Hanno und Irmi Soravia zu Feinschmeckern des Jahres gekürt

Underberg und Gault Millau vergeben „Feinschmecker des Jahres 2008“
Hanno und Irmi Soravia als Botschafter des guten Geschmacks

Unter der Patronanz des Kräuter-Digestifs Underberg und auf Vorschlag von GaultMillau wurde gestern Abend zum 23. Mal der „Feinschmecker des Jahres“ vergeben. Für das Jahr 2008 wurde das Ehepaar Hanno und Irmi Soravia zu Feinschmeckern gekürt. Im Rahmen eines Gala-Diners im Steirereck nahmen der Bauunternehmer und Fischhändler gemeinsam mit seiner Frau die Auszeichnung von Hubertine Underberg-Ruder entgegen. In der Laudatio wurde auf lukullische und unternehmerische Großtaten des Feinschmecker-Paares Soravia hingewiesen. Unter den geladenen Gästen waren neben der Familie der Geehrten und der Unternehmerfamilie Underberg auch Raiffeisen-General Christian Konrad, Casino-Boss Karl Stoss, die Nationalratsabgeordneten Maria Rauch-Kallat und Ferry Maier, Schlumberger Vorstand Eduard Kranebitter, Brau-Union Chef Markus Liebl sowie die GaultMillau Herausgeber Karl und Martina Hohenlohe.

Die Auszeichnung „Feinschmecker des Jahres“ wird an Persönlichkeiten aus dem öffentlichen Leben (Kultur, Politik, Wirtschaft) für deren besondere Verdienste um Österreichs Kultur in Küche und Keller vergeben.

„Feinschmecker“ Hanno und Irmi Soravia

Die Wahl fiel heuer auf das Ehepaar Hanno und Irmi Soravia. „Sie sind Botschafter des guten Geschmacks, perfekte Gastgeber und nicht nur in den beruflichen Tätigkeiten kompromisslos, was die Qualität anbelangt.“, rechtfertigt Martina Hohenlohe, Chefredakteurin GaultMillau, die Wahl-Entscheidung. Außer als häufiger Gast der heimischen Top-Gastronomie das Kärntner Ehepaar auch Förderer der heimischen Küche und Tischkultur. „Kulinarik nimmt einen hohen Stellenwert in ihrem Leben ein, nicht zuletzt, weil Irmi Soravia eine hervorragnede Köchin und Gastgeberin ist“ so Hohenlohe weiter.
Bekannt ist Hanno Soravia aber auch dafür, dass er sein Hobby „Fischen“ mit der Süßwasser-Fischzucht am Millstätter See zu einem kulinarisch, erfolgreichen Berufsstandbein gemacht hat. So werden zahlreiche Top-Gastronomien österreichweit mit frischen heimischen Fischen beliefert.

Underberg und GaultMillau – Zeichen höchster Qualität

Die Auszeichnung „Feinschmecker des Jahres“ ist ein Teil der Förderung von Genusskultur und Qualität auf höchster Ebene in der Gastronomie. Dieses langjährige Engagement der Familie Underberg ist eine Fortsetzung der ureigenen Qualitätsphilosophie und des Markenversprechen des Hauses: stets höchste Bekömmlichkeit bei gleichbleibender Güte und Wirkung des weltbekannten Kräuter-Digestifs.
Underberg wird täglich von einer Million Kunden genossen. Underberg ist damit weltweit die Nr. 1 in der Portionsflasche. Die erlesenen und aroma­tischen Kräuter aus 43 Ländern und deren fein abgewogene Mischung wird von Emil Underberg, seiner Ehefrau Christiane sowie seiner Tochter Hubertine Underberg-Ruder händisch zusammengestellt.

Die bisherigen „Feinschmecker des Jahres“

2007 Hans-Peter Haselsteiner, Unternehmer
2006 Peter Simonischek, Schauspieler
2005 Josef Pröll, Bundesminister
2004 Prof. Rudolf Klingohr, TV-Produzent
2003 Agnes und Rudolf Buchbinder, Gastgeberin/Pianist
2002 Dr. Werner Schneyder, Schriftsteller
2001 Louise Martini, Schauspielerin und Autorin
2000 Wolfgang Rosam, Lobbyist und Connaisseur
1999 Gerhard Tötschinger, Intendant und Autor
1998 Herbert Schimetschek, PRÄSIDENT AUFSICHTSRAT UNIQA, Generalrat Österr. Nationalbank
1996 Hans Mahr, RTL-Redaktionsdirektor
1994 DI Friedrich und Catherina Stickler, Vorstandsdirektor/TV-Dame
1993 Prof. Peter Weck, Intendant und Schauspieler
1992 Eva Deissen, Journalistin
1991 o. Prof. Wilhelm Holzbauer, Architekt
1990 Prof. Claus J. Riedel (†), Designer und Industrieller
1989 Oskar Czerwenka (†), Kammersänger
1988 Dr. Herbert Schoeller (†), Bankier
1987 Angelina Müllersen (†), Private
1986 Komm.-Rat Helmut Touzimsky, Leiter Gourmetcenter Meinl/Graben
1985 Attila Orgovanyi-Hanstein (†), Forstwirt und freier Autor
1984 Dr. Rudolf Bayr (†), Schriftsteller

Print Friendly, PDF & Email
Sending
User Review
5 (1 vote)

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.