Masterchef mit Ralf Zacherl

Am 8. August fiel der Startschuss für die von Sky eigenproduzierte Koch-Casting-Show „Masterchef“ – In der prominenten Jury: Sterneköche Ralf Zacherl und Sybille Schönberger sowie Sommelier Justin Leone – Ab November 2016 zeigt der neue Entertainment-Sender Sky 1 „Masterchef“ exklusiv in Deutschland und Österreich – Sky 1 präsentiert den besten Entertainment-Mix mit eigenproduzierten Showformaten und großartigen internationalen Serien –

Seit Montag wird in Deutschland um die Wette gekocht: Vor der einmaligen Kulisse von Schloss Engers in Neuwied begann der Dreh für das internationale Erfolgsformat „Masterchef“, das im November 2016 exklusiv auf dem neuen Entertainment-Sender Sky 1 ausgestrahlt wird. Rund 120 Bewerber stellten erstmals ihre Kochkünste unter Beweis und arrangierten unter den kritischen Augen der „Masterchef“-Jury zehn verschiedene Zutaten auf möglichst schmackhafte Art und Weise.

Die Kandidaten kämpfen in der weltweit erfolgreichsten Koch-Castingshow in verschiedenen Ausscheidungsrunden um einen der 20 begehrten Plätze in der so genannte „Master Class“. Von Sendung zu Sendung werden die Bewerber in Duellen weiter gefordert. Nur die Besten kommen eine Runde weiter und damit dem begehrten Titel „Masterchef“ ein Stück näher. Bewertet werden sie dabei von der anspruchsvollen Jury mit Ralf Zacherl und Sybille Schönberger, die beide seinerzeit den Titel als jüngste Sterneköche Deutschlands holten, sowie Justin Leone, Sommelier des Sternerestaurants „Tantris“ in München.

Masterchef ist die weltweit erfolgreichste Koch-Castingshow und in 58 Ländern on air. In Australien gilt sie als erfolgreichste TV-Sendung aller Zeiten. In Deutschland und Österreich wird die Show mit 24 Folgen von der Produktionsfirma Endemol Shine Germany exklusiv für den Sender Sky 1, der im November 2016 exklusiv auf Sky in Deutschland und Österreich startet, produziert. Das Produktionsstudio liegt in Hürth bei Köln.

Raoul Mühlan

Executive Chef Raoul Mühlan wird im Kameha Grand Zürich einen wesentlichen Verantwortungsbereich leiten: die zwei Restaurants L’UNICO und YU NIJYO sowie die Kulinarik im Veranstaltungsbereich und im gesamten Hotel. Dass er dafür die nötige Erfahrung und Leidenschaft mitbringt, zeigte der 36-jährige Essener schon als Executive Chef vom Kameha Grand Bonn. Dort bestimmte er die strategische Ausrichtung und die Konzeption des Food & Beverage Bereiches. Ob es um feine Pasta aus der hoteleigenen Manufaktur oder kreativ komponierte Sushi-Röllchen geht, Chef Mühlan wird auf kompromisslose Qualität und die Verwendung erstklassiger Produkte achten.

Carsten K. Rath, Gründer und CEO der Lifestyle Hospitality & Entertainment Group, die die Kameha Hotels & Resorts betreiben, ist hoch erfreut, dass ihm Raoul Mühlan von Bonn nach Zürich gefolgt ist: „Raoul hat uns schon in Bonn mit seinem herausragenden Führungsstil, seinem enormen Fachwissen im Bereich Küche, Food & Beverage beeindruckt und noch mehr mit seiner Begeisterung für seine Aufgabe. Ich freue mich auf die Zusammenarbeit mit einem so talentierten Chef, auf seine spannenden Kreationen und auf die gemeinsame Eröffnung des Kameha Grand Zürich mit ihm“, so Carsten K. Rath.

Sein Handwerk lernte Raoul Mühlan im Restaurant Schillinghof, einem 16 Punkte Gault Millau Haus in Gross-Schneen. Es folgten viele Stationen in der Spitzengastronomie in Portugal, Irland, Spanien und Frankreich, denen er wertvolle Erfahrungen verdankt. Wichtig und prägend waren für ihn besonders die Eröffnung des Ritz Carlton Powerscourt Dublin mit der Gordon Ramsay Corporation, wo Raoul Mühlan als Souschef für das Qualitätsmanagement zuständig war oder die Eröffnung des Monart Destination SPA House Hotel in Enniscorthy, Irland. Als einen Höhepunkt seiner Karriere bezeichnet Raoul Mühlan seinen Start im Kameha Grand Bonn und die Arbeit mit der Lifestyle Hospitality & Entertainment Group.

Kolja Kleeberg & Hans-Peter Wodarz

PALAZZO gastiert wieder an der Spree! Mit der Dinner-Show kehren auch die Singing Waiters, die ebenso sangesfreudige wie stimmgewaltige Service-Crew, die den Berliner PALAZZO bereits in den Spielzeiten 2007/08 und 2008/09 zum Klingen brachte, mit neuer Show und neuer Musik in den Spiegelpalast zurück. Aufgrund der fortgeschrittenen Bauarbeiten am Humboldtufer und der Neugestaltung des Geländes dort, lädt PALAZZO seine Gäste zukünftig an der Berliner O2 World zu erlesener Kochkunst und furiosem Entertainment ein – die neue Adresse des Spiegelpalastes lautet Mildred-Harnack-Straße 1.

Köstlichkeiten für den Gaumen und ein großartiges Showprogramm, das gleich mehrere Sinne anspricht – darauf können sich die PALAZZO-Besucher freuen. Die einzigartige Mischung aus Haute Cuisine und erstklassigem Entertainment macht den Besuch im Kolja Kleeberg & Hans-Peter Wodarz PALAZZO zu einem einmaligen Erlebnis. Mit seiner ganz besonderen und nostalgisch anmutenden Atmosphäre ist der PALAZZO-Spiegelpalast ein Ort, an dem man sich für mehrere Stunden verwöhnen und auf kurzweilige Art unterhalten lassen kann.

Neben den singenden Kellnern gibt es noch ein weiteres Comeback zu feiern – diesmal nicht auf dem Rund der Bühne, sondern auf dem des Tellers: Die Ente ist zurück! Nachdem das Federtier in der zurückliegenden Spielzeit zum ersten Mal nicht auf der Berliner PALAZZO-Speisekarte stand, lässt Sternekoch Kolja Kleeberg als Hauptgang nun rosa gebratene Entenbrust und geschmorte Keule mit Egerlingen, Perlzwiebeln, Speck-Bâtonnets und Spinat-Törtchen auftragen. Und auch die weiteren Gerichte seines neuen Vier-Gang-Menüs lassen kulinarisch keine Wünsche offen und reichen von gebeiztem Ikarimi-Lachs mit Rote Bete, Sauerrahm und Dill über orientalische Linsensuppe mit Petersilien-Minz-Falafel und Joghurt bis zu einem köstlichen Dessert aus einem gebrannten Schokoladen-Brownie mit Pistaziencrème, Exotic-Sorbet und Bitterorangenschaum. Und für alle, die lieber auf Fleisch, Fisch und Meeresfrüchte verzichten möchten, hat Kolja Kleeberg natürlich auch wieder eine vegetarische Variante seines Menüs kreiert.

Zu diesen Highlights aus der Küche servieren die Singing Waiters das neue Showprogramm ALL YOU CAN SING! Sie selbst sind begnadete Multitalente: Zuvorkommende Servicekräfte, die immer den richtigen Ton treffen und großartige Sänger, die sich aufmerksam um das Wohl der Gäste kümmern. Stimmgewaltig führen die sieben Sängerinnen und fünf Sänger durch das diesjährige Showprogramm – mit Charme und Temperament singen sie sich in die Herzen des Berliner Publikums.

Überall im Spiegelpalast liegt also Musik in der Luft und schon nach kurzer Zeit stimmen auch die Gäste fröhlich in die Songs mit ein. Der Start für einen perfekten Abend voller Zerstreuung und Genuss – würde nicht auf einmal der neue Oberkellner, Monsieur Lutz, mitten im Spiegelpalast stehen: Er hasst Musik – und Gäste ebenso. Sein Motto lautet: “Wir wollen bringen, nicht singen!“ Das sonst so harmonische und fröhliche PALAZZO-Team ahnt, dass ihm freudlose Zeiten bevorstehen und übt sich in Widerstand. Einzig Serviceleiterin Chantall will die Situation noch nicht verloren geben und bemüht sich leidenschaftlich, in Monsieur Lutz die Liebe für die Musik (und die Gäste) zu wecken.
Neben einer Menge herzerwärmender Musik – unterstützt von der herausragenden PALAZZO-Band – werden bei ALL YOU CAN SING! brillante Artisten und grandiose Künstler präsentiert. Gemeinsam mit ihnen gehen die Gäste auf eine energiegeladene, tempo- und abwechslungsreiche Reise, die Genuss für alle Sinne garantiert: Das Duo ARS an den Strapaten, Kilian Caso, Meister der Balance auf dem Seil, die Mustache Brothers, die Slapstick und artistisches Können vereinen, Jonglagekünstler Paul Ponce Luftakrobatin Yuliya Raskina und das Kontorsionistinnen-Duo Vilja.

Die einzige Frage, die bleibt: Wird es Chantall gelingen, das Herz von Oberkellner Monsieur Lutz zum Klingen zu bringen? Versöhnung oder Revolte – wie wird der Abend enden?
Das Antwort darauf erhalten die PALAZZO-Gäste bis zum 8. März 2o15 von Dienstag bis Sonntag im Spiegelpalast an der O2 World. Showbeginn ist dienstags bis samstags um 19:30 Uhr, sonntags um 18:00 Uhr, montags ist spielfrei. Tickets sind ab 79 € (Show inkl. 4-Gang-Menü) telefonisch unter der Service-Hotline 01806 – 388 883* oder online unter www.palazzo.org erhältlich.

Silvester in Berlin

Das Gourmetrestaurant „first floor“ lädt zur Silvester-Küchenparty ein und sorgt nicht nur in der Küche für Entertainment.

Mit einem Winzersekt zum Aperitif wird die Silvester-Küchenparty um 20.30 Uhr auf der „first floor“-Etage feierlich eröffnet. Dann heißt es mit Pumps und Anzug durch die Küche flanieren, raffinierte Kreationen direkt vom Herd genießen und sich so sein ganz persönliches Menü zusammenstellen. Neben diversen Koch-Stationen gibt es eine Austernbar und eine Wein-Lounge mit Gastwinzern Friedrich Becker und Theresa Breuer. Musikalische Unterhaltung lädt zum Tanzen ein. Weitere Highlights an diesem Abend sind zwei Casinospieltische mit professionellen Croupiers, wo die Gäste Ihr Glück versuchen können, sowie eine blitzende Überraschung.

Pünktlich um Mitternacht geht es hoch hinaus in die Club Lounge in der siebten Etage des Hotel Palace Berlin. Mit Blick über die Hauptstadt öffnet Chefsommelier Gunnar Tietz eine 6-Liter Champagnerflasche aus dem Hause Louis Roederer. Anschließend sichert ein Berlin-typischer Mitternachtssnack einen guten Start in das Neue Jahr.

„Das Jahresfinale 2014 wollen wir nicht wie in den Jahren zuvor mit einem gesetzten Galadinner ausklingen lassen, vielmehr möchten wir mit unseren Gästen in einer lockeren, zugleich stilvollen Atmosphäre feiern. Wir verbinden den Genuss von kulinarischen Kompositionen mit diversen Entertainment-Highlights. Unsere Gäste sollen sich an Silvester ihr ganz persönliches Jahresmenü zusammenstellen, mit unseren Gastwinzern über ihre Lieblingsweine philosophieren und ihr Glück an Casinospieltischen herausfordern – kurz gesagt: ganz ungezwungen feiern, schlemmen und genießen.“, so „first floor“ Gastgeber Matthias Diether und Gunnar Tietz.

20.00 Uhr prickelnder Winzersekt zum Aperitif
20.30 Uhr Beginn der Küchenparty
01.30 Uhr Veranstaltungsende; individueller Ausklang in Sam’s Diner & Cocktails

€ 225 pro Person inkl. Aperitif, Wein, Mitternachts-Champagner & Snack, Wasser, Kaffee
€ 345 pro Person mit unbegrenztem Champagner-Service

Tickets unter +49 (0)30 2502 1126 oder via E-Mail a.vos@palace.de

Im Sommer nach Dubai

Im Sommer nach Dubai Schließlich lockt das Emirat mit einem weltweit einzigartigen Angebot an Entertainment, Shopping und Erholung. Hier die Top Five für den perfekten City- & Beachurlaub im ewigen Sommer Dubais.

Diese fünf Dinge sind ein Muss für alle, die sich zwischen Meer und Metropole nicht entscheiden können:

1. Badeanzug oder Badehose: Denn Dubai bedeutet: Sommer, Sonne, Sonnenschein bei angenehmer Wassertemperatur und traumhaften Sandstränden. Beispiel? Der „Talise Fitness“-Beach zieht sich auf drei Kilometer Länge vom weltberühmten Hotel „Burj Al Arab“ nach Jumeirah. Nebenbei gibt’s in diesem Beach Club den größten Swimmingpool Arabiens.

2. Schwindelfreiheit: „Burj Khalifa“ kratzt mit 828 Metern Höhe an den Wolken. Wenn es in Dubai denn welche gäbe. Das weltweit höchste Bauwerk hat im 124. Stockwerk eine Aussichtsterrasse und zwei Stockwerke tiefer das „At.Mosphere“, das höchstgelegene Restaurant der Welt. Zudem gibt’s hier zwei Goldautomaten. Und das ist kein Druckfehler.

3. Skibrille: Denn in „Ski Dubai“, der weltweit ersten und einzigen Skihalle in der Wüste, warten fünf verschiedene Abfahrten – die längste davon 400 Meter lang und mit 60 Metern Höhenunterschied – auf Ganzjahres-Skifans. Auch dabei: Ausrüstungsverleih, Skikurse und das „St- Moritz-Café“ an der Talstation. Für gepflegtes Après-Ski bei minus zwei Grad Celsius.

4. Lust am feuchten Element: Dubai ist Abenteuerland! In den Wasserparks „Aquaventure“ und „Wild Wadi“ warten unzählige Attraktionen auf kleine und große Wasserratten – Abenteuerrutschen, Wildwasser-Fahrten, Schwimmstunden mit Delfinen und, und, und.

5. Genügend Platz im Koffer für den Rückflug: Dubai ist nämlich die Übersetzung von „Shopper’s Paradise“! Schon heute ist Dubai der zweitbeliebteste Shop-Spot der Welt. Das soll sich morgen schon mit dem neuen Stadtviertel „Mohammad Bin Rashid City“ ändern. Die „Mall of the World“ wird dann ein Drittel größer sein als der Hyde Park in London. An alle Shopping-Queens (und -Kings): Wer mit Emirates fliegt, hat 30 Kilogramm Freigepäck!

Noch ein Tipp der Gourmet Report Redaktion: Wenn Sie sich ein Hotelzimmer mit ihrem Partner teilen, sollten Sie verheiratet sein und das notfalls auch beweisen können. Ansonsten begehen Sie „Adultry“, ein Antragsdelikt das mit Haft und Deportation bestraft wird.

Wer das richtige Arabien mag, sollte sich mal Bahrain angucken, eine knappe Flugstunde von Dubai entfernt. Preiswerter und ursprünglicher. www.bahrain.ro

Preiswerte Flüge in die Region hat Opodo , günstigste Hotels booking.de

Heiko Antoniewicz

In diesem Kurs wird Heiko Antoniewicz alle Interessierten Schritt für Schritt an die Sous-vide-Technik heranführen und beweisen, dass das Garen unter Vakuum keine Zauberei ist. Technik und Geräte werden verständlich erklärt und mit den besten Produkten in einen sinnvollen Zusammenhang gesetzt. Gemeinsam wird der Kurs ein Sous-vide-Menü erkochen und genießen.

Zugunsten seines Lehrauftrages gab Heiko Antoniewicz sein Sternerestaurant auf. Heute konzentriert er sich auf beratende und lehrende Funktionen, die weit über die Landesgrenzen hinausgehen. Er unterrichtet an der KDU University in Kuala Lumpur, wo sich sein Lehrplan vorrangig auf die Molekulare Kochtechnik konzentriert. Er ist außerdem ein gefragter Ratgeber bei der Produktentwicklung für Unternehmen aus Gastronomie und Industrie. Eine große Leidenschaft des Kochs sind die innovativsten Techniken der modernen Küche, mit denen sich Ergebnisse auf den Tellern optimieren und umgestalten lassen.

Learn and taste for your entertainment!
Jetzt anmelden:
Termin: Mi. 9. Mai 2012 von 17:00 – 21:00 Uhr
Ort: Centre Port Culinaire, Werderstr. 21, 50672 Köln
Anforderungen an den Kursteilnehmer: Freude an
Innovationen
Teilnehmerzahl: max. 12 Personen
Preis: 416,50 Euro (inkl. Mwst)

airberlin startet mit neuer Langstreckenkabine

Erster A330-200 mit neuen Sitzen und Inflight Entertainment System ausgerüstet

Mit neuen Sitzen in der Business und Economy Class sowie neuem Inflight Entertainment System ist das erste Flugzeug der A330-200 Langstreckenflotte der airberlin an den Start gegangen.

In der Business Class bieten jetzt vollautomatische Sitze einen hervorragenden Sitz- und Liegekomfort. Der neue Sitz verfügt über einen Neigungswinkel von 170 Grad und kann damit in einen bequemen Liegesitz mit einer Länge von 181 cm und einer Breite von 50 cm verwandelt werden. Des Weiteren hat jeder Sitz selbstverständlich einen Stromanschluss für das Laptop oder andere elektronische Geräte. Nach der Umrüstung verfügt die Business Class über 20 Sitzplätze.

In der Economy Class kommen neue Leichtbau-Sitze zum Einsatz. Die Verwendung schmalerer Rückenlehnen gewährleistet eine maximale Beinfreiheit und vergrößert den sogenannten „Living Space“. Hinzu kommen weitere Annehmlichkeiten wie verstellbare Kopfstützen, Mantelhaken und Literaturtaschen. Die Economy Class bietet nach der Umrüstung 279 Gästen Platz.

Auch im Bereich Bordunterhaltung setzt airberlin neue Maßstäbe. Das Audio/Video-on-Demand-System bietet ein individuelles Unterhaltungsprogram. Gäste können aus einem umfangreichen Angebot von Kino-Highlights, Serien, Spielen und Musikalben bis hin zu Hörbüchern nach Belieben auswählen. Die hochauflösenden 8,9 Zoll Monitore nutzen moderne LED-Technologie und sind mittels Touchscreen zu bedienen. Eine USB-Schnittstelle für das Laden von kleinen elektronischen Geräten wie z.B. iPhone und Blackberry befindet sich direkt am Monitor.

Bis zum Beginn des Sommerflugplans 2012 sollen alle Langstreckenflugzeuge umgerüstet sein.

Loriots-Dinnershow im Maxhaus

Exquisite Küche und die beliebtesten Sketche aus Loriot’s kulinarischer
Welt bieten ein abwechslungsreiches Entertainment-Programm und sorgen
für unvergessliche Abende. Loriot`s — Dinnershow –
dieser Name bürgt für hintergründigen Humor mit einem Schuss Ironie und
absurder Komik. Wer kennt sie nicht, die Kult-Sketche aus Loriot’s
kulinarischer Welt. Die Benimmschule, Frühstück und Politik, Das
Galadinner oder der Kosakenzipfel sind Humorklassiker ohne
Verfallsdatum. Nur in Loriot`s — Dinnershow hat der Zuschauer die
Möglichkeit, während der Vorstellung flüssige und feste Nahrung zu sich
zu nehmen oder sich auf andere Weise frisch zu halten.

Infolge
mannigfaltiger Belastungen durch Beruf, Familie und Freizeit ist der
moderne Mensch heute kaum noch imstande, sich auf ein mehrstündiges
Bühnenwerk zu konzentrieren Aus diesem Grunde überschreitet so gut wie
keiner der Sketche eine Länge von zehn Minuten bis zur nächsten
Nahrungsaufnahme. Loriot`s — Dinnershow bietet somit den Rahmen zur
Begegnung mit dem zeitgenössischen Bildungsgut und den existenziellen
menschlichen Grundbedürfnissen. Ach was, wir servieren Ihnen nicht den
Tagesteller, sondern halten uns beim Vier-Gänge Gourmetmenü streng an
das Kochbuch: Brat fettlos. Serviert wird Frau Hoppenstedt`s
Buchstabensuppe, eine erstklassig gewickelte Rindsroulade und abgezapft
und original verkorkte Spitzenweine. Ein Jodeldiplom können Sie dabei
auch erwerben, aber bitte sagen Sie jetzt nichts. Wir decken eine
festliche Tafel mit Kerzenleuchtern, wie früher, denn früher war mehr
Lametta!

Das Menü

Aperitif im Foyer:
Martini trocken mit Olive für den Mann,
Martini medium mit Cocktailkirsche – für die Frau
Loriots Geheimnis
Frau Hoppenstedts Buchstabensuppe
Mutters Ragout Fin
Feine Roulade a` la Müller-Lüdenscheid
Der Kosakenzipfel

Termine siehe Internet. Beginn: 19:30 Uhr, Einlass: Bar und Foyer sind
bereits eine Stunde vor Showbeginn geöffnet. Karten für das Gourmet-Menü
und die Show sind ab 74,00 Euro erhältlich und können bereits jetzt
bestellt werden bei WWW.Loriots-Dinnershow.de oder den örtlichen
Vorverkaufsstellen.

Loriots Dinnershow am
26. Januar 2012 ab 19:30h
Klosterhof im Maxhaus
Citadellstraße 2
Eingang Schulstraße 11
40213 Düsseldorf

ROBINSON sucht Mitarbeiter von morgen

Jobs mit Sonnenschein-Garantie zu vergeben: ROBINSON startet in die neue Casting-Saison und sucht die ROBINSON Mitarbeiter von morgen

Auf der Theaterbühne die begehrte Hauptrolle spielen, Kindern beim Kinderschminken ein Lächeln ins Gesicht zaubern oder dem Hobbytennisspieler zum ersten Matchball verhelfen: Der Tag eines ROBINSON Mitarbeiters steckt voller kleiner und großer Highlights. Auf der Suche nach den zukünftigen ROBINS, so die offizielle Bezeichnung der ROBINSON Mitarbeiter, veranstaltet ROBINSON im Winter noch drei große, fachübergreifende JobCastings in Deutschland. Wer sich dort vorstellt hat die Möglichkeit, sein Talent in über 50 verschiedenen Berufen im Ausland einzusetzen und dort zu arbeiten, wo andere Urlaub machen. Am ersten ROBINSON JobCasting in Stuttgart am 08.10.2011 nahmen bereits über 50 Bewerber teil. Gefragt sind engagierte Gästebetreuer und sportliche Teamplayer, die idealerweise über eine abgeschlossene Ausbildung oder Berufserfahrung unter anderem in folgenden Bereichen verfügen: Sport und Entertainment, Tanz und Choreographie, Tennis, Fitness-Training, Kinder- oder Jugendbetreuung, Veranstaltungstechnik sowie Kosmetik oder Massage.

Wer ROBIN werden will, kann u.a. an folgenden Terminen zeigen, was in ihm steckt:

– Erfurt, 12.11.2011: Fitness, Sport & Entertainment, Jugend, Tanz, Massage, Tennis
– München, 03.12.2011: Fitness, Sport & Entertainment, Jugend, Tanz, Massage, Backstage, Atelier, Tennis, Familie
– Hennef, 14.01.2012: Fitness, Sport & Entertainment, Jugend, Tanz, Massage, Sound & Light, Familie, Backstage

Weitere ROBINSON JobCasting Termine sind auf der ROBINSON Homepage unter www.robinson.com/jobs zu finden

iPad-Speisenkarte mit live Übertragung in die Küche

Das Hotel des Jahres 2011 sorgt gemeinsam mit seinem Partner Telekom
für digitales Entertainment beim Restaurantbesuch

Der Lieblingsplatz am Rhein setzt erneut Trends im Gästeservice. In der
Brasserie Next Level können die Gäste neben kulinarischen Köstlichkeiten innovative, modernste
Technik erleben. Eine neuartige iPad-Applikation mit elektronischer Speisenkarte und Live-Stream
in die Hotelküche vervollständigt nun das exklusive Angebot. Auf dem iPad befinden sich Fotos
aller Gerichte mit entsprechender Weinempfehlung des Sommeliers sowie Informationen über das
Küchen-und Serviceteam.

Mittels Live-Stream in gestochen scharfer HD-Qualität ist ein Blick in die
Küche möglich, in der vier Spezialkameras die Arbeit „in Töpfen und Pfannen“ live in Echtzeit
übertragen. Auf einer Merkliste lässt sich die Speisenauswahl kombinieren.
„Das Kameha Grand Bonn ist bekannt dafür, neue Trends innerhalb der Hotellerie zu setzen. Dank
unserer Partnerschaft mit der Telekom können wir unseren Gästen erneut ein innovatives Produkt
anbieten, das in seiner Einzigartigkeit seinesgleichen sucht. Nur bei uns können die Gäste die
Zubereitungen der Speisen per Direktübertragung via iPad mit verfolgen“, so Carsten K. Rath,
Founder & CEO der Lifestyle Hospitality & Entertainment Management AG, die das Kameha Grand
Bonn betreibt.

In der Brasserie Next Level, die vom Gault Millau mit 14 Punkten ausgezeichnet wurde, ist bereits die
Speisenauswahl per iPad ein besonderes Entertainment. Die Bestellung erfolgt nach wie vor im
persönlichen Gespräch und mittels Empfehlung durch den Service Mitarbeiter. Die iPad-
Speisenkarten sind eine Ergänzung zur traditionellen Speisenkarte.
Die vier Spezial Kameras, die in der Küche installiert sind, zeigen die Bereiche Saucier (Zubereitung
von Fleisch, Fisch und Saucen), Entremetier (Zubereitung von Gemüse und Sättigungsbeilagen),
Gardemanger und Patissier (Zubereitung der kalten und warmen Vorspeisen und der Desserts) sowie
den Küchenpass, wo alle Bestandteile eines Gerichts auf die Teller angerichtet werden. Modernste
HD–Technik gewährleistet eine optimale Bildqualität. Die Übertragung auf die iPads erfolgt via WLan.