Alkohol

Der (nicht so) kleine Unterschied beim Trinken – Umfrage: Beim Alkoholkonsum bestehen deutliche Unterschiede zwischen Frauen und Männern

Alkohol in Geselligkeit oder zur Entspannung am Abend scheint für Männer deutlich wichtiger als für Frauen. Zu diesem Ergebnis kommt eine repräsentative Umfrage des Gesundheitsportals „www.apotheken-umschau.de“. Mehr als jedem fünften (22,1 Prozent) Mann, aber nicht einmal jeder zehnten (9,6 Prozent) Frau fällt es schwer, auf das gewohnte „Gläschen“ am Abend oder in Gesellschaft zu verzichten. Auch geben bei den Männern deutlich mehr an, abends regelmäßig Alkohol zu trinken, um abschalten zu können: Dies zu tun, erklären 14,3 Prozent der männlichen und 5,1 Prozent der weiblichen Befragten.
Von den Männern haben deshalb wohl auch mehr gewisse Bedenken, ob der eigene Alkoholkonsum nicht vielleicht zu hoch ist, so ein weiteres Ergebnis der Erhebung. Denn ein Fünftel (22,2 Prozent) der befragten Herren der Schöpfung – bei den Damen ein Zehntel (9,4 Prozent) – denkt manchmal daran, weniger Alkohol zu trinken.

Quelle: Ein repräsentative Umfrage des Gesundheitsportals „www.apotheken-umschau.de“, durchgeführt in persönlichen Interviews von der GfK Marktforschung Nürnberg bei 1.012 Frauen und 965 Männern ab 14 Jahren.

Print Friendly, PDF & Email
Sende
Benutzer-Bewertung
0 (0 Stimmen)

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.