Was isst ein Gourmetkoch im Fußballstadion?

Am besten gar nichts, sagt Tim Raue. Hier erklärt der „Koch des Jahres 2007“, warum er gerne auf Bratwurst, Bier und Bouletten verzichtet – und lieber Champagner in der VIP-Loge trinkt. Auch wenn er dafür verachtet wird

von Tim Raue

Stadion-Delikatessen haben auf mich die gleiche Anziehungskraft wie das Massenpinkeln – nur wenn es um Leben und Tod geht, lasse ich mich darauf ein. Als absoluter Bierverächter blieb mir bei der WM 2006 gar nichts anderes übrig, als in die VIP-Loge zu gehen. Denn bei uns Küchenchefs erwacht an einem gewissen Zeitpunkt unseres Lebens das Champagner-Gen. Von dem Tag an trinken wir die prickelnde französische Sprudelbrause wie Fans ihr Bier. Deshalb führt mein Weg in die VIP-Loge, von den Kurven- und Stehplätzen verächtlich „Champagner-Loge“ genannt. Noch nie klang Verachtung für mich so erfrischend.

Lesen Sie den gesamten Artikel von Tim Raue im Berliner Tagesspiegel:
http://www.tagesspiegel.de/sport/;art272,2548185


Print Friendly, PDF & Email
Sende
Benutzer-Bewertung
5 (1 Stimme)

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.