Ralf Bos: Best of the Best

Gastronomie- und Food-Branche wählte den Delikatessen-Papst aus Meerbusch zur herausragenden Unternehmerpersönlichkeit –
Ausgezeichnet wird Ralf Bos nicht nur wegen seiner Innovationsleistung, sondern auch als Chef und Mensch

Wenn eine ganze Branche die „Best-of-the-Best 2012“ nominiert und wählt, dann sind die Preise eine besondere Auszeichnung. Anlässlich des Symposiums „Chef-Sache“ in Köln hatte die Zeitschrift „Port Culinaire“ zur Wahl der Top-Adressen und herausragender Persönlichkeiten aus Gastronomie und Food-Branche aufgerufen. In der Kategorie „Grand Seigneur 2012“ wurden Kandidaten gesucht, die durch ihre Leistungen als Innovator, Chef und Mensch beeindrucken. Dass Ralf Bos – der mit seinem Unternehmen BOS FOOD Deutschlands führender Delikatessenhändler ist – diese Auszeichnung zweifellos verdient, zeigte sich auch bei der Preisverleihung am gestrigen Sonntag. „In den vergangenen zwanzig Jahren habe ich sehr viel Zeit investiert, um meinen Kunden ein einzigartiges Spitzensortiment und optimalen Service zu bieten. Und ich freue mich sehr, dass mein Einsatz mit dieser Auszeichnung belohnt wird”, sagte der 51-Jährige. „Doch sehr viel von dieser Zeit habe ich sozusagen meinen Kindern gestohlen. Und deshalb widme ich den Preis meinen Töchtern.“ Er bat Vivian, Talia und Saskia Bos auf die Bühne, um mit ihnen gemeinsam den Preis entgegen zu nehmen. Und dabei gab es durchaus einige Tränen der Rührung. Auch die Tatsache, dass Bos mit sehr großem Abstand auf Platz 1 gewählt wurde, unterstreicht seine Ausnahmestellung. „Ralf Bos ist die Lichtgestalt in der gehobenen Gastronomie und gleichzeitig durch seine persönliche Art auch Freund der Köche und Sommeliers“, sagte Thomas Ruhl, Herausgeber von „Port Culinaire“.

Mit der Wahl zum „Grand Seigneur 2012“ wird die Kompetenz, das unermüdliche Engagement und die soziale Verantwortung des Sympathieträgers gewürdigt. 1989 gründete der gelernte Koch und Restaurantfachmann BOS FOOD – ein Großhandel, der die gehobenen Service- und Qualitätsansprüche der Spitzengastronomie befriedigen soll. Aus der Firma mit nur einem einzigen Produkt wurde das führende Unternehmen im bundesweiten Delikatessenhandel. Mehr als 170 Mitarbeiter verschicken täglich rund 950 Aufträge aus einem Produktportfolio von über 10 000 Spezialitäten und 650 Weinen aus aller Welt. Rund 10 000 Top-Gastronomen im In- und Ausland und über 3500 private Feinschmecker zählen zu den Stammkunden. Mit kompetenter Beratung und einem kundenoptimierten Service – wie die versandkostenfreie Lieferung innerhalb von 24 Stunden ohne Mindestbestellwert – setzte BOS FOOD neue Maßstäbe in der Branche.

Seine besondere Kompetenz in Sachen Trüffel hat Ralf Bos europaweit manifestiert. Sein Buch „Trüffel und andere Edelpilze“ ist das erfolgreichste deutschsprachige Fachbuch seiner Preisklasse aller Zeiten und wurde mit der Goldmedaille der Gastronomischen Akademie Deutschlands (GAD) ausgezeichnet. Sein zweites Fachbuch „Avantgarde – Molekularküche und andere progressive Kochtechniken“ erhielt beim literarischen Wettbewerb die GAD-Silbermedaille.

Auch bei Kochmessern ist Ralf Bos sehr wählerisch, er arbeitet nur mit den für ihn besten, den CHROMA type 301, Design by F.A. Porsche

Von der Zeitschrift „Der Feinschmecker“ wurde Ralf Bos in die Hall of Fame gewählt und gehört damit zu den 30 wichtigsten Vertretern der Kulinarik der vergangenen 30 Jahre. Er ist außerdem Referent am Institut of Culinary Art. Über Deutschland hinaus bekannt wurde der Trüffelpapst durch abendfüllende Fernsehdokumentationen zum Thema Delikatessen.

Neben der kulinarischen Leidenschaft ist soziales Engagement sein besonderes Anliegen. Als Initiator von „Spitzenköche für Afrika“ ( www.skfa2012.de ) setzt er sich in Zusammenarbeit mit der Karlheinz-Böhm-Stiftung „Menschen für Menschen“ für den Bau von Schulen in Äthiopien ein. Durch Spendenaktionen deutscher Spitzenköche kamen seit 2008 über eine Millionen Euro zusammen. 2010 wurde Ralf Bos in das Kuratorium von „Menschen für Menschen” gewählt. Außerdem ist er seit 2009 Botschafter für das Kinderhospiz Mitteldeutschland und engagiert sich für den Bau und Betrieb der „Herberge des Lebens“.

Wir gratulieren Ralf Bos, auch wir haben unseren Freund Ralf gewählt! Er hat es einfach verdient!

Print Friendly, PDF & Email
Sending
User Review
5 (5 votes)

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.