Christopher Kümper

7.Juli 2016 – Wiederbesuch 16.8.2018

Wir haben Schwein gehabt! Wir hatten den SousChef von „Andre Singapur“ vor zwei Jahren im Andre getroffen – schon damals gefiel es uns gut – jetzt arbeit Kümper als Küchenchef in der Weinbar „Schwein“ – das Essen ist sensationell und sehr preiswert, der Service engagiert und liebevoll

Zuerst fuhren wir am Schwein vorbei. Es sieht aus wie eine der Kneipen in der Pariser Strasse. Dann fragten wir den Kellner, ob es das Schwein wäre. Und wir waren in einer anderen Welt. Das Schwein ist eine Szene-Kneipe, eine Weinbar, eine Gin-Bar und ein sehr gutes Gourmet Restaurant.

Schwein Christopher Kümper Tartar

Man kann draussen oder drin sitzen. An der Bar oder an Tischen. Überall bekommt man das gleiche Menü. Man kann einfach nur einen Wein trinken und sich ein paar Chips & Cracker dazubestellen. Oder nur eine Tatarstulle (11,50€) und einen Gin Tonic – nur gerührt – ordern. Jeder wie er will. Jeder ist willkommen.


Wir hatten als Vorspeise die Tartarstulle und Ceviche (12,50). Die Tatarstulle ist so gut, das wir diese nach den Hauptgerichten noch einmal nachbestellten. Ceviche war die beste, die ich je hatte. Ich bin aber kein großer Civiche Freund.

Als Hauptgerichte hatten wir den „Warmen Kalbssalat“ (24€) mit perfekter Zunge. Das Schwein aus Potsdam in Dashi (29€) hätten wir auch noch einmal nachbestellen können, so gut war es. Und die Keule vom Landhuhn (23€) war – obwohl schon ausgelöst – perfekt saftig und der Brokkoli superb.

Schwein Christopher Kümper Landhuhn

Wir haben dann das Falafel (17,50€) bestellt, weil wir einfach noch Lust auf mehr von dieser leckeren Küche hatten. Ich bin gespannt, was meine arabischen und israelischen Freunde zu diesem Falafel sagen würden. Für mich war es das beste Falafel, dass ich je hatte. Perfekt modernisiert und umgesetzt.

Zum Abschluß gönnten wir uns einen „Armen Ritter“. Diese Interpretation des armen Leute Gerichts fiel edel aus (8€).

Mit Wasser und jeweils einem Glas Wein zahlten wir 160 Euro zu Dritt.

Fazit: Das Schwein begeistert nicht nur durch seine Lockerheit, sondern auch durch seine hohe (Produkt-)Qualität.
Das Essen ist von erstaunlicher Qualität, dass ich dort 16 Punkte GM und 1 Michelin Stern im November sehe. Diese Auszeichnungen möchte Inhaber David Monnie gar nicht so gerne haben. Ihm sind sie nicht wichtig. Und er hat Angst, dass die normalen Gäste dann wegbleiben.
Wir haben das Schwein sehr glücklich verlassen und werden bald wieder kommen!

********************************
Das Schwein ist in den Westen umgezogen!

Das Schwein befindet sich jetzt in Charlottenburg in der Mommsenstrasse zwischen Schlüter- und Wielandstrasse. Christopher Kümper kocht besser denn je.

Schwein Christopher Kümper Lachs

Sehen Sie unsere Fotos vom Schwein wie immer auf Facebook: https://www.facebook.com/gourmetreport/photos/?tab=album&album_id=10153956529013124

 

Print Friendly, PDF & Email
Sending
User Review
5 (1 vote)

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.