Patricia Brandenberger und Stephanie Gronewold

12. HUG-Wettbewerbsfinale mit jeweils 3 hochkarätigen Finalisten in zwei Kategorien

Erstmals mit neuem Konzept ging kürzlich der 12. HUG-Wettbewerb mit einem spannenden Finale über die Bühne.

In den Katogorien „Snack“ und „Dessert“ hatten sich im Vorfeld zahlreiche hoch motivierte Berufsleute mit kreativen und hochklassigen Füllideen um den Einzug ins Finale beworben, so dass der Jury die Entscheidung für die jeweils drei Finalisten schwer fiel.
Bemerkenswert war der hohe Frauenanteil bei den Bewerbungen. Dies setzte sich bis ins Finale fort, denn drei der insgesamt 6 Finalisten sind Damen.
Im übrigen trifft die Jury ihre Entscheidung immer auf der Basis von komplett anonymisierten Rezeptvorschlägen.

Hauptsponsor war in diesem Jahr Pacojet, Deutschland, der einen Pacojet 2 im Wert von 4.500 Euro für die Sieger der jeweiligen Kategorie zur Verfügung stellte. Die Sieger wurden am 13.11.2013 in der Lehrküche der Landesberufsschule für das Hotel- und Gaststättengewerbe Bad Überkingen ermittelt.

Was gab es zu tun?
Gefragt waren 3 verschiedene Rezepturen für kreative (süsse und pikante)  Füllungen der HUG-Mini-Tartelettes  zum Apéro sowie jeweils ein Tellerdessert bzw. ein warmes Zwischengericht. In der Kategorie „Snack“ standen das HUG Mini-Snack-Tartelette Olive-Rosmarin für das Fingerfood und das HUG Snack Tartelette Carré 7 cm im Mittelpunkt. Bei „Dessert“ waren es das runde HUG Classic-Tartelette Choco 4,2 cm für Fingerfood und das HUG Dessert-Tartelette Carré 7 cm.

Frauenpower
Patricia Brandenberger (Kategorie Dessert) und Stephanie Gronewold (Kategorie Snack)
heissen die glücklichen Gewinnerinnen des 12. HUG-Wettbewerbs „Tartelettes Phantasia“.
Sie freuen sich jeweils über ihren neuen Pacojet 2.
Patricia Brandenberger überzeugte die Jury mit dem Tellerdessert „Sweet Passion“ im HUG Dessert-Tartelette Carré 7 cm.
Für das süsse Fingerfood stellte sie die ihre Kreationen im HUG Choco-Tartelettes 5cm unter das Motto „Fantastic taste experience“.
Das waren  „Vanille-Panna-Cotta mit Himbeerkern auf Himbeerkompott“, „Mini- Nuss-Schokoladen Gugelhopf auf Feigenkompott“ und „Passionsfruchtmousse-Pyramiden“

Stephanie Gronewold servierte als warmes Zwischengericht im HUG Snack-Tartelette Carré 7 cm „Gebratene Jacobsmuschel auf Vanille-Blumenkohlpüree, Pumpernickel und Gremolata“ und als Fingerfood in den Mini-Snack Tartelettes Olive Rosmarin Kreationnen von „Hummer, Erbse, Koriander“,  „Wachtel, Pilze, Kürbis“ und „Vitello Tonato in der Kirschtomate“.

Den zweiten Platz in der Kategorie Snack errang Martin Jahn.
Der Preis:  Ein Praxis-Wochenende im Hotel-Restaurant Landhaus Feckl, Ehningen
 (Mitglied in der Meistervereinigung Gastronom, Baden-Württemberg e.V., 1 Michelin Stern, 17 Punkte Gault Millau) mit Übernachtung für zwei Personen und Abendmenue.
Gestiftet von der Meistervereinigung Gastronom Baden-Württemberg e.V.

Der dritte Platz ging an Sabine Fischer.
Der Preis:  3-tägiger Fachkurs in Patisserie/Confiserie bei Süss Deko, Fellbach gestiftet von Inhaber Joachim Habiger

In der Kategorie „Dessert“ gab es erstmals in der HUG-Wettbewerbsgeschichte hinter der Gewinnerin Patricia Brandenberger ZWEI  Zweitplatzierte und keinen offiziellen 3. Rang.
Platz 2 teilen sich Kamil Gajewski und Marc Witzsche.

Die Verteilung der für den 2. und 3. Platz vorgesehenen Preise wurde per Los entschieden.
Die Preise:
Ein Praxis-Wochenende bei Karl-Emil Kuntz,Mitinhaber Hotel Krone, Herxheim-Hayna mit den Restaurants „Pfälzer Stube“ und „Kronen Restaurant“ (Gourmet) (Mit-Begründer der Jeunes Restaurateurs d’Europe, 1 Michelin Stern, 18 Punkte Gault Millau) mit Übernachtung für zwei Personen und Abendmenue

Fachkurs aus dem VKD-Seminarplan.
Jeder Finalteilnehmer erhält zusätzlich die beim Wettbewerb eingesetzten Buffetplatten der Fa. Zieher KG, Himmelkron, eine Gastroguss AMT-Pfanne und verschiedene weitere Sachpreise.

Schwere Entscheidungen für die Jury
Dass der Wettbewerb auch in der Sterne-Gastronomie einen bedeutenden Stellenwert besitzt, wird durch die hochkarätige Jury mit Walter Bauhofer (international erfahrener Koch und Küchenmeister, heute Fachlehrer an der Landesberufsschule für das Hotel- und Gaststättengewerbe Bad Überkingen),  Joachim Feinauer (Konditormeister und Fachlehrer an der Gewerblichen Schule im Hoppenlau, Stuttgart) und Sternekoch Karl-Emil Kuntz, Krone Herxheim-Hayna, deutlich.

Walter Bauhofer betonte, dass vor allem in der Kategorie Dessert alle Finalisten ein nahezu gleich hohes Niveau zeigten. Deshalb gibt es auch 2 mal den 2. Platz. Letztlich entschieden nur Nuancen über den 1. und die 2. Preise.

Die Kreationen wurden wie auch 2012 inspiriert von der mediterranen, asiatischen und regionalen Küche. Die Desserts zeigen, dass in der Pâtisserie  aussergewöhnliche Kompositionen und verfeinerte Klassiker gleichwertig nebeneinander stehen.

In 4 Stunden mussten die Finalisten ihre eingereichten Vorschläge überzeugend zubereiten und auch sämtliche Dekore vor Ort herstellen.

HUG Kompetenz
Unter dem Motto „Wir backen – Sie füllen”  versteht sich die Schweizer HUG AG als Lösungsanbieter für die Gastronomie. Die über 80 verschiedenen Varianten an Snack-, Universal- und Desserttartelettes der HUG AG leben von den creativen Füllungen und phantasievollen Dekorationen der Küchenchefs. Für kulinarische und optische Abwechslung zu Apéro, Vorspeise, Hauptspeise und Dessert ist ausserdem mit den unterschiedlichen Formen und Grössen gesorgt.

Auch 2014 wird der HUG Wettbewerb „Tartelette Phantasia“ wieder stattfinden. Gerne können sich interessierte KöchInnen, Patissiers/Patissieres und KonditorInnen jetzt schon anmelden bei:

M&V Die Marketing & Vertriebs GmbH
Am Ortsring 8, 35315 Homberg, Tel. 06633-5700, Fax 06633-91 96 73
email: network@bautz-wendel.de
Die Teilnahmeunterlagen werden dann Anfang Juni 2014 automatisch zugeschickt.

Weitere kreative Rezepte für den Apéro, Vorspeisen, Hauptgerichte und Desserts finden interessierte Gastronomen auf der web-site der HUG AG:
www.hug-rezepte.ch
Zu beziehen sind die Snack- und Dessert Tartelettes und weitere HUG Convenience Produkte über den Alleinimporteur  Karl Zieres GmbH in Hanau – www.karl-zieres.de

Print Friendly, PDF & Email
Sende
Benutzer-Bewertung
5 (1 Stimme)

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.