alfredissimo! – Alfred Biolek

‚Mein Grundnahrungsmittel sind Spaghetti. Die kann ich bis zu vier Mal in der Woche essen. Da ich nicht immer viel Zeit zum Kochen habe, koche ich ganz viel Sauce und friere den Rest dann ein. Da habe ich immer Vorrat im Eisfach. Ich liebe eine gut gemachte ‚Bolognese‘, mag aber auch sehr gerne eine Tomatensauce mit kross gebratenem Speck, Zwiebeln und Knoblauch,‘ sagt Schauspieler Gedeon Burkhard, der vor allem mit seiner Rolle in der SAT1-Serie ‚Kommissar Rex‘ dem Fernsehpublikum bekannt wurde.

‚Meistens lerne ich meine Wohnorte immer erst sehr spät richtig kennen, weil ich so viel drehe und nie Zuhause bin. Deshalb ist das Kochen leider oft zu kurz gekommen. Ich freue mich dann, wenn ich am Wochenende nach Hause komme und erst mal entspannen kann.

Vor meiner Haustür in Berlin habe ich alle wichtigen Geschäfte, die ich für meinen Einkauf brauche. Die Zutaten für meinen Gemüsetopf bekomme ich da z.B. ganz problemlos gleich nebenan.‘

Der Schauspieler, der für seine Rolle als Yuppie-Schnösel in ‚Kleine Haie‘ mit dem Bayrischen Filmpreis ausgezeichnet wurde, legt nur bedingt Wert auf Bio- Produkte ‚Wie wir alle wissen, wissen wir nichts. Bei den ganzen Horrormeldungen, nicht zuletzt dem letzten Fleischskandal, traue ich keinem mehr. Der einzige Grund, Biolebensmittel zu kaufen, besteht für mich in der Tatsache, dass es zumindest den Tieren, so lange sie leben besser geht.‘

In ‚alfredissimo!‘ bereitet Gedeon Burkhard einen Gemüsetopf mit Rind zu, Alfred Biolek Salat von Schinken und Chorizo mit Trauben- Rosmarin Dressing.

ARD, Samstag, 03.02., 13:30 – 14:00 Uhr

Print Friendly, PDF & Email
Sende
Benutzer-Bewertung
5 (2 Stimmen)

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.