Patrik Johansson, der Butter-Wikinger

In seinen früheren Leben war Patrick Johansson mal Fischer, später Manager einer Kaffeeplantage in Madagaskar und er produzierte Salz aus Meerwasser. Bis er schließlich seine wahre Berufung fand: die Butter. Manchmal löffelt der 45-Jährige die gelbe Köstlichkeit auch nur so aus dem Fass – das Brot würde „den Geschmack ruinieren“.

Johansson lebt mit seiner Familie im dicht bewaldeten Nordosten Göteborgs in einem für Schweden so typischen roten Holzhaus. Dies verlässt er drei Mal die Woche, um in einem benachbarten Schloss eine der besten Butter der Welt herzustellen: Er ist der „Butter-Wikinger“. Seine samtige Spezialität schmeckt Restaurantgästen in ganz Europa. Sie kommt beispielsweise im Noma in Kopenhagen aufs Brot, auch der Londoner Sternekoch Heston Blumenthal brutzelt mit ihr. Jahrelang hat Johansson experimentiert, mittlerweile ist er für seine „Virgin Butter“ bekannt: Zu 40 Prozent aus Buttermilch gemacht, cremig, sauer und geschmacklich so intensiv, dass sie süchtig macht.

www.vallmobacken.se

Die besten Airlines der Welt

Auch dieses Jahr hat Skytraxx die besten Airlines von den Passagieren ermitteln lassen – Wie im Vorjahr ist Qatar Airways der Sieger, Turkish bekam Platz 7. und die Lufthansa auf 14, Swiss 18., Air Berlin Platz 65 – teilweise kuriose Ergebnisse

Auf Platz zwei der weltbesten Fluggesellschaften ist die Asiana, gefolgt von der Singapore Airlines. Cathay und ANA sind auf vier und fünf, Etihad auf Platz 6.

So richtig nachzuvollziehen ist die Liste jedoch nicht. Easyjet kommt auf Plazt 41, Air Berlin auf Platz 65. Wer einmal mit den beiden geflogen ist, kann das schlechte Abschneiden von Air Berlin gegenüber Easy kaum verstehen. Wie Ryanair ist auch Easyjet eine Strafe!

Die beste Economy Kabine hat die Singapore Airline bekommen. Warum Turkish auf Platz 7 ist, ist schwer nachzuvollziehen. Bis vor 2 Monaten waren die Jets sehr gammelig, jetzt hat man nachgerüstet. Jetzt ist zumindest mit dem A321 es nachvollziehbar.

Das beste Business Class Catering hat die SWISS, gefolgt von der Austrian. Das ewig komplett zerkochte Essen der Qatar Airlines erreichte Platz 3. Schwer nachzuvollziehen.
In der Economy gewann Singapore vor der Turkish. Das Essen der Turkish in der Eco ist auch wirklich Klasse! Auf Platz drei wieder der Brei der Qatar Airways.

Hier ein Foto vom Turkish Essen bei uns im Facebook: http://www.facebook.com/photo.php?fbid=10150974142378124&set=a.427082738123.197268.168996673123&type=1&theater – war lecker!

Beste Europäische Airline wurde Turkish Airways vor Lufthansa und SWISS.

Hier alle 2012 Gewinner alphabetisch:

AIRLINE

AWARD TITLE

Aegean Airlines

Best Regional Airline in Europe

Air Astana

Best Airline in Central Asia / India

Air Canada

Best International Airline in North America

Air Transat

World’s Best Leisure Airline

AirAsia

World’s Best Low-Cost Airline

AirAsia

Best Low-Cost Airline in Asia

Alaska Airlines

Best Regional Airline in North America

ANA All Nippon Airways

Best Airline Transpacific

Asiana Airlines

Best Airline in Asia

Asiana Airlines

Best Economy Class Airline Seat

Azul Airlines

Best Low-Cost Airline in South America

British Airways

Best Airline Transatlantic

Cathay Pacific Airways

World’s Best Business Class

Austrian Airlines

Best Business Class Onboard Catering

Austrian Airlines

Service Excellence – Europe

Azul Linhas Aereas Brasileiras

Best low-cost Airline – South America

British Airways

Best Business Class Airline Lounge

Cathay Pacific Airways

Best Airline Transpacific

China Eastern Airlines

World’s Most Improved Airline

easyJet

Best Low-Cost Airline in Europe

Emirates

World’s Best Inflight Entertainment

Etihad Airways

World’s Best First Class

Etihad Airways

Best First Class Onboard Catering

Etihad Airways

Best First Class Airline Seat

EVA Air

Best Airline Staff Service in Asia

Finnair

Best Airline in Northern Europe

Garuda Indonesia

World’s Best Regional Airline

Garuda Indonesia

Best Regional Airline in Asia

Hainan Airlines

Best Airline in China

Hainan Airlines

Best Airline Staff Service in China

IndiGo Airlines

Best Low-Cost Airline in Central Asia / India

IndiGo Airlines

Best Airline Staff Service in Central Asia / India

Jetstar Airways

Best Low-Cost Airline in Australia / Pacific

KLM Royal Dutch Airlines

Best Airline Staff Service in Europe

Lufthansa

Best Airline in Western Europe

Malaysia Airlines

World’s Best Cabin Staff

Malaysia Airlines

Best Airline Signature Dish

Oman Air

Best Business Class Airline Seat

Qantas Airways

World’s Best Premium Economy Class

Qantas Airways

Best First Class Airline Lounge

Qantas Airways

Best Premium Economy Onboard Catering

QATAR AIRWAYS

AIRLINE OF THE YEAR

Qatar Airways

Best Airline in the Middle East

Qatar Airways

Best Staff Service in Middle East

Shenzhen Airlines

Best Regional Airline in China

Singapore Airlines

World’s Best Economy Class

Singapore Airlines

Best Economy Class Onboard Catering

South African Airways

Best Airline in Africa

South African Airways

Best Airline Staff Service in Africa

Star Alliance

World’s Best Airline Alliance

Swiss International Air Lines

Best Business Class Onboard Catering

TACA Airlines

Best Airline in Central America / Caribbean

TACA Airlines

Best Staff Service in Central America / Caribbean

TAM Airlines

Best Airline in South America

TAM Airlines

Best Airline Staff Service in South America

Thai Airways

World’s Best Airport Services

Transaero Airlines

Best Airline in Eastern Europe

TRIP Linhas Aéreas

Best Regional Airline in South America

Turkish Airlines

Best Airline in Europe

Turkish Airlines

Best Airline in Southern Europe

Turkish Airlines

Best Premium Economy Class Airline Seat

Virgin America

Best Domestic Airline in North America

Virgin America

Best Low-Cost Airline in North America

Virgin America

Best AirlineStaff Service in North America

Virgin Australia

Best Airline in Australia / Pacific

Virgin Australia

Best Staff Service in Australia / Pacific

Clever reisen! testet Nordamerika Airlines

Pünktlichkeit, Service & Komfort: Wer sind die besten Billig- und Linienflieger Nordamerikas?

Nordamerikanische Billig- und Linienflieger im Härtetest: Das Reisemagazin Clever reisen! nimmt in seiner neuen Ausgabe 3/12 die bekanntesten Airlines Nordamerikas unter die Lupe. Wie schneiden United und Co. in puncto Sicherheit, Service, Komfort und Pünktlichkeit ab?

Billig- vs. Linienflieger: Low-Coster holen bei Komfort & Service auf
Erstes Ergebnis des Clever reisen!-Tests: US-amerikanische Billigflieger sind besser als ihr Ruf. So sind die Flotten der Lowcost-Flieger häufig weitaus jünger als die der Linienfliegerkonkurrenz. Die Virgin America-Flotte hat zum Beispiel gerade einmal ein Durchschnittsalter von drei Jahren. Auch in puncto Komfort haben die Preiswertflieger massiv dazugelernt und bieten nicht nur bequemere Komfortklassen an (z.B. Virgin America), sondern ermöglichen auch das Buchen von Sitzreihen mit mehr Beinfreiheit. Diesen Service findet man bei Frontier Airlines, Jet Blue Airways oder Spirit Airlines.

Sieger bei den Billigfliegern: Jet Blue Airways
Sehr gut abgeschnitten im Clever reisen!-Test hat der Billigflieger Jet Blue Airways. Obwohl die Budgetmarke nur auf der Kurz- und Mittelstrecke fliegt, können Passagiere einen Sitzabstand von 81 bis 86 Zentimetern genießen. Die Maschinen des Rivalen Spirit Airlines sind beispielsweise so dicht bestuhlt, dass gerade einmal 71 Zentimeter Sitzabstand geboten werden. Zudem können Passagiere ihr Gepäck bei Jet Blue kostenlos aufgeben (ebenso bei Southwest Airlines). Es wundert daher nicht, dass Jet Blue Airways Testsieger bei den Billigfliegern wurde und obendrein noch ein Prädikat für die Economy Class bekam. Mit ihrem Service konnte die Billigflug-Gesellschaft ebenfalls überzeugen und wurde zum „Liebling der Passagiere“ gewählt.

Ein gutes Ergebnis im Clever reisen!-Test erzielte auch der US-Billigflieger Virgin America, der mit dem Clever reisen!-Prädikat ausgezeichnet wurde, sowie die kanadische Billigflug-Gesellschaft Westjet Airlines. Selbige erhielt, genau wie der US-amerikanische Konkurrent Jet Blue, ein Prädikat für ihre Economy Class. Am Ende der Bewertungsskala rangiert Spirit Airlines. Das liegt vor allem an der schlechten Kundenkritik und dem Service, der in der Economy Class geboten wird (Sitzabstand). Zudem verlangt Spirit Airlines sogar eine Gebühr für das Handgepäck. Wird dieses erst am Flughafen angemeldet, müssen Passagiere ab dem 06.11.2012 saftige 100 US$ pro Person und Strecke zahlen.

Nordamerikanische Linienflieger: Immer öfter mit Premium Economy Class
Wie der Clever reisen!-Test zeigt, bieten immer mehr US-Fluggesellschaften neben einer Economy Class auch eine aufgewertete Premium Economy Class an. Waren Air Transat (Kanada) und United Airlines (USA) lange Zeit die einzigen Anbieter einer Premium Eco, zog jetzt auch die Konkurrenz nach. Zunächst baute Delta Air Lines so genannte Economy Comfort-Sitze ein. Nun will auch American Airlines nachrüsten.

United Airlines ist Testsieger bei den Linienfliegern
Am besten abgeschnitten im Clever reisen!-Test hat bei den nordamerikanischen Linienfliegern United Airline. Das lag nicht nur an den durchgängig guten Werten, sondern auch an einigen Besonderheiten. So bietet United bis zu vier Klassen an Bord an. Zum Vergleich: Bei US Airways sind es gerade einmal zwei Klassen. Richtig abräumen konnte United Airlines allerdings beim Streckennetz. Derzeit bedient die Fluggesellschaft 380 Ziele weltweit und deutsche Passagiere können ab fünf deutschen Flughäfen mit einer United Airlines-Maschine abheben. Dieser Vorsprung zur direkten Konkurrenz liegt hauptsächlich in der Fusion von United Airlines mit Continental Airlines begründet, aus der die nach Passagierzahlen größte Fluggesellschaft der Welt hervorging. Wenig überraschend auch die weiteren Platzierungen. Delta Air Lines erhielt das Clever reisen!-Prädikat, genauso wie Air Canada, die für die beste Economy Class ausgezeichnet wurde.

Singapore Airlines Australien Sonderangebote

Australien-Fans aufgepasst: Singapore Airlines bietet ab sofort attraktive Tarife für Flüge auf den Fünften Kontinent.   Fluggäste, die bis zum 19. März 2012 eine Reise mit Singapore Airlines nach Down Under buchen, erhalten einen kostenlosen inneraustralischen Flug mit Virgin Australia, dem neuen Codeshare-Partner des asiatischen Carriers. Dieser Flug gilt für die Strecken zwischen den von Singapore Airlines/SilkAir angeflogenen Flughäfen in Australien*. Bereits   ab 989 Euro** können Singapore Airlines-Fluggäste   in eine der sechs australischen Metropolen Perth, Melbourne, Adelaide, Sydney, Brisbane und jetzt neu auch Darwin fliegen. SilkAir, die regionale Fluggesellschaft von Singapore Airlines, wird ab 26. März 2012 viermal wöchentlich zwischen Singapur und Darwin, der Hauptstadt des Northern Territory, fliegen. Das Angebot gilt für Abflüge von München und Frankfurt in der Zeit vom 2. April 2012 bis 21. Juni 2012.

Die in der Tabelle angegebenen Tarife gelten für den Hin- und Rückflug ab München oder Frankfurt** und sind inklusive aller Steuern, Gebühren und Kerosinzuschlag. Anschlussflüge von anderen deutschen Städten können für einen geringen Aufschlag hinzugebucht werden.

 
Australien-Special  
  Preis pro Person für Abflug ab München**oder   Frankfurt** ab
Perth 989 EUR
Melbourne 999 EUR
Adelaide 999 EUR
Sydney 1.009 EUR
Brisbane 1.009 EUR
Darwin 1.039 EUR

Buchen Sie hier: Singapore Airlines

Test: Premium Economy Class

Viele Fluggesellschaften rüsten zunehmend ihre Kabinen um und bieten neben der Touristenklasse und der Business Class eine neue Zwischenklasse, die Premium Economy Class, an. Doch jede Airline geht dabei anders vor, die Preise und Angebote unterscheiden sich deutlich. Das Reisemagazin Clever reisen! hat die Edel-Eco-Klassen ausgewählter Fluggesellschaften getestet und verrät, wie gut die Sonderklassen wirklich sind.

Linienflieger: Testsieger punkten mit hohem Sitzkomfort und vielen Extras
Klare Testsieger sind All Nippon Airways, Air New Zealand und Virgin Atlantic. Sie müssen sich allerdings den Sieg das erste Mal mit Air France und Turkish Airlines teilen. Letztere hat gerade ihre neue „Comfort Class“ eingeführt und glänzt im Test mit einem rekordverdächtigen Sitzabstand von 116 Zentimetern, der sogar mit einem Sonderpunkt bedacht wurde. Air France konnte vor allem im Bereich „Sonstige Extras“ überzeugen und erzielte dort die Maximalpunktzahl.

Die Fluggesellschaften KLM und United Airlines schnitten in diesem Test zwar nur mit der Note „Befriedigend“ ab, doch zusammen mit Delta Air Lines sind sie vor allem für diejenigen Passagiere erste Wahl, für die allein der Ticketpreis im Vordergrund steht. Sie bieten wenig Schnickschnack an, dafür sind die Aufschläge für die bequemeren Sitzreihen im Vergleich sehr günstig.

Ferienflieger: Größere Auswahl an Premium Economy Klassen
Auch bei den Ferienfliegern ist die Auswahl an Premium Economy Klassen größer geworden. Condor bietet diese Zwischenklasse nunmehr auch auf der Kurz- und Mittelstrecke an und setzte sich bei diesem Test mit 9,5 Punkten klar als Testsieger durch. Der Ferienflieger bietet für teilweise minimale Aufschläge immerhin 15 Zentimeter mehr Sitzabstand. Etwas tiefer muss man bei Air Transat (Kanada) in die Tasche greifen, die immerhin hervorragende 9 Punkte ergattern konnte. Germania und TUIfly verfügen inzwischen ebenfalls über eine Premium Economy Class. Doch anstatt für den Aufpreis mehr Sitzabstand vorzusehen, beschränkt sich bei letztgenannten das Plus an Raum darauf, dass der Mittelsitz frei bleibt.

Mehr Infos: Reisemagazin Clever reisen! 4/11 ab sofort am Kiosk für 5,10 Euro!

Die Flugpreise kann man bei Opodo vergleichen.

Koch-Azubi oder Jungköchin für ARD-Serie gesucht

Gehen Sie mit uns auf Kreuzfahrt!

Sie sind weiblich, jung, spontan, abenteuerlustig und nicht auf den Mund gefallen?
Sie möchten Köchin werden, sind in der Ausbildung oder suchen nach
abgeschlossener Kochausbildung eine Herausforderung? Dann haben wir das
Richtige für Sie:
Wir produzieren für die ARD die dritte Staffel „Verrückt nach Meer“, eine 30-teilige
Doku-Serie zum Thema KREUZFAHRT, und begleiten dafür Schiffsreisen, die uns
rund um die Welt führen. Wir laden Sie ein, mit uns auf große Fahrt zu gehen.

Im Rahmen unserer Dreharbeiten möchten wir eine Jungköchin, „Küchen-
Praktikantin“ oder einen Koch-Lehrling an Bord des Kreuzfahrtschiffs begleiten. Sie
werden ein normales Crew-Mitglied und arbeiten in der Küche an Bord des
schwimmenden Hotels. Dabei werden Sie regelmäßig von einem Kamerateam bei
der alltäglichen Arbeit und der Freizeitgestaltung begleitet und interviewt.

Wir hätten Sie gerne die volle (Dreh-)Zeit mit an Bord, vom 23.09. – 29.11.2011.

Denn so haben Sie die Möglichkeit, bei Ihrem Praktikum den Alltag in der
Schiffsküche auch wirklich kennenzulernen.

Den Anfang macht eine Woche Norwegen. Dann startet die große Kreuzfahrt in
Bremerhaven. Sie führt uns über Marokko und Mauretanien nach Westafrika:
Senegal und Gambia. Weiter geht es auf dem Amazonas in Brasilien, über
Venezuela in die Karibik, über St. Lucia, die Virgin Islands und die Kleinen Antillen
geht’s zurück über Portugal bis nach Hamburg.

Wenn Sie Interesse haben, dann schicken Sie Ihre kreative Bewerbung, gerne mit
Fotos oder einem kleinen Video über sich (Qualität unwichtig), bis spätestens zum
17. Juni an:

Bewegte Zeiten Filmproduktion GmbH
Stichwort: „Kreuzfahrt“
Adelheidstraße 56
65185 Wiesbaden

Oder per E-Mail an:
kreuzfahrt@bewegtezeiten.de

Aldiana Space Club öffnet 2020 seine Pforten

Aldiana Urlaub im Weltraum – was wie eine Utopie klingt, wird ab 2020 Wirklichkeit: Der Premium-Veranstalter wird eine Anlage eröffnen, die rund 100 Kilometer über der Erdoberfläche schwebt.

Der Aldiana Space Club wird 30 Zimmer bieten. Dem All Inclusive Konzept bleibt der Premium-Veranstalter dabei treu. Damit die überirdischen Gerichte auch schmack­haft sind, arbeitet Aldiana mit verschiedenen Sterneköchen zusammen. Die Speisen werden dann in sterilen Konserven eingeschweißt und sind so problemlos transport­fähig. Die Getränke werden aufgrund der Schwerelosigkeit in Plastikbeuteln verpackt und mit einem Strohhalm serviert.

Um das spektakuläre neue Clubkonzept umzusetzen, kooperiert Aldiana mit Virgin Galactic und NASA Vacation Ltd., einer 100-prozentigen Tochter der US-Raumfahrtbehörde. Die offizielle Zusammenarbeit wurde gestern per Handschlag in Washington, D.C. beschlossen. Die Vereinbarung sieht vor, dass sich die NASA unter anderem auf die Entwicklung von Raumanzügen und Hitzeschilden konzentrieren, Virgin Galactic passende Raumschiffe entwickeln und Aldiana die Anlage im Weltraum bauen wird.

„Es ist eine große Investition, doch ich bin überzeugt, dass das im wahrsten Sinne des Wortes abgehobene Angebot auf eine große Resonanz im Markt stoßen wird. Wir werden den Tourismus damit revolutionieren“, so Peter Wennel, Vorsitzender der Aldiana Geschäftsführung.

Der „Space-Urlaub unter Freunden“ ist ab sofort auf www.aldiana.de sowie im Reisebüro buchbar. Ein dreitägiger Aufenthalt kostet inklusive Flug ab 195.000 Euro pro Person. Jeder Gast muss ein medizinisches Tauglichkeitszeugnis vorlegen sowie einen Schwerelosigkeitstest erfolgreich absolvieren.

Air Berlin erneut mit World Airline Award ausgezeichnet

Die zweitgrößte deutsche Fluggesellschaft Air Berlin wurde zum sechsten Mal in Folge mit dem „World Airline Award“ der Londoner Beratungsfirma Skytrax ausgezeichnet. Mitbewerber um den ersten Platz in der Kategorie „Best Low-Cost Airline Europe“ waren unter anderem Virgin America, easyJet oder jetBlue.

Thomas Ney, Senior Executive Inflight Service Air Berlin Group: „Die Auszeichnung bedeutet viel für Air Berlin, da sie direkt von den Passagieren kommt. Die Kontinuität, mit der Air Berlin von Skytrax ausgezeichnet wird, zeigt, dass unser Engagement für Qualität und Service von Millionen Geschäfts- und Urlaubsreisenden weltweit geschätzt wird.“

Die „World Airline Awards“ werden seit 1999 verliehen. Mehr als 17,9 Millionen Fluggäste aus 100 Ländern haben im Zeitraum Juli 2009 bis April 2010 an der weltweit größten Passagierbefragung teilgenommen.

Air Berlin ist die zweitgrößte Fluggesellschaft Deutschlands. Zum Stichtag 31. März 2010 beschäftigte das Unternehmen mehr als 8.500 Mitarbeiter und hatte 150 Flugzeuge im Einsatz. Allein in 2009 erhielt Air Berlin mehr als 10 Auszeichnungen für Service und Qualität. Mit einem Durchschnittsalter von nur 5,3 Jahren verfügt Air Berlin über eine der jüngsten Flotten in Europa. Ihre modernen Jets sorgen durch ihren sparsamen Kerosinverbrauch für eine nachhaltige Reduzierung von Schadstoffemissionen im Luftverkehr.

Weitlaner Foto ziert Briefmarke der Virgin Islands

Wolfgang Weitlaner gewinnt Hauptpreis mit Strombus gigas

Wissenschaftsredakteur Wolfgang Weitlaner hat einen der Hauptpreise bei einem ungewöhnlichen Fotowettbewerb auf den British Virgin Islands (BVI) gewonnen. Die fünf preisgekrönten Siegerfotos wurden als Briefmarken veröffentlicht. Der Wettbewerb wurde bereits 2008 von der Regierung der BVI ausgeschrieben ( www.pressetext.com/news/080705006/).

Das Foto von Weitlaner zeigt eine Große Fechterschnecke (Strombus gigas), die der Redakteur bei seinem Aufenthalt auf den Inseln fotografiert hat. „Die Strombus-Schnecken spielen in der Unterwasser-Ökologie der Karibik eine wichtige Rolle. Zudem gelten sie seit Jahrhunderten als wichtiger Protein-Lieferant und daher als Volksnahrungsmittel“, so Weitlaner. Auf einigen Karibikinseln sind die Schnecken mittlerweile trotz der einst großen Verbreitung vom Aussterben bedroht.

Fechterschnecke als typischer Karibikbewohner

Die Fechterschnecken sind eng mit der Karibik verbunden. Die bis zu 30 Zentimeter großen und bis zu 2,5 Kilogramm schweren Meeresschnecken kommen von den Bermudas im Norden über Florida, die Bahamas, den Antillen bis Kolumbien und Venezuela im Süden vor. Ihr Lebensraum sind die Seegraswiesen – zumeist in geringen Tiefen von maximal 35 Meter. Sie ernähren sich ausschließlich von Algen und Pflanzen. Die Tiere erreichen ein Alter von bis zu 30 Jahren.

Robert Glazer, Forscher bei der Florida Fish and Wildlife Conservation Commission, hat im Canadian Business Magazin berichtet, dass man noch in den 70er-Jahren auf einem Hektar hunderte, wenn nicht sogar 1.000 Fechterschnecken finden konnte. In den vergangenen Jahrzehnten hat die Zahl der Schnecken aufgrund der massiven Überfischung jedoch rapide abgenommen. In einigen Gebieten wurde das Sammeln sogar verboten. In Florida und auf den Turks & Caicos Inseln wurden Conch-Farmen eingerichtet, die eine Nachzucht garantieren sollen.

Aufmerksammachen auf Meeresökologie

Das Conservation & Fisheries Department der British Virgin Islands http://www.bvidef.org hat im Rahmen des „International Year of the Reef“ gemeinsam mit der Postverwaltung der Inseln den Fotowettbewerb ausgeschrieben, der auf die reiche Unterwasserwelt aufmerksam machen soll. Unterstützt wurde der Fotowettbewerb „Protecting our environment, safeguarding our future“ auch vom BVI-Fremdenverkehrsamt. http://www.britishvirginislands.de

„Bei einem Schnorchel-Ausflug von der Küste der Insel Anegada konnte ich dieses lebende Prachtstück einer Fechterschnecke finden“, erklärt Weitlaner. Um diesen seltenen Fund zu dokumentieren, habe er die Schnecke an Land geholt, sie fotografiert und anschließend wieder im Meer ausgesetzt. „Da ich um die Geschichte dieser Schnecke Bescheid wusste, habe ich mich entschlossen, mit diesem Foto beim Wettbewerb mitzumachen“, so der Journalist. Weitere Informationen über die Fechterschnecke: http://www.strombusgigas.com

Emirates am besten, Qatar Airways am Schlechtesten

Eine groß aufgelegte Umfrage wurde bzgl. der Fluggesellschaften der Vereinigten Arabischen Emirate in Auftrag gegeben.

Urlauber oder Businessleute, die eine Reise nach Abu Dhabi oder Dubai planen, fliegen demnach am Besten mit den Fluggesellschaften Etihad Airways oder Emirates. Etihad Airways ist die Fluggesellschaft der Hauptstadt der VAE, Abu Dhabi. Emirates hat ihren Hauptsitz in Dubai.

Für die Studie wurden insgesamt sieben Airlines miteinbezogen. 14 Flüge wurden hierbei genau unter die Lupe genommen und verglichen. Im Fokus stand die komplette Flugabfertigung vom Buchungsvorgang über das Einchecken, den Service an Bord bis hin zum Auschecken. Bei dem Prozedere schnitt die Fluggesellschaft Emirates mit 92,3% am Besten ab. Die Fluggesellschaft von Abu Dhabi, Etihad Airways, landete auf dem zweiten Platz und erreichte 91,5%. Swiss Air, British Airways und Virgin Atlantic Airways landeten dahinter. Air France erreichte gerade einmal enttäuschende 72,3% und Qatar Airways 71,5% bildete das Schlusslicht der Umfrage.

Weitere Informationen sind unter www.halloabudhabi.de zu finden.