Rachs Restaurantschule

Christian Rach besucht erneut seine Ex-Restaurantschule, das erfolgreiche „Slowman“: Das machen die Praktikanten heute!

„Rachs Restaurantschule“ war eines der Highlights im TV-Jahr 2010: Der Hamburger Unternehmer Christian Rach hat mit zwölf Praktikanten und viel Arbeit und Durchhaltevermögen geschafft, was selbst er zwischenzeitlich für kaum möglich gehalten hat. In „Rachs Restaurantschule“ hat Christian Rach in acht Folgen erfolgreich bewiesen, dass es sich lohnt, jungen Menschen eine Chance zu geben, selbst wenn sie keine Perspektive in ihrem ursprünglichen Job mehr haben. Denn das neue Restaurant „Slowman“ in der Hamburger Burchardstraße war von Beginn an erfolgreich und ist nahezu immer ausgebucht.

Auch das TV-Publikum hat die Sendung geliebt – die Staffel erreichte einen durchschnittlichen Marktanteil von 19,4 Prozent bei den jungen Zuschauern (14 bis 49 Jahre) und 5,12 Millionen Zuschauer im Gesamtpublikum. Mit viel Kraft und Elan hat Rach seinen zwölf Praktikanten innerhalb von nur acht Wochen beigebracht, was man benötigt, um ein Restaurant zu betreiben. Am Ende wurden neun der zwölf Praktikanten übernommen.

Am Montag, 3. Januar, um 21:15 Uhr, gibt es bei RTL das große Wiedersehen im „Slowman“: Christian Rach wird „sein“ Restaurant in Hamburgs Innenstadt erneut aufsuchen und nachsehen: Was ist in der Zwischenzeit passiert? Sind noch alle neun Jungs und Mädels da, die am Ende der Staffel einen Vertrag bekommen haben? Bekommen Rena und Nourddine, die bis jetzt beide nur Praktikantenverträge haben, endlich, wie die anderen, ihre Ausbildungsverträge? Außerdem gibt es noch einen Rückblick auf die Highlights der Staffel und die Entwicklung der Praktikanten vom Start bis heute.

RTL, Mo., 3.1., 21:15

Print Friendly, PDF & Email
Sending
User Review
5 (5 votes)

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.