Wolfgang Becker

Becker’s XO: Countdown für Triers kulinarischen Mittelpunkt

Die Umbau- und Gestaltungsmaßnahmen in der Alten Hauptpost in Trier laufen auf Hochtouren. Nur noch wenige Tage bis die älteste Stadt Deutschlands ein neues kulinarisches Zentrum erhält: Am 4. Juni öffnet Zwei-Sterne-Koch Wolfgang Becker die Türen des neuen Becker’s XO, das Restaurant, Bar und Feinkostgeschäft vereinen wird. Pünktlich zum Auftakt des ersten Großprojekts der Becker’s Genuss AG werden auch die ersten Aktien offiziell gezeichnet. Mit dem Erwerb der Wertpapiere kann jeder Teil des exklusiven Becker’s XO Clubs werden.

Die Küche, das Herzstück im Becker’s XO, steht bereits, der hochwertige Parkettboden ist vollständig verlegt, und die Theke befindet sich gerade im Aufbau. In Sachen Hardware hat sich im Becker’s XO – bar, resto, deli schon viel getan. „Wir kommen gut voran, bis zur Eröffnung am 4. Juni ist aber noch jede Menge zu machen“, erklärt Wolfgang Becker. So steht mit der individuellen Lichtinstallation noch ein ganz entscheidendes Projekt an. Das aufwendige Beleuchtungskonzept von Restaurant und Bar verlangt ein perfektes Zusammenspiel der einzelnen Spezialisten. „Wir haben keine Ware von der Stange, alles wurde individuell für uns angefertigt und muss jetzt von Schreiner, Elektriker und Lichtinstallateur montiert werden, und die Zeit rast – deshalb verbringen wir fast jede freie Minute auf der Baustelle. Wo nötig, packe ich auch mal selbst mit an.“

Neben den baulichen Maßnahmen warten auf den Zwei-Sterne-Koch noch weitere Aufgaben wie die Konzeption der neuen Speisekarte: „Auf die neue Karte freue ich mich natürlich besonders. XO steht für Cross Over, das wird sich in unserer Karte widerspiegeln. Klassiker wie perfekt gereiftes Prime Beef werden durch tagesaktuelle Empfehlungen ergänzt, alles ist frisch und bezahlbar. Ich freue mich schon auf den Moment, wenn die ersten Gerichte rausgehen und unsere Gäste die Räume mit Leben füllen“, beschreibt Becker seine Stimmung kurz vor der Eröffnung.

Dass jede Baustelle ihre eigenen Tücken hat, hat der Zwei-Sterne-Koch in den letzten Wochen immer wieder erlebt. „Arbeiten dauern plötzlich länger als erwartet, die Handwerker kommen sich in den Weg oder etwas funktioniert nicht wie vorgesehen. Aber das macht das Projekt ja gerade spannend. Es macht mir Spaß, wenn ich in den Entwicklungsprozess eingreifen, Details mitbestimmen und mich an verschiedenen Stellen einbringen kann“, so Becker. Die jahrelange Erfahrung in der Spitzengastronomie kommt dem gelernten Winzer, Koch und Hotelier dabei zugute. Er ist Gastronom aus Leidenschaft und kennt alle Bereiche seines Betriebs bestens. Deshalb weiß er auch jetzt schon, worauf es ankommt, damit später in Küche und Service alles reibungslos abläuft. Ein großer Vorteil, der sich auch bei der Personalsuche ausgezahlt hat. „Die wichtigsten Positionen sind bereits besetzt, im Moment suchen wir noch engagierte und motivierte Mitarbeiter für Küche, Service, Theke und Verkauf“, erklärt die Geschäftsführerin des Becker’s XO, Katja Nel de Boer.

Zum Auftakt des ersten kulinarischen Projekts der Becker’s Genuss AG können die ersten Aktien offiziell gezeichnet werden. Die Aktiengesellschaft wurde 2012 mit dem Ziel gegründet, neue gastronomische Konzepte zu entwickeln und umzusetzen. Als Aktionär ist man automatisch Mitglied des XO Clubs, der Genuss vereint und in vielfältiger Weise transportiert. Als Zeichner wird man somit nicht nur am Geschäftserfolg beteiligt, sondern auch Teil eines exklusiven und sympathischen Kreises, der immer wieder eingeladen ist, das Thema Genuss in Form von Eintritten zu exklusiven Events und VIP-Services neu zu entdecken. Weitere Infos zur Genuss AG unter www.genuss.ag .

Das Becker’s XO hat ab dem 4. Juni täglich von 8.30 bis 1 Uhr geöffnet. Reservierungen und Buchungsanfragen werden unter 0651-93 808-0 oder per Mail unter info@xo-trier.de entgegengenommen.

Print Friendly, PDF & Email
Sende
Benutzer-Bewertung
0 (0 Stimmen)

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.