Spannende Geschmackserlebnisse auf der SlowFisch in Bremen

Spannende Geschmackserlebnisse auf der SlowFisch in Bremen

Workshops, in denen die Teilnehmer unter Anleitung von Experten die Geschichte und besonderen Eigenheiten der Speisen kennenlernen, haben Tradition auf allen Slow Food Messen. Auch auf der SlowFisch, die von Freitag, 7., bis Sonntag, 9. November 2008, in der Messe Bremen erstmals ihre Pforten öffnet, kann wieder verkostet und verglichen werden.

Folgende Geschmackserlebnisse stehen auf dem SlowFisch-Programm:

– Das Geschmackserlebnis „Fisch aus der Dose: Ölsardinen“ von und mit Fernsehmoderator Bernd Neuner-Duttenhofer zeigt die Unterschiede in Verarbeitung, Geschmack und Qualität und beweist damit, dass Ölsardinen keineswegs gleich Ölsardinen sind. Ein Geschmackserlebnis mit vielen Vergleichen, Variationen und erstaunlichen Erkenntnissen erwartet die Teilnehmer.
– Die galizische Fischer-Genossenschaft Mardelira bietet „Pulpo a la galega – Krake und Entenmuschel aus Galizien“ zur Verkostung an und informiert über Fang und Zubereitung der Tiere.
– „Sylter Royal Austern“ werden der „Kochkönig“ aus Sylt, Johannes King vom Sölring Hof in Rantum, und Bine Pöhner von Dittmeyer’s Austern-Compagnie in List bei ihrem Geschmackserlebnis auf gewohnte und ungewohnte Weise kredenzen.
– „Räucherfisch erleben – Moselwein genießen“ mit dem Rheinland Pfälzischen Forellenzucht Rosengarten, dem Weingut Böcking und dem Slow Food Convivium Mosel werden verschiedene Fischprodukte mit korrespondierenden Spitzenweinen der Mosel verkostet.
– „Kaviar – es muss nicht immer Stör sein!“ mit Ludmilla Heck von der Hochschule für Angewandte Wissenschaften Hamburg, Expertin für Kaviar-Sensorik. Neben Kaviar-Ersatzprodukte aus Lachsrogen, Forellenrogen und Seehasenrogen wird auch eine vegetarische Variante aus Seetang verkostet.
– „Eine wiederentdeckte Rarität: Der europäische Fluss- oder Edelkrebs (Astacus Astacus L,)“ wird von Helmut Jeske von der Krebszucht Oeversee präsentiert. Im 19. Jahrhundert fast ausgestorben, wird der Edelkrebs nun seit wenigen Jahrzehnten in speziellen Anlagen gezüchtet und in die Natur ausgesetzt.
– „Schlutuper Räucherfisch und Ricklinger Bier – Regionales für Kenner“: Gerrit Rinck vom Convivium Lübeck stellt Kieler Sprotten, Stremellachs, Räucherrollmops und Makrele aus einer der letzten erhaltenen Räucherei mit Altonaer Öfen zur Verkostung bereit. Dazu gibt es Pils, Dunkel und Märzen sowie die für Norddeutschland ungewöhnlichen Sorten Stout, Porter und Rauchbier.
– „Wels“: Erfahren Sie von Hermann Otto-Lübker vom Ahrenhorster Edelfisch in Badbergen-Vehs mehr über Aufzucht und Geschmack dieses Produktes aus Europas größter Fischzucht, die den europäischen Waller (lat. Silirus glanis) in Kreislaufsystemen produziert.
Ausführliche Erklärungen zu den einzelnen


Die Geschmackserlebnisse können auf www.slowfisch-bremen.de gebucht werden.

Print Friendly, PDF & Email
Sende
Benutzer-Bewertung
0 (0 Stimmen)

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.