Venetian-Macau-Hotel

Las Vegas hält in China Einzug – Drittes Venedig der Welt reserviert 180.000 Quadratmeter für Casino

Superlativ ist ein Ausdruck, der auf das
neue Venetian-Macau-Hotel http://www.venetianmacao.com zutrifft:
Der 2,4
Mrd. Dollar teure Komplex ist das größte Hotel Asiens und das
zweitgrößte Gebäude der Welt. Dem zahlungskräftigen Publikum stehen
3.000 Suiten – es gibt keine regulären Hotelzimmer – zur Verfügung.

Allein die Fläche aller Suiten ist größer als das größte
Shopping-Zentrum Hongkongs. Ebenso wie in seinem Schwesternhotel, dem
Venetian Las Vegas, stehen Motive der Mittelmeerstadt Venedig im Zentrum
der Aufmerksamkeit. Nachgebildet wurden auch in Macau der Dogenpalast,
der Markusplatz und der Campanile. Zudem gibt es drei Innenkanäle auf
denen singende Gondoliere Gäste mit venezianischen Gondeln spazieren
fahren. Mit dem Venetian Macau gibt es nun neben der originalen
Lagunenstadt noch zwei weitere „Venedigs“ auf dieser Welt: Eines in Las
Vegas/Nevada und jenes im Süden Chinas – in der ehemaligen
portugiesischen Überseebesitzung Macau.

Natürlich darf auch das Shopping im neuen Venetian nicht zu kurz kommen.
Dafür sorgt ein Einkaufszentrum, das an das Hotel angeschlossen ist. Das
Casino vom Venetian sprengt jeglichen bisherigen Rekord, denn es ist mit
einer Fläche von mehr als 180.000 Quadratmeter das größte der Welt. Mehr
als 3.400 Slot-Machines und 870 Spieltische stehen den Gästen zur
Verfügung. Zudem verfügt das Haus über eine 15.000 Sitzplätze große
Arena. Das Hotel soll nicht nur Reiseziel für Spieler, sondern auch zu
einem bedeutenden Kongreßzentrum werden, denn es verfügt über eine
Fläche von rund 400.000 Quadratmeter Meeting-, Convention- und
Ausstellungszentrum und ist damit doppelt so groß wie das Hong Kong
Convention and Exhibition Centre. Im kommenden Jahr wird das 1.800 Sitze
große Venetian Theatre mit einer Aufführung des Cirque de Soleil
eröffnet.

„Das Venetian in Macau ist das erste voll integrierte Hotel-Resort
seiner Art in Macau“, erklärt William Weidner, CEO des Las Vegas Sands,
der Muttergesellschaft des Venetian Macau. Das Haus präsentiere an einem
Standort alle wesentlichen Schlüsselelemente: feines Essen,
Qualitäts-Shopping, Entertainment, erstklassige Hotel-Suiten und
unzählige Freizeitvergnügungen. Doch das Venetian ist erst der Beginn
des neuen Cotai Strip, wie das Las Vegas Asiens heißt. Die umliegenden
Hotels – darunter ein Four Seasons, ein Sheraton, ein Shangri-La, ein
Hilton, ein Fairmont und ein Raffles – sind ein Qualitätskriterium für
den Standort. Wenn der gesamte „Cotai-Strip“ einmal fertig ist, werden
den Gästen rund 20.000 Hotelzimmer und knapp 30.000 Sitze für
Live-Entertainment zur Verfügung stehen.

„Macau boomt in jeder Hinsicht. Natürlich stehen die neuen
Casino-Resorts bei Touristen auf der Must-to-do-Liste ganz vorne“, so
Margit Schwarz, der Leiterin des Macau Fremdenverkehrsbüros für die
deutschsprachigen Märkte http://www.macau-info.de . Dabei sei der Casino-Besuch nur eines von vielen
Angeboten der facettenreichen Stadt. „Für einen Rundgang durch die
quirlige und lebendige Altstadt, eine einzigartige Mischung aus Ost und
West und UNESCO-Weltkulturerbe, sollte man sich unbedingt Zeit nehmen“,
rät die Expertin. Die Stadt sei auch wegen ihrer einzigartigen Küche
bekannt, meint Schwarz abschließend. Wolfgang Weitlaner

Print Friendly, PDF & Email
Sende
Benutzer-Bewertung
0 (0 Stimmen)

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.