20 Jahre TransFair

Jedes Produkt hat ein Gesicht

Seit zwanzig Jahren setzt sich TransFair für gerechte Handelsalternativen ein und stärkt die Menschen im globalen Süden. Unter dem Motto „Jedes Produkt hat ein Gesicht“ legt der Verein im Jubiläumsjahr jeden Monat den Fokus auf eine persönliche Lebensgeschichte. So soll gezeigt werden, wie eng Produkt und Produzent verknüpft sind.

TransFair zeichnet fair gehandelte Erzeugnisse mit dem Fairtrade-Siegel aus und fördert auf diese Weise das Bewusstsein für einen nachhaltigen Konsum. Seit der Gründung 1992 wurden mit diesen Produkten rund 2,1 Milliarden Euro umgesetzt. Knapp 70 Prozent der Deutschen ist das Label bekannt und 93 Prozent davon halten es für glaubwürdig.

Kaffee ist nach wie vor das wichtigste Produkt: In den vergangenen zwanzig Jahren haben die Konsumenten elf Milliarden Tassen Fairtrade-Kaffee getrunken. Der Faire Handel bietet Unternehmen konkrete Handlungsschritte, sozial und ökologisch aktiv zu werden. Die Kleinbauern-Organisationen erhalten faire Preise für ihre Produkte und die Beschäftigten auf nachhaltig wirtschaftenden Plantagen finden gute Arbeitsbedingungen vor. Zusätzlich fördert die Fairtrade-Prämie Gemeinschaftsprojekte, die langfristig eine Zukunftsperspektive in den ländlichen Regionen aufzeigen. Aktuell profitieren rund 1,2 Millionen Menschen im globalen Süden von Fairtrade. Auch Lösungsansätze für Armutsbekämpfung, Ernährungssicherheit und Klimawandel werden geboten.
Heike Kreutz, www.aid.de

Print Friendly, PDF & Email
Sending
User Review
5 (1 vote)

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.