte. Aldi bietet hier einen Gesamtpreis von 2636 Euro an. Der günstigste Veranstalter möchte für die gleiche Reise immerhin 1062 EURO mehr haben. Nicht ganz so hoch ist der Unterschied während der Hauptsaison. Möchte man in den Sommerferien (z.B. 18.08.07) von München aus mit 2 Erwachsenen und 2 Kindern (unter 13 Jahren) für 14 Tage in die Sonne fliegen, dann zahlt die Familie dafür bei Aldi einen Gesamtpreis von 4364 Euro. Fast 500 Euro mehr kostet das gleiche Angebot beim nächst günstigen Veranstalter.

Fazit: Die Beschränkung auf nur wenige Reisen sorgt für eine hohe Nachfrage und somit hohe Volumina pro Angebot. Das erklärt unter anderem die günstigen Preise. Bei der ersten Aldi-Reisepreis-Runde im Januar wurden noch mehrere klassische Badeurlaubsreisen angeboten, die problemlos mit anderen Anbietern verglichen werden konnten. Im neuen Prospekt entspricht nur das Angebot in die Dominikanische Republik der „klassischen“ Urlaubsreise. Ein Preisvergleich von Rund- und Kombinationsreisen ist schwer möglich, weil Reisestationen, Reisedauer und Hotelqualität abweichen können.

Print Friendly, PDF & Email
Sende
Benutzer-Bewertung
0 (0 Stimmen)

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.