Bouvier Archiv

Edelsaure Quintessenz aus Wien: Bouvier Archiv ist der schwarze Schatz in Gegenbauers Sammlung

Das Beste kommt zum Schluss, zumindest wenn es um Erwin Gegenbauers neuestes Produkt geht. Der Bouvier Archiv ist das edelsaure und hocharomatische Ende einer Geschichte, die vor zwölf Jahren begann. Aus vier Fässern Bouvier Traubenmost wurde einst milder Trinkessig, der in Barriquefässern gelagert wurde. Nach dem Abfüllen des Essigs blieb eine cremige Flüssigkeit zurück, die der Wiener Qualitätsfanatiker aus den Fässern holte und nun in einer exklusiven Edition präsentiert.

Drei Liter Geschmackshistorie, so könnte man den Bouvier Archiv aus dem Hause Gegenbauer auch bezeichnen. Hinter dem Namen verbirgt sich eine konzentrierte Traubenwürze, die aus den vier Barriquefässern des hochwertigen Trinkessigs Edelsaurer Bouvier Reserve gewonnen wurde. Der schwarze Schatz entstand, nachdem die 2003er Trockenbeerenauslese nach zwölf Jahren Ruhe aus den Eichenfässern abgezogen wurde. Was zurückblieb, war eine cremige, tiefdunkle und herrlich nach Dörrzwetschke, Maroni, Weichsel und Schokolade duftende Flüssigkeit; die sämige Balsamessenz bringt Geschmacksnoten von Buchenrinde, Schlehe und Traubenblüte hervor. Im Bouvier Archiv ist die volle Aromenvielfalt des Bouvier Trinkessigs so konzentriert, dass sich sogar kleine Kristalle gebildet haben – Diamanten für erfahrene Genießer.

Die Ursprungstraube Bouvier gehört zu den aromatischen Sorten, die mit Muskateller oder Traminer vergleichbar sind. Sie alle sind besonders für Prädikatsweine wie Beerenauslesen und Trockenbeerenauslesen geeignet. Die Erhaltung dieser alten Traubensorte liegt Erwin Gegenbauer sehr am Herzen. Wie ein Geschmacksarchivar will er das ihm anvertraute Kulturgut bewahren und bringt so die Handwerkskunst des Essigbrauens mit vinophiler Traditionspflege in flüssiger Form zusammen: „Diese Delikatesse ist etwas für kulinarisch Gebildete, alles andere als bewusster Genuss kommt hier nicht in Frage.“ Bouvier Archiv eignet sich zum Finalisieren von Speisen, kann aber auch als Digestif getrunken werden.

Angesichts der außerordentlichen Qualität und langen Zeit, die vergehen muss, bis die kostbare Essenz abgefüllt werden kann, ist der Bouvier Archiv auf jeden Fall eine lohnende Investition: Erhältlich sind die drei Liter in jeweils 100 Milliliter-Fläschchen für je 105 Euro im Webshop unter www.gegenbauer.at

British Airways erhält A380 und Dreamliner

Morgen startet der erste Dreamliner 787 für BA!

Die Premium-Airline British Airways trifft ihre Vorbereitungen, um als erste europäische Fluggesellschaft beide neuen Flugzeugriesen, die Boeing 787 und den Airbus A380, in ihre Flotte zu integrieren. British Airways nimmt die erste Maschine vom Typ Boeing 787, auch Dreamliner genannt, am 26. Juni dieses Jahres in Empfang. Der zweite Dreamliner folgt bereits einen Tag später, am 27. Juni. Der erste A380 stößt am 4. Juli dieses Jahres zur Flotte von British Airways, der zweite A380 kommt im September.

Insgesamt hat die größte Fluggesellschaft Großbritanniens 24 Maschinen vom Typ Boeing 787, zwölf Maschinen vom Typ A380 und sechs Maschinen vom Typ Boeing 777-300ER bestellt.

Katja Selle, Regional Commercial Manager, Central and East Europe, British Airways, kommentiert: „In den nächsten zwölf Monaten nehmen wir durchschnittlich alle zwei Wochen ein fabrikneues Langstreckenflugzeug in Empfang. Die hochmodernen Maschinen sind das Herzstück unserer Investition in Höhe von fünf Milliarden Britischen Pfund in effizienteres, geräuschärmeres Fluggerät, noch modernere Kabinen und elegante Lounges, um für unsere Passagiere den Komfort am Boden und in der Luft weiter zu erhöhen.“

Nach Auslieferung des Fluggeräts bereitet British Airways die Inbetriebnahme der neuen Maschinen vom Typ 787 und A380 schrittweise vor. Piloten und Kabinen-Crew durchlaufen ein spezielles Training am Manston Airport in Kent während Mitarbeiter des Customer Service in Heathrow geschult werden. Bevor die neuen Maschinen regulär auf der Langstrecke in Betrieb gehen, kommen sie zunächst auf Kurzstrecken zum Einsatz.

Die ersten Dreamliner-Destinationen und der Verkaufsstart für Tickets werden in Kürze bekannt gegeben.

Hoteltester auf Zeit gesucht

Von dieser Chance träumen viele: Einmal wie ein Profi unterwegs sein und ein exklusives Vier-Sterne-Superior-Hotel in allen Bereichen testen! Dieser Traum kann bald Wirklichkeit werden: Das neue Travel Charme Bergresort Werfenweng sucht zwölf Hoteltester, die zwischen dem 9. Januar und 31. Mai 2013 drei Tage/ zwei Nächte alleine oder in Begleitung eines Partners die Angebote des neuen Hotels im Salzburger Land kostenlos ausprobieren und anschließend bewerten. Das Travel Charme Bergresort Werfenweng im Salzburger Land, das offiziell Anfang Dezember 2012 eröffnet, wird das dritte Hotel in Österreich der Travel Charme Hotels & Resorts sein.

Der Countdown für die Vergabe der Traumjobs läuft: Interessierte können sich vom 1. September bis 18. November 2012 unterwww.travelcharme.com/hoteltester
online informieren. Die zwölf Hoteltester sollten reise-erfahren sein und unterschiedliche Interessen mitbringen. Nach Ablauf der Bewerbungsfrist wählt eine Expertenjury von Travel Charme Hotels & Resorts zusammen mit Hoteldirektor Nikolaus Jäger sowie dem Kooperationspartner HolidayCheck aus, wer in den Genuss dieser besonderen Aufgabe kommen wird.

Gesucht werden jeweils drei Tester für verschiedene Kategorien: die Spa-Tester dürfen herausfinden, ob der Wellness-Bereich und die Anwendungen hohen Ansprüchen genügen. Gourmet-Tester lassen ihre Gaumen mit regionalen Spezialitäten und Tropfen aus dem hauseigenen Weinkeller verwöhnen und sagen, ob es schmeckt. Von Design-Spezialisten ist ein Urteil über die moderne Interpretation des alpinen Bauens der ArchitekturConsult GmbH und das italienische Innendesign erwünscht, drei Aktiv-Urlauber erkunden mit Skiern oder zu Fuß die beeindruckende Berglandschaft und stellen das Sport-Angebot auf den Prüfstand. Die zwölf Hoteltester sollen natürlich auch Komfort und Service, Freundlichkeit des Personals, Kreativität der Gourmet-Küche, Harmonie zwischen Hoteldesign und Natur, Qualität der alpinen Spa-Kultur sowie der Aktiv-Angebote insgesamt bewerten.

Bei allem Spaß, den das Testen machen wird, ist es doch eine „ernste Angelegenheit“ – denn die Gäste werden genau zu ihren Erfahrungen befragt und mit Kamera interviewt. Sind die Tester begeistert, hat das Hotel sein Ziel erreicht. Gibt es Kritik, wird die eben auch ernst genommen und mit entsprechenden Maßnahmen darauf reagiert.

Das Travel Charme Bergresort Werfenweng wurde von der Architektur Consult ZT GmbH geplant. Der Hoteltrakt und die Häuser mit den Residenzen haben leicht geneigte Dächer, sind mit heimischem Lärchenholz verkleidet und über Brücken verbunden. So fügt sich die Anlage in die Struktur des Dorfes und die alpine Landschaft. Jedes der Zimmer und Appartements verfügt über eine eigene Loggia mit herrlicher Aussicht. Möbel und Interieur wurden exklusiv für die Anlage vom italienischen Designer Lornzo Bellini entworfen.

www.travelcharme.com

Für Bierliebhaber schlägt es jetzt Zwölf

Der Werteverbund Die Freien Brauer bringt erstmalig eine Spezialitäten-Bierbox auf den Markt. Zwölf ausgewählte regionale Spezialitäten in einer trendigen Retrodesign-Metallbox ergänzen auf besondere Weise gesellige Anlässe wie die Fußball-Europameisterschaft, Herrenrunden, Grillabende und andere Gelegenheiten. Ab sofort ist das ausgefallene Geschenkhighlight in ausgewählten Getränkefachmärkten sowie Galeria Kaufhof und im Onlineshop unter www.bierbox.eu erhältlich.

Rund 350 regionale Bierspezialitäten bringen die 40 führenden, unabhängigen Familienbrauereien aus Deutschland, Österreich, Luxemburg und den Niederlanden zusammen. Zwölf davon gibt es ab sofort in einer kultigen Bierbox zu kaufen. Sie verleiht gediegenen Männerrunden, lebhaften Treffen zur Fußball-Europameisterschaft oder dem gemütlichen Grillen unter Freunden einen besonderen Anstrich. Statt der schnellen Spirituose um die Ecke beherbergt die abwechslungsreiche Bierbox wahre Geschmacksvirtuosen. Ein Flyer informiert über die Herkunft der Biere, die alle vom amtierenden Biersommelier-Weltmeister Sebastian B. Priller-Riegele verkostet und beschrieben wurden. Wer will, kann sich allein oder mit Freunden anhand der beigelegten Verkostungsnotiz selbst durch die vielfältigen Facetten schmecken. Die Box ist praktisch zum Transport der Biere geeignet, aber auch als Sitzgelegenheit oder Kühlung – in der Box findet sich sogar ein Eiswürfelbeutelbeutel. Erhältlich ist die Spezialitäten-Bierbox der Freien Brauer ab sofort in ausgewählten Getränkefachmärkten sowie Galeria Kaufhof und im Onlineshop unter www.bierbox.eu erhältlich.

„Bier ist ein absolut geselliges Thema und Bierkultur sollte es ebenso werden“, so Jürgen Keipp, Geschäftsführer der Freien Brauer zur Markteinführung. „Als Verbund, der sich für den Erhalt der in Europa einzigartigen Bierkultur stark macht, möchten wir diese zu einem Gesprächsthema machen und mit Leben füllen.“ Peter Reimann ergänzt: „Nach der erfolgreichen Markteinführung des bierigsten Adventskalenders Deutschlands im vorigen Jahr ist die Bierbox nun das zweite Projekt, das wir gemeinsam mit den Freien Brauern erfolgreich umsetzen möchten.“ Reimann ist Geschäftsführer des österreichischen Unternehmens Kalea, das auf Geschenkinnovationen im Biersektor spezialisiert ist.

Diese Brauereien sind mit ihren Charakterbieren in den ersten Boxen vertreten:
– Alpirsbacher Klosterbräu: Alpirsbacher Klosterbräu Pils
– Privatbrauerei Eibau: Eibauer Schwarzbier
– Erzquell Brauerei Bielstein: Erzquell Zunft Kölsch
– Privatbrauerei Ganter: Freiburger Pilsner
– Hütt-Brauerei: Hütt Brauhaus Schoppen
– Kauzen-Bräu: Kauzen naturtrübes Kellerbier
– Brauerei Max Leibinger: Leibinger Edel Spezial
– Brauerei S. Riegele: Riegele Commerzienrat
– Weisses Bräuhaus G. Schneider & Sohn: Schneider Weisse TAP7 Unser Original
– Weldebräu: Welde Nr. 1 – Premium Pils
– Gräflich zu Stolberg’sche Brauerei Westheim: Westheimer Weizen
– Privat-Brauerei Zötler: Zötler Gold

www.die-freien-brauer.com

Top für Kids: Discovery Center Museum in Rockford

Wissenschaftliches Museum mit Spaßgarantie von Forbes Magazine unter die zwölf besten Museen für Kinder und Jugendliche in den USA gewählt

Kinder unterschiedlichen Alters auf Reisen zu beschäftigen, kann eine echte Herausforderung für die Eltern sein. Ein unterhaltsames, familienfreundliches Museum ist da als Zwischenstopp eine willkommene Abwechslung. Das englischsprachige Forbes Magazine – eines der erfolgreichsten Wirtschaftsmagazine weltweit – hat jetzt die zwölf besten Museen für Kinder und Jugendliche in den USA ausgezeichnet, darunter auch das Discovery Center Museum in Rockford, Illinois. Das Discovery Center ist ein wissenschaftliches Museum für Kinder und Jugendliche, das mit seinen über 250 interaktiven und spielerischen Ausstellungen immer wieder zum Mitmachen anregt, und hat zudem ein eigenes Planetarium und einen speziellen Bereich für Kinder unter sechs Jahre vorzuweisen. Vom Forbes Magazin besonders lobend hervorgehoben wurde der Outdoor-Wissenschaftspark des Museums: der Rock River Discovery Park. Vom Kürbis-Katapult bis zur Dinosaurierausgrabung können Kinder in diesem Park nach Herzenslust experimentieren, entdecken und ausprobieren.

Das Discovery Center Museum in Rockford zählt zu den bekanntesten und beliebtesten pädagogischen Einrichtungen im Mittleren Westen und spielt eine wichtige Rolle für den Tourismus in der Region. Neben den Dauerausstellungen bietet die Einrichtung auch Familien- und Lernprogramme sowie Workshops für Erzieher an. Das Discovery Center Museum und der angeschlossene Wissenschaftspark teilen sich das Gelände auf dem Riverfront Museum Park zudem mit weiteren spannenden Museumseinrichtungen wie dem Burpee Museum of Natural History und dem Rockford Art Museum – ein ideales Ausflugsziel für Familien, das gerade einmal 90 Autominuten von Chicago entfernt liegt.

Mehr zum Discovery Center Museum und den aktuellen Ausstellungen unter www.discoverycentermuseum.org

TUI baut New York Angebot zum Reisewinter 2011/12 aus

New York zählt bei TUI Gästen zu den beliebtesten Reisezielen in den USA. Deutschlands führender Reiseveranstalter verzeichnet für den Winter 2011/12 bereits bei den Frühbuchern ein zweistelliges Buchungsplus für die amerikanische Ostküstenmetropole. TUI bietet im kommenden Reisewinter in New York zwölf neue Hotels und acht neue Ausflugsangebote. Insgesamt sind damit im neuen TUI Fernreisen Katalog USA & Kanada 40 Hotels und 35 Ausflüge für Urlauber im „Big Apple“ buchbar.

New York Reisende können neben klassischen Stadtrundfahrten, die nur bei TUI garantiert deutschsprachig durchgeführt werden, auch Eintrittskarten für Musicals und Thementouren vorab buchen. Somit entfällt das lange Anstehen bei begehrten Sehenswürdigkeiten und Musicals. Ebenfalls neu im Programm: Meal Coupons. Lästige Wartezeiten in Restaurants gehören damit der Vergangenheit an. Als einziger deutscher Veranstalter bietet TUI ihren Kunden in New York außerdem eine Deutsch sprechende Reiseleitung mit Hotelsprechstunden, die Urlauber unterstützt und mit Insider-Tipps versorgt.

Info: Neu und exklusiv bei TUI ist die NBC Studio Tour, die ihre Besucher hinter die Kulissen des New Yorker Fernsehstudios führt. Die 70-minütige „NBC Studio Tour“ mit Englisch sprechendem Guide kostet 16 Euro pro Person.
Der Meal Coupon für das Hard Rock Café New York am Times Square garantiert einen sofortigen Sitzplatz und beinhaltet neben einem Hauptgericht, Dessert, Softdrinks, Kaffee und Tee sogar das Trinkgeld. Der Meal Coupon kostet 17 Euro pro Person.
Eine Woche im Vier-Sterne-Hotel Park Central kostet ab 553 Euro pro Person im Doppelzimmer. Das beliebte und zentral gelegene Hotel ist exklusiv bei TUI auf dem deutschen Veranstaltermarkt buchbar. Im Hotel Park Central steht TUI Gästen mehrmals wöchentlich die Deutsch sprechende Reiseleitung zur Verfügung. Flüge sind bereits ab 521 Euro von Frankfurt mit Singapore Airlines buchbar. Die Flugpreise unterliegen tagesaktuellen Schwankungen.

Gourmetrestaurant Guy muss schließen

Hartmut Guy trennt sich nach zwölf Jahren schweren Herzens von seinem Lokal in Berlin Mitte. Der Berliner Gastronom konnte sich gegen die Konkurrenz am Standort nicht durchsetzen.

Schuld daran sei die Miete von angeblich 22.000 Euro pro Monat, die mit dem Restaurantbetrieb nicht mehr zu erwirtschaften war, sagte seine Frau Kerstin Guy. Bei dem enormen Angebot an hochwertiger Gastronomie rund um den Gendarmenmarkt erwies sich das Guy mit seiner versteckten Hoflage und dem riesigen Gastraum auf drei Ebenen als schwierig zu bewirtschaften.

Lesen Sie alles über die Guy Pleite in Berlin in der Berliner Morgenpost:
www.morgenpost.de/berlin-aktuell/article1647439/Gourmetrestaurant-Guy-muss-schliessen.html

ERDGASPOKAL der Schülerköche

Deutschlands beste Schülerköche im Kampf um den Titel – Beim Bundesfinale des 14. Erdgaspokal treten zwölf Landesmeister an

Sie alle haben ein Ziel!
Sich den Titel Bundessieger beim 14. ERDGASPOKAL der Schülerköche® zu
erkochen. Die Landesmeister aus zwölf beteiligten Bundesländern treten, am
23. Mai 2011 in der Halle 3 der Messe Erfurt GmbH, an ihre eigens für das
Bundesfinale aufgestellten Arbeitsplätze.

Eröffnet wird der kulinarische Erlebnistag durch Vizepräsident des
Thüringer Landtags, Heiko Gentzel, der Thüringer Ministerin für Soziales,
Familie und Gesundheit, Heike Taubert und durch das Mitglied des Vorstandes
der VNG – Verbundnetz Gas Aktiengesellschaft, Dr. Klaus-Dieter Barbknecht.

Ab 12 Uhr beweisen die Teams in 120 Minuten ihr kulinarisches Können,
welches die Vierergespanne bis ins Finale gebracht hat.
Als weiteres Highlight erwartet die Zuschauer ein Showkochen in Theorie und
Praxis, geleitet von Andreas Rohde, Vizepräsident des Verbandes der Köche
Deutschlands e. V. und Mike Oertel, Bund der Köche Erfurt e.V..

Den Sieger küren, ab 16.15 Uhr, Thüringer Ministerin für Bundes- und
Europaangelegenheiten und Chefin der Staatskanzlei, Marion Walsmann,
Minister für Gesundheit und Soziales Sachsen-Anhalt, Norbert Bischoff,
Staatssekretär im Thüringer Ministerium für Bildung, Wissenschaft und
Kultur, Prof. Dr. Roland Merten und der Direktor des Gasverkauf Süd-Ost der
VNG – Verbundnetz Gas Aktiengesellschaft, Karel Schweng, ein Team der zwölf
talentierten Nachwuchsköche-Mannschaften.

Erstmalig wird, als besondere Auszeichnung, der Pokal der Bundesministerin
für Familie, Senioren, Frauen und Jugend – Dr. Kristina Schröder an das
Gewinnerteam überreicht.

Hintergrund:
Der 1997 von der VNG – Verbundnetz Gas Aktiengesellschaft initiierte und
finanzierte Jugendkochwettstreit hat in der aktuellen Kochrunde 267 Teams
an die Herde und zum gesunden Kochen geführt. Die jungen Weißmützen wurden
ein Schuljahr lang von den Patenunternehmen aus der Energie- und
Gastronomiebranche unterstützt und durch den Wettbewerb begleitet. Fachlich
haben Juroren vom Verband der Köche Deutschlands e. V. die Leistungen
bewertet.

www.erdgaspokal.de

China begrüßt das Jahr des Hasen

Heute am 3. Februar beginnt für die Menschen in China das Jahr des Hasen. Zum wichtigsten Familienfest reisen Millionen von Chinesen zurück in ihre Heimatdörfer um dort das neue Jahr zu begrüßen. Obwohl in China inzwischen offiziell auch der gregorianische Kalender gilt, wird das Neujahrsfest immer noch nach dem Mondkalender und als traditionelles chinesisches Fest gefeiert. Offiziell gibt es drei freie Tage für die Bevölkerung, die Feierlichkeiten dauern bis zum 15. Tag des neuen Jahres und enden mit dem Laternenfest.

Das chinesische Neujahrsfest, oder auch Frühlingsfest genannt, hat für die Chinesen eine so große Bedeutung wie für den westlichen Kulturkreis die Zeit um Weihnachten und Silvester. Es richtet sich nach dem traditionellen chinesischen Bauernkalender und beginnt mit dem ersten Neumond des neuen Mondjahres. Dadurch gibt es für den Neujahrstag der Chinesen auch kein fixes Datum wie im westlichen Kalender.

Da man dem Hasen Sanftmut, Klugheit und Harmonie nachsagt, wird das Jahr 2011 das Jahr der Versöhnung, der Freundschaft und der Pflege von Beziehungen sein. Das Gefühl wird wieder im Vordergrund stehen. Nicht alles wird sich durch Vernunft regeln, sondern Emotionen dürfen wieder freigelassen werden.

Der Legende nach lud Buddha einst alle Tiere zu einem Fest ein. Es kamen nur zwölf Tiere. Das erste Tier war die Ratte (Maus), ihr folgten der Büffel (das Rind), der Tiger, der Hase, der Drache, die Schlange, das Pferd, das Schaf, der Affe, das Huhn, der Hund und schließlich das Schwein. Jedes Tier bekam ein Jahr geschenkt und er benannte es nach ihm; ganz in der Reihenfolge, in der sie gekommen waren. So ist seitdem jedes Jahr von den Merkmalen eines der zwölf Tiere gekennzeichnet.

Rachs Restaurantschule

Christian Rach besucht erneut seine Ex-Restaurantschule, das erfolgreiche „Slowman“: Das machen die Praktikanten heute!

„Rachs Restaurantschule“ war eines der Highlights im TV-Jahr 2010: Der Hamburger Unternehmer Christian Rach hat mit zwölf Praktikanten und viel Arbeit und Durchhaltevermögen geschafft, was selbst er zwischenzeitlich für kaum möglich gehalten hat. In „Rachs Restaurantschule“ hat Christian Rach in acht Folgen erfolgreich bewiesen, dass es sich lohnt, jungen Menschen eine Chance zu geben, selbst wenn sie keine Perspektive in ihrem ursprünglichen Job mehr haben. Denn das neue Restaurant „Slowman“ in der Hamburger Burchardstraße war von Beginn an erfolgreich und ist nahezu immer ausgebucht.

Auch das TV-Publikum hat die Sendung geliebt – die Staffel erreichte einen durchschnittlichen Marktanteil von 19,4 Prozent bei den jungen Zuschauern (14 bis 49 Jahre) und 5,12 Millionen Zuschauer im Gesamtpublikum. Mit viel Kraft und Elan hat Rach seinen zwölf Praktikanten innerhalb von nur acht Wochen beigebracht, was man benötigt, um ein Restaurant zu betreiben. Am Ende wurden neun der zwölf Praktikanten übernommen.

Am Montag, 3. Januar, um 21:15 Uhr, gibt es bei RTL das große Wiedersehen im „Slowman“: Christian Rach wird „sein“ Restaurant in Hamburgs Innenstadt erneut aufsuchen und nachsehen: Was ist in der Zwischenzeit passiert? Sind noch alle neun Jungs und Mädels da, die am Ende der Staffel einen Vertrag bekommen haben? Bekommen Rena und Nourddine, die bis jetzt beide nur Praktikantenverträge haben, endlich, wie die anderen, ihre Ausbildungsverträge? Außerdem gibt es noch einen Rückblick auf die Highlights der Staffel und die Entwicklung der Praktikanten vom Start bis heute.

RTL, Mo., 3.1., 21:15