Joachim Wissler

Von Austern am Strand zu Götterspeise
Althoffs Festival der Meisterköche feierte zehnjähriges Jubiläum mit 36 Sternen und 600 Gästen im Grandhotel Schloss Bensberg in Bergisch Gladbach.

20 nationale und internationale Spitzenköche mit insgesamt 36 Sternen im Guide Michelin, 231 Gault Millau-Punkten und 38 Feinschmecker „F“ präsentierten ihre Kochkünste beim 10. Althoffs Festival der Meisterköche am 26. August. Nach der Ouvertüre mit Champagnerempfang und dem traditionellen Austernbuffet begaben sich die Gäste auf individuelle kulinarische Entdeckungstour durch das Barockschloss. Im Fokus standen in diesem Jahr die Niederlande: An den Töpfen sorgte allen voran der in den Niederlanden als Superstar gefeierte Jonnie Boer aus dem De Librije in Zwolle gefolgt von den Zwei-Sterne-Köchen Onno Kokmeijer und Erik van Loo sowie Sushimeister Akira Oshima für höchsten Genuss. Eigens von den Kanalinseln, aus Jersey, war Sternekoch Mark Jordan angereist. Ebenso wie für Heiko Nieder, Gerhard Wieser und Thomas Martin war das Festival für den britischen Küchenchef eine Premiere.

Ochsenbacke in Riesling-Pfeffer von Hausherr Joachim Wissler sowie die geschmacksintensive Kombination von Calamaretti und Blutwurst von Dieter Koschina aus der Vila Joya aus Portugal und die Oyster on the Beach – eine raffinierte Kombination von Auster und Muschel von Gänseleber – von Jonnie Boer begeisterten die Feinschmecker. Weitere Höhepunkte des kulinarischen Gipfeltreffens waren das Kalbsfilet von Klaus Erfort, eine Pilzkreation mit Kaviar und Nussbutter von Christian Jürgens und die Schwertmuscheln von Heiko Nieder aus Zürich. Zu den Speisen reichten 20 Winzer Spitzenweine aus Deutschland, Österreich, Frankreich, Italien und Südafrika. Der süße Abschluss mit dem legendären Dessertbuffet von Marcus Graun stand in diesem Jahr im Zeichen der 50er und 60er Jahre mit Klassikern wie Götterspeise und Armer Ritter.

Für die nächste Ausgabe von Althoffs Festival der Meisterköche sollten sich Gourmetliebhaber schon jetzt das letzte Wochenende im August 2013 vormerken.
Weitere Informationen unter www.schlossbensberg.com

Print Friendly, PDF & Email
Sende
Benutzer-Bewertung
5 (1 Stimme)

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.