Alexander Dressel in Potsdam

Zum Gala-Menü der WELT in Potsdams „Bayrischem Haus“ – Meisterliche Perfektion von Sternekoch Alexander Dressel

von Mathias Stengel, Die Welt

In den besten Restaurants schlemmen, was Spitzenköche kreiert haben – und dazu die passenden Weine genießen zu einem Preis, der kaum zu unterbieten ist. Fünf Gänge mit Wein kosten nur 49,50 Euro pro Person.

Bei der scheinbar erdrückenden Übermacht hauptstädtischer Spitzengastronomen, die allein auf neun Sterneköche verweisen können, haben es die Küchenmeister aus dem „Speckgürtel“ denkbar schwer, auf sich und ihre Kochkünste aufmerksam zu machen. Einer, dem dies nachhaltig gelang, ist Alexander Dressel (34). Mit seiner kulinarischen Handschrift und meisterlichen Perfektion blieben die Künste des Küchenchefs vom Hotel „Bayrisches Haus“ in Potsdams Wildpark auch den strengen Testern des „Guide Michelin“ nicht verborgen, die bereits 2004 das hoteleigene Gourmetrestaurant „Friedrich Wilhelm“ mit einem Stern adelten. Diesen sensationellen Erfolg konnte der eher stille und bescheidene Dressel – der einzige Sternekoch Brandenburgs – auch im vergangenen Jahr wiederholen. Seine Kochkunst erwarb er in mehreren Sterneküchen, darunter das „Harlekin“ im Esplanade, das „Cavalieri Hilton“ in Rom und der „Brückenkeller“ in Frankfurt/Main. Er war auch Küchenchef im Berliner Promi-Restaurant „Borchardt“.

Lesen Sie den gesamten Artikel in „Die Welt“:
www.welt.de/data/2006/07/10/952621.html
Infos zum Buchen:
www.welt.de/data/2006/07/10/952618.html

Print Friendly, PDF & Email
Sending
User Review
5 (1 vote)

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.