Weitlaner Foto ziert Briefmarke der Virgin Islands

Wolfgang Weitlaner gewinnt Hauptpreis mit Strombus gigas

Wissenschaftsredakteur Wolfgang Weitlaner hat einen der Hauptpreise bei einem ungewöhnlichen Fotowettbewerb auf den British Virgin Islands (BVI) gewonnen. Die fünf preisgekrönten Siegerfotos wurden als Briefmarken veröffentlicht. Der Wettbewerb wurde bereits 2008 von der Regierung der BVI ausgeschrieben ( www.pressetext.com/news/080705006/).

Das Foto von Weitlaner zeigt eine Große Fechterschnecke (Strombus gigas), die der Redakteur bei seinem Aufenthalt auf den Inseln fotografiert hat. „Die Strombus-Schnecken spielen in der Unterwasser-Ökologie der Karibik eine wichtige Rolle. Zudem gelten sie seit Jahrhunderten als wichtiger Protein-Lieferant und daher als Volksnahrungsmittel“, so Weitlaner. Auf einigen Karibikinseln sind die Schnecken mittlerweile trotz der einst großen Verbreitung vom Aussterben bedroht.

Fechterschnecke als typischer Karibikbewohner


Die Fechterschnecken sind eng mit der Karibik verbunden. Die bis zu 30 Zentimeter großen und bis zu 2,5 Kilogramm schweren Meeresschnecken kommen von den Bermudas im Norden über Florida, die Bahamas, den Antillen bis Kolumbien und Venezuela im Süden vor. Ihr Lebensraum sind die Seegraswiesen – zumeist in geringen Tiefen von maximal 35 Meter. Sie ernähren sich ausschließlich von Algen und Pflanzen. Die Tiere erreichen ein Alter von bis zu 30 Jahren.

Robert Glazer, Forscher bei der Florida Fish and Wildlife Conservation Commission, hat im Canadian Business Magazin berichtet, dass man noch in den 70er-Jahren auf einem Hektar hunderte, wenn nicht sogar 1.000 Fechterschnecken finden konnte. In den vergangenen Jahrzehnten hat die Zahl der Schnecken aufgrund der massiven Überfischung jedoch rapide abgenommen. In einigen Gebieten wurde das Sammeln sogar verboten. In Florida und auf den Turks & Caicos Inseln wurden Conch-Farmen eingerichtet, die eine Nachzucht garantieren sollen.

Aufmerksammachen auf Meeresökologie

Das Conservation & Fisheries Department der British Virgin Islands http://www.bvidef.org hat im Rahmen des „International Year of the Reef“ gemeinsam mit der Postverwaltung der Inseln den Fotowettbewerb ausgeschrieben, der auf die reiche Unterwasserwelt aufmerksam machen soll. Unterstützt wurde der Fotowettbewerb „Protecting our environment, safeguarding our future“ auch vom BVI-Fremdenverkehrsamt. http://www.britishvirginislands.de

„Bei einem Schnorchel-Ausflug von der Küste der Insel Anegada konnte ich dieses lebende Prachtstück einer Fechterschnecke finden“, erklärt Weitlaner. Um diesen seltenen Fund zu dokumentieren, habe er die Schnecke an Land geholt, sie fotografiert und anschließend wieder im Meer ausgesetzt. „Da ich um die Geschichte dieser Schnecke Bescheid wusste, habe ich mich entschlossen, mit diesem Foto beim Wettbewerb mitzumachen“, so der Journalist. Weitere Informationen über die Fechterschnecke: http://www.strombusgigas.com

Print Friendly, PDF & Email
Sende
Benutzer-Bewertung
5 (1 Stimme)

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.