Neuauflage der VeggieWorld in Wiesbaden

Nach dem großartigen Erfolg der ersten Messe vor einem Jahr findet die Neuauflage der VeggieWorld, der deutschen Messe für nachhaltiges Genießen, vom 24. bis 26. Februar 2012 wieder in Wiesbaden in den Rhein-Main-Hallen statt .

Über 20.000 Vegetarier, Veganer und Rohköstler hatten diese Premiere im Februar besucht und haben diese Messe damit vom Start weg zu den wenigen wirklich neuen erfolgreichen Messestarts des Jahres gemacht. Der Superlative nicht genug, allein 7 Fernsehsender haben von dieser neuen Messe berichtet. In alle größeren Zeitungen und Zeitschriften wurde das Thema aufgegriffen. Ganz Deutschland schien auf diese Messe gewartet zu haben. Das ist es, wovon jeder Veranstalter träumt, wenn er eine neue Messe ankündigt. Jetzt arbeiten VEBU und Messegesellschaft daran, diese Erfolgsbilanz fortzusetzen. Zumindest auf der Ausstellerseite zeichnet sich ab, dass dies bereits gelungen ist. Obwohl die Messe in eine um 30% größere Halle gewechselt ist, war die Fläche bereits in ganz kurzer Zeit ausverkauft. Alle wirklich wichtigen Firmen der Branche sind in Wiesbaden präsent. Und die, die fehlen, haben offensichtlich kein Interesse an einem direkten Kundenkontakt. Ausnahme sind hier natürlich die vielen kleinen Firmen, die einfach kein Geld und Personal für eine Messebeteiligung haben. Der Leser kann jetzt ja einmal prüfen, welches ihm bekannte Unternehmen zu den diesen Abstinenzlern gehört und nur am Umsatz und weniger am Gespräch mit dem Konsumenten interessiert ist.

Unabhängig davon wird Wiesbaden im nächsten Jahr wieder für die Firmen, die sich an der VeggieWorld beteiligen, ein riesiger Testmarkt werden. Sie alle erfahren sofort, ob ein Produkt schmeckt bzw. wo noch Änderungsbedarf besteht. Denn auf der VeggieWorld können die Besucher wieder unendlich viele Produktneuheiten rund um die fleischlose Verköstigung kennenlernen. Wir dürfen gespannt sein, was Apostel-Kräuter, Boma-lecithin GmbH, Desofi, Dr. Goerg, Just Natural, Keimling, Pure Raw, Vita Verde, Vegetalia, VitaSchoen und die vielen anderen Aussteller auf der Messe präsentieren werden. Aktuell stehen 8 Firmen auf der Warteliste, die sich zu spät gemeldet haben und in Ermangelung der Fläche nicht zugelassen werden können.

Der Veranstalter prüft gerade, ob eine Zulassung im Rahmen der PARACELSUS MESSE, der größten Gesundheitsmesse in Deutschland, die angrenzend an die VeggieWorld ebenfalls zeitgleich stattfindet, möglich ist. Auch wenn es dieses Jahr nicht funktionieren sollte, so steht fest, dass schon im nächsten Jahr auch diesen Firmen eine Ausstellungsmöglichkeit geboten werden soll.


Auch auf der Besucherseite tut sich schon was. Auf Facebook gibt es eine Monat für Monat steigende Zahl von Freunden, die die VeggieWorld und andere Themen diskutieren. Und die Besucherbefragung hat auf der letzen Messe gezeigt, dass über 90% aller Besucher wieder kommen wollen. Das wäre natürlich traumhaft. Was den Besucherzuspruch angeht, so kann natürlich erst nach der Messe eine Bilanz gezogen werden, dennoch sind VEBU und Veranstalter zuversichtlich wieder volle Hallen vorfinden zu können. Was wird sonst noch geboten? Wie bei der ersten Veranstaltung gibt es wieder ein umfangreiches Vortragsprogramm auf der VeggieWorld-Bühne. Der Bestseller-Autor Rüdiger Dahlke wurde eingeladen und stellt sein neues Buch Peace-Food vor. Dr. Markus Keller soll die Gelegenheit bekommen, Strategien zur Senkung des Fleischkonsums aufzuzeigen. Und Prof. Mark Posts wurde eingeladen, zum aktuellen Stand des in-vitro-Fleisch Stellung zu beziehen.

Nach der letzten großartigen Koch-Show mit Starkoch Attila Hildmann wird auf der nächten Messe Küchenchef Jérôme Eckmeier das Publikum in einer Live-Kochshow mit kulinarischen Hochgenüssen bezaubern. Daneben sollen eingeladene Redner zu Spezialthemen wie Tierschutz (Mahi Klosterhalfen), zu Religion (Dr. Rainer Hagencord), Politik (Dr. Dr. Martin Balluch und zum Erfolgsgeheimnis von vegetarischen Unternehmen (Bernd Drosihn, Peter Zodrow und Norbert Walter ihre Meinungen und Überzeugungen äußern. Das erste internationale Veggietag-Treffen vereint die Aktiven der Kampagne. Auch die Auszeichnungen „Kochbuch des Jahres“ und „Innovationspreis 2012“ werden die Attraktivität der Messe spürbar erhöhen. Abgerundet wird die Messe zudem durch das Musikfestival Greentunes ( www.greentunes.de ). Es gibt viele Gründe Wiesbaden zu besuchen. Auch wenn die Messlatte wegen des grandiosen Erfolges der Premiere sehr hoch gesetzt ist, so sind sich VEBU und MCO sicher, keine Besucher zu enttäuschen. Das Gegenteil wird der der Fall sein. Wo sonst bekommen Kunden in Deutschland ein so ein breites Informationsangebot und so viele neue Produkte zu sehen.

Weiter Informationen zur VeggieWorld: www.veggieworld.de

Print Friendly, PDF & Email
Sende
Benutzer-Bewertung
5 (2 Stimmen)

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.