Hotel des Jahres 2014

Ein Schloss am Vierwaldstättersee! Die einmalige Lage, eine hochwertige Architektur, ein entspannter Lifestyle und zwei herausragende Küchenchefs bescheren
dem Park Hotel in Vitznau LU schnellen Erfolg. Und den Titel GaultMillau «Hotel des Jahres 2014».

Kosten wurde keine gescheut am Vierwaldstättersee. Der Wiener Unternehmer und Visionär Peter Pühringer investierte stolze 300 Millionen Franken ins Projekt. Das Ergebnis: 47 grosszügig geschnittene, individuell gestaltete Suiten. Zwei Küchenchefs der Extraklasse für drei Restaurants. Ein Weinkeller mit 32 000 Flaschen im Wert von 26 Millionen Franken. Die Klinik Cereneo für Neurorehabilitation. Und auf der Penthouse-Etage das Family Office der Pühringer Gruppe.

Zwei ehrgeizige junge Köche
Wer bei GaultMillau «Hotel des Jahres» werden will, muss ein Rating von mindestens

15 Punkten vorweisen. Im Park Hotel Vitznau sind es 33! Chefredaktor Urs Heller: «Das Hotel leistet sich gleich zwei überdurchschnittliche Köche. Nenad Mlinarevic hat im Restaurant Focus unübersehbar die ‹Lizenz zum Punkten›, holt sich mit seiner sehr eigenständigen, aufwendigen Küche und möglichst vielen Produkten aus der Region neu die Note 17. Executive Chef Christian Nickel kocht vorwiegend im ‹Prisma›. Er lässt sich jeden Monat von einem anderen Land beeinflussen und überzeugt mit viel Leidenschaft und Präzision. Auch er klettert im GaultMillau-Ranking höher: Note 16.» Kulinarisch verwöhnen lassen kann man sich rund um die Uhr und überall im riesigen Park. Beispielsweise beim sehr sorgfältig zusammengestellten Frühstück. Oder bei Lunch und Dinner auf der Seeterrasse direkt am Wasser.

Lifestyle mit hohem Wohlfühl-Faktor
Dezent-diskreter Direktor des Park Hotels Vitznau ist der Appenzeller Urs Langenegger.
Er lebt und liebt den Lifestyle und vermittelt ihn auch seinen anspruchsvollen Gästen. Der Fünf-Sterne-Luxus wird neu definiert. Entspannt, nicht furchteinflössend soll das Ambiente sein, mit hohem Wohlfühl-Faktor. Entspannen kann man sich im Spa. Ein Infinity-Pool mit schon fast magischem Blick über den See und ein riesiges Aquarium mit 7000 Fischen und Korallen liegen im Zentrum; drum herum findet man Saunen, Dampfbäder, Solarien, Eisgrotten und elegante Räume für die exzellenten Behandlungen. Entspannen kann man auch auf den riesigen Liegewiesen im Park; angenehme Ruhe herrscht, der Champagner

wird lässig im Picknickkorb an die Liege gebracht. Entspannen kann man sich auch auf dem Vierwaldstättersee: Das Park Hotel Vitznau verfügt über eine kleine Flotte mit einem schnellen, edlen Boesch-Boot als Prunkstück. Damit gehts zum Shopping nach Luzern. Oder zur «Älplermagronen»-Party ans gegenüberliegende Ufer. Zur guten Laune tragen die 100 Mitarbeiter bei: Sie sind sehr jung, sehr flink, gut ausgebildet und spürbar stolz auf ihr wunderschönes Hotel.

Jede Suite ist ein Unikat
Die 47 Zimmer lassen keine Wünsche offen. Die meisten von ihnen haben eine unglaubliche

Sicht über den Vierwaldstättersee mit seinen fünf historischen Raddampfern und in die Bergwelt. Die Raumverhältnisse sind verschwenderisch, die Ausstattung (Badezimmer, Betten, Leinen) vom Feinsten. Jede Suite ist einer anderen Persönlichkeit gewidmet, die entsprechende Biografie liegt auf dem Tisch. Die Verbindung ins Internet ist blitzschnell. Selbst ein Weinkühlschrank fehlt nicht.

Eine Auszeichnung von Carl F. Bucherer
GaultMillau Schweiz hat einen starken Partner. Bereits zum achten Mal ist die Luzerner

Uhrenmanufaktur Carl F. Bucherer Titelsponsor. CEO Sascha Moeri freut sich über die Entscheidung der Jury: «Für Carl F. Bucherer ist es eine Ehre, gemeinsam mit GaultMillau exklusive Hotels wie das Park Hotel Vitznau auszuzeichnen. Hier kommen für uns wichtige Werte zusammen: höchste Qualität, echte Leidenschaft und herausragende Gestaltung in jedem Detail.»

www.parkhotel-vitznau.ch/de

Print Friendly, PDF & Email
Sending
User Review
0 (0 votes)

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.