Germanwings – Wachstumspläne in Köln-Bonn

Germanwings und der Köln Bonn Airport setzen weiterhin auf ihre
äußerst erfolgreiche Partnerschaft. Germanwings will in Köln/Bonn,
wo sie bereits die größte Fluggesellschaft ist, weiter wachsen und bis 2009
sechs weitere Flugzeuge stationieren. Dies gab Germanwings aus Anlass der
Inbetriebnahme des ersten von 18 fabrikneuen Flugzeugen vor Journalisten im
Starwalk des Köln Bonn Airport bekannt.

„In den kommenden drei Jahren haben wir die Weichen in Köln/Bonn auf
Expansion gestellt“, erklärte Dr. Joachim Klein, Vorsitzender der
Germanwings-Geschäftsführung. Die Fluggesellschaft plane die Stationierung
von sechs weiteren Flugzeugen bis zum Sommerflugplan 2009 und wolle die Zahl
der Passagiere in diesem Zeitraum um weit über eine Million auf etwa 4,6
Millionen steigern. „Wir werden bestehende Ziele häufiger anfliegen und neue
attraktive Destinationen für unsere Gäste aus ganz Westdeutschland
entwickeln“, versprach der Germanwings-Geschäftsführer. Dazu wolle die
Günstig-Airline ihre Kompetenz für Flugverbindungen in den Süden und den
Osten Europas nutzen und neue Ziele auflegen. Zum Beispiel evaluiere man
Flughäfen in Frankreich, im Norden Afrikas oder auch in Israel.

Michael Garvens, Vorsitzender der Geschäftsführung der Flughafen Köln/Bonn
GmbH, sagte, die Partnerschaft mit Germanwings sei schon heute in
Deutschland die erfolgreichste zwischen einem Flughafen und einer
Low-Cost-Airline. „Die Expansion von Germanwings ist ein weiterer
strategischer Meilenstein für unseren Airport. Die Verdichtung bestehender
Verbindungen wird zum einen den Geschäftsreiseanteil vergrößern und zum
anderen die Voraussetzungen für die Positionierung von Köln/Bonn als
Low-Cost-Hub schaffen.“

Das heute neu in Dienst gestellte Flugzeug mit der Kennung D-AGWA verfügt
über 156 Plätze und ist der erste Airbus A319 in der Germanwings-Flotte, der
optimal für den Einsatz bei einer Günstig-Airline ausgestattet ist. Zum
Beispiel hat er einen breiteren Mittelgang, der das Ein- und Aussteigen
wesentlich beschleunigt. Ein weiteres Flugzeug aus der
Germanwings-Bestellung bei Airbus wird in wenigen Tagen geliefert. Noch im
laufenden Sommerflugplan wird die Flotte am größten Germanwings-Standort auf
14 Flugzeuge ausgebaut. Die übrigen kommen von 2007 bis 2009 zur Flotte
hinzu.

Vergleichen Sie die Preise von Germanwings hier:
www.gourmet-report.de/wegolo

Print Friendly, PDF & Email
Sending
User Review
5 (1 vote)

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.