Minister Backhaus eröffnet die 20. GastRo in Rostock

Minister Backhaus eröffnet die 20. GastRo in Rostock

„Mecklenburg-Vorpommern kann auf seine Stärken bauen und braucht sich in den Bereichen Landwirtschaft, Tourismus und auch Gastronomie hinter niemandem zu verstecken. Es ist schön zu sehen, was in den vergangenen Jahren im Bereich Gastronomie und Hotellerie in Mecklenburg-Vorpommern geschaffen worden ist. Es gibt ein breites Angebot erstklassiger Einrichtungen, in denen sich die Gäste unseres Landes wohl fühlen können“, sagte der Minister für Landwirtschaft, Umwelt und Verbraucherschutz Dr. Till Backhaus anlässlich der 20. GastRo – Fach- und Erlebnisausstellung für Hotellerie, Gastronomie, Gemeinschaftsverpflegung und Einzelhandel, die er in Vertretung des Ministerpräsidenten eröffnete.

In der Hotellerie und Gastronomie gehe es jetzt darum, das eigene Niveau weiter zu erhöhen und die ständig steigenden Ansprüche der Gäste zu erfüllen, um so die erkämpfte Position als liebstes Sommerziel der Deutschen halten zu können. „Ich begrüße es daher sehr, wenn es sich unser DeHoGa-Landesverband zur Aufgabe gemacht hat, das Thema Qualität auf die eigene Charta zu setzen und hier im Rahmen der GastRo in Rostock am kommenden Dienstag den 1. Qualitätstag M-V durchführt“, hob Minister Backhaus hervor und wertet es als deutliches Zeichen dafür, dass man den Service als das entscheidende Kriterium der Kundenzufriedenheit erkennt.

Der Veranstaltungskalender der GastRo bietet eine Fülle von Themen, die während der kommenden Tage zu erleben sein werden. So gibt es beispielsweise das DeHoGa-Kochstudio, einen Barkeeper-, Schautafel- sowie Fleischplattenwettbewerb, vielfältige Seminare und Workshops, außerdem einen täglichen „Kaffeeklatsch“.


„Die GastRo 2009 wartet mit dem Sonderthema „eis & heiß“ auf und platziert den Trend Tiefkühlkost in den Mittelpunkt der Messe. Gerade in der Gemeinschaftsverpflegung – auch dies ein neues Thema auf der GastRo – ist das Kühlen bzw. Warmhalten von Speisen von großer Bedeutung“, sagte der Minister und begrüßte darüber hinaus, dass die Macher der GastRo dem Thema Ausbildung breiten Raum geben: „Der GastRo-Mittwoch ist zum „Tag der Ausbildung“ erklärt worden und es wird deutlich, dass die Nachwuchsgewinnung ein ganz wichtiges Thema für Gastronomie und Hotellerie ist. Die Branche muss motivierten jungen Menschen Chancen für den Einstieg in einen interessanten beruflichen Werdegang mit guten Perspektiven für die Zukunft bieten.“

www.gastro2009.org

Print Friendly, PDF & Email
Sende
Benutzer-Bewertung
5 (1 Stimme)

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.