Jetzt hat der „neue Matjes“ Saison

Jetzt hat der „neue Matjes“ Saison

Beim Kauf auf Umweltverträglichkeit achten

Nun können Feinschmecker wieder den „neuen Matjes“ genießen. Mitte Juni wurde die Saison in Bremen offiziell eröffnet. Matjes ist ein mild gesalzener und mit eigenen Enzymen gereifter Hering. Der Fisch wird Mitte Mai bis Ende Juni vor dem Laichen gefangen, denn zu diesem Zeitpunkt ist er besonders fettreich. Wenn die Kiemen und Eingeweide entfernt sind, kann der Matjes in Fässern mit Salz reifen. Durch Tiefgefrieren werden eventuell vorhandene Parasiten abgetötet.
Frischen Matjes erkennen Verbraucher an der marzipanhellen Farbe und dem butterartigen Duft nach Meer und Algen. Feinschmecker schätzen den mildsahnigen Geschmack der Delikatesse. Da Matjes leicht verderblich ist, sollte er möglichst rasch verzehrt und nicht wieder eingefroren werden.
Matjes wird auch mit dem blauen Siegel des Marine Stewardship Council (MSC) angeboten. Das Label in Form eines weißen Fisches auf einem blauen Oval steht für umweltverträglichen Fischfang, der den Erhalt der Bestände zum Ziel hat. Über achtzig Prozent der Heringe aus dem Nordost-Atlantik stammen bereits von Betrieben, die sich dem MSC-Programm angeschlossen haben.
aid, Heike Kreutz

Weitere Informationen: Alles über Fisch erfahren Sie unter
www.was-wir-essen.de in der Rubrik „Lebensmittel von A-Z“.

Sende
Benutzer-Bewertung
0 (0 Stimmen)

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.