Rach, der Restauranttester

In jeder Folge nimmt Christian Rach wie gewohnt ein Restaurant unter die Lupe, das kurz vor dem Ruin steht. Einrichtung, Hygiene, Qualität der Speisen, Arbeitsklima – beim Sternekoch bleibt kein Problem unterm Deckel. Mit Hochdruck erarbeitet er binnen weniger Tage ein neues Konzept mit den Besitzern und versucht so, sie vor dem Ruin zu bewahren.

Einige Monate später schaut Christian Rach dann wieder vorbei und prüft, ob seine Vorschläge tatsächlich umgesetzt worden sind: Läuft die Küche auf Volldampf oder ist der Ofen ganz aus? Natürlich gibt es auch eine Wiederbesuchsfolge, in der die spannende Frage beantwortet wird, wie es heute den vor einem Jahr besuchten Restaurants geht. Christian Rach macht erneut eine Stippvisite – um zu sehen, ob seine Hilfe eine nachhaltige Veränderung mit sich gebracht hat.

Rach, der Restauranttester, nimmt heute das ‚Reiterstüble‘ in Sindelfingen unter die Lupe. Der 45-jährige Jens Reinheimer übernahm vor zwei Jahren die Vereins-Gaststätte des Reitstalls und wollte mit schwäbischen Schmankerln und Steaks überzeugen. Nachdem sich aber mehrere Köche immer wieder die Klinke in die Hand gaben und einer nach dem anderen das Reiterstüble verließ, wurde die Qualität immer schlechter und die Gäste blieben aus. Jens Reinheimers Schulden wurde dabei immer größer. Bank und Steuerberater raten ihm, den Laden zu schließen. Doch Jens Reinheimer will seinen Traum nicht aufgeben. Um irgendwie Ausgaben zu sparen, entlässt er einfach sein Personal, hält nur an Servicekraft Manuela Petzke fest und stellt sich kurzerhand einfach selber in die Küche. Das Ergebnis präsentiert sich dem Restauranttester bereits am ersten Abend auf dem Teller und schnell ist klar: Ohne richtigen Koch gibt es keine Chance für das Reiterstüble. Doch das ist einfacher gesagt, als getan! Ist Jens Reinheimer und seinem Reiterstüble noch zu helfen?

RTL, Montag, 02.01.,21:15 – 22:15 Uhr (VPS )


Print Friendly, PDF & Email
Sende
Benutzer-Bewertung
5 (2 Stimmen)

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.