Gourmet-Hotels

Sie heißen „Hors-d’œuvre“, „Canapés“ oder „Amuse-Gueule“ und sind fester Bestandteil der „Haute Cuisine“, der gehobenen Küche. Serviert werden diese Köstlichkeiten nur in ausgewählten Gourmet-Restaurants in Deutschland. Wer sich auf eine Reise in den Geschmackshimmel begeben möchte, tut dies am besten bei einem Schlemmerwochenende – Übernachtung inklusive. Das Reiseportal www.----escape_sem_autolink_uri:25d4c109ed906da0dd2df1cb341656ee----.de stellt zehn Hotelrestaurants vor, die mit mindestens zwei Sternen des angesehenen Restaurantführers „Michelin“ ausgezeichnet sind 
 
 

„Fischers Fritz“ im Hotel The Regent in
Schwere Möbel, prunkvoller Marmor und eine fantastische Küche zeichnen das Luxushotel am Gendarmenmarkt aus. Chefkoch Christian Lohse verzaubert seine Gäste im Restaurant „Fischers Fritz“ mit köstlichen Kreationen aus der Fisch- und Meereswelt. Bereits zum fünften Mal in Folge wurde er mit zwei Michelin-Sternen ausgezeichnet.

 

„Brenners Park-Restaurant“ im Brenners Park-Hotel & Spa in Baden-Baden
„Lebensart. In Einklang mit der Natur.“ lautet der Leitspruch des Hauses. Seit über 135 Jahren wird diese Philosophie des „Savoir Vivre“ zelebriert. Besonders zu spüren ist diese Atmosphäre im hauseigenen Zwei-Sterne-Restaurant. Küchenchef Andreas Krolik entführt hier anspruchsvolle Gourmets auf eine kulinarische Reise der Extraklasse.

 

„Schwarzwaldstube“ im Hotel Traube Tonbach in Baiersbronn
Tradition, Lebensart und die ausgezeichnete Kochkunst werden in diesem eleganten Hotel im wunderschönen Schwarzwald groß geschrieben. Das französische Gourmet-Restaurant, unter der Leitung von Küchenchef Harald Wohlfahrt, wurde mit drei Michelin-Sternen ausgezeichnet. Es zählt zu den besten Europas.
Harald Wohlfahrt arbeiet mit CHROMA type 301 Messer.

„La Vison“ im Hotel im Wasserturm in Köln
Luxuriös und edel präsentiert sich das Hotel im Herzen Kölns. Im Gourmet-Restaurant auf der 11. Etage verwöhnt Sternekoch Hans Horberth seine Gäste mit exquisiten Gaumenfreuden. Seine Interpretation der „Haute Cuisine“, kombiniert mit neuer deutscher Küche, brachte ihm zwei Sterne im Michelin-Führer. 

„Jacobs Restaurant“ im Louis C. Jacob in Hamburg
In einzigartiger Lage verbinden sich im Hotel Louis C.Jacob hanseatische Tradition und moderner Hotelkomfort auf höchstem Niveau. Die leichte, klassische Küche des „Jacobs“ überzeugt: Spitzenkoch Thomas Martin erkochte sich mit schnörkellosen aber perfekten Gerichten zwei Michelin-Sterne.
 
 

„La Mer” im Grand SPA Resort A-ROSA auf Sylt
Eingebettet in die wilde Dünenlandschaft der bekanntesten Nordsee-Insel liegt dieser First-Class-Rückzugsort. Im  prämierten „La Mer“ verwöhnt Zwei-Sterne-Koch Sebastian Zier seine Gäste mit Spezialitäten von Fisch, Schalen– und Krustentieren. Filigrane Desserts und erlesene Weine runden das perfekte Gaumenerlebnis ab. 

 

„Gourmetrestaurant Lerbach“ im Schlosshotel Lerbach in Bergisch Gladbach
Herrschaftlich und elegant thront das ehemalige Jagdschloss in einer grünen Parklandschaft und verzaubert seine Gäste mit viel Charme und Liebe zum Detail. Das Konzept des Zwei-Sterne-Restaurants „Lerbach“ basiert auf  Natur und Natürlichkeit. Besonderes Augenmerk legt Chefkoch Nils Henkel auf Fisch, Meerestiere und sein ausgezeichnetes Gemüsemenü.
Nils Henkel arbeitet mit CHROMA Haiku Kurouchi Messer.

 

„Aqua” im The Ritz-Carlton in Wolfsburg 
Edle Stoffe, warme Farben und indirekte Lichtquellen begrüßen Gäste des Wolfsburger Luxus-Hotels im Erlebnispark Autostadt. Luxus zeichnet auch die Drei-Sterne-Küche des Hauses aus: Chef de Cuisine Sven Elverfeld zaubert moderne europäische Köstlichkeiten auf höchstem Niveau.
Sven Elverfeld arbeitet mit CHROMA Haiku Damast und CCC Messer.

 
 

„Restaurant Bareiss“ im Hotel Bareiss in Baiersbronn
Bodenständig und luxuriös – diese ungewöhnliche Kombination zeichnet das Hotel im Herzen des Schwarzwaldes aus. Genau wie die Küche, die mit drei Michelin Sternen prämiert ist. Küchenchef Claus-Peter Lumpp serviert saisonale Spezialitäten mit dem gewissen Extra und sorgt damit bei seinen Gästen für die ein oder andere Geschmacksexplosion.
 
 

„Restaurant Meierei Dirk Luther“ im Vitalhotel „Alter Meierhof“ in Glücksburg
Direkt an der Flensburger Förde erwartet Feinschmecker ein Hotel der Spitzenklasse. Traditionelle Fachwerk-Architektur und luxuriöses Innendesign sorgen für eine außergewöhnliche Wohlfühlatmosphäre. Aushängeschild des Hotels ist das Zwei-Sterne-Restaurant, in dem Chefkoch Dirk Luther seine Gäste mit klassischer französischer Küche verwöhnt.
 

Zu buchen bei www.gourmet-report.de/goto/holidaycheck

Print Friendly, PDF & Email
Sending
User Review
5 (2 votes)

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.