Rettet den Döner

Döner 1,99 Euro. Preiskampf an den Imbissbuden rund um den Düsseldorfer Hauptbahnhof. Für viele Leute gehört das türkische Brötchen mit Fleisch und Salat drin zum festen Speiseplan, wie die Spaghetti. Seit dem Gammelfleischskandal sind zwar manche Kunden zurückhaltender geworden, aber Döner wird weiter gegessen. Der ist einfach zu lecker. Ob Yaprak- oder Hindi-Döner, wie kommt das türkische Kultessen in die Bude? Reporterin Tanja Reinhard hat sich bei einem der größten Dönerproduzenten in Köln umgesehen. Bis Spanien und Afrika exportiert die Firma sechs verschiedene Dönersorten. Auf der Anuga hat die Firma einen Messestand. Das Döner-Image ist natürlich auch hier Thema.

So, 12.07. um 19:15 Uhr festival

Print Friendly, PDF & Email
Sending
User Review
5 (1 vote)

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.