Bewertung von ALDI Weinen getürkt

Auf dem deutschen Markt hat der Name Parker offenbar, wie in anderen Ländern auch, eine ungebrochen verkaufsfördernde Wirkung. In unzähligen Weinkatalogen und Angeboten erscheint sein Name und schmückt die ausgezeichneten Weine. Vor allem spanische Weine erscheinen gehäuft mit erstaulich hohen Bewertungen. Die helfen offensichtlich ganz gewaltig beim Verkauf, wie aktuell an den beim Discountprimus Aldi Süd (Angebot vom 12. Dezember) offerierten Weinen zu erkennen ist. In vielen Filialen waren die Weine, insbesondere der mit 90 Parker Punkten beglückte spanische Azumbre Verdejo aus der DO Rueda der Agricola Castellana aus dem Jahrgang 2010, schon nach wenigen Tagen ausverkauft. Offenbar nicht ohne Grund ziert Jay Millers Präsentation auf Parkers Homepage der Zusatz »The Million Dollar Nose«. Am Beispiel dieses Weines lassen sich jedoch sehr gut die Zweifel an Parkers System und Seriosität, insbesondere auch an der Qualität der Urteile von Jay Miller aufzeigen. Der gleiche Wein stand auch schon vor einem Jahr bei Aldi Süd in der Aktion, ziemlich genau zur gleichen Zeit vor Weihnachten. Allerdings war es damals der Jahrgang 2009, der von Miller mit 88 Punkte bedacht und wie der Wein aus dem Jahrgang 2010 für 4,99 Euro zu haben war. Er soll, wie WEINWIRTSCHAFT damals recherchieren konnte, im April 2010 von Miller verkostet worden sein. Die Füllung erfolgte jedoch erst im Herbst 2010 also kurz vor dem Verkauf bei Aldi.

Lesen Sie den ganzen Bericht bei der Weinwirtschaft:
www.weinwirtschaft.de/22723981–~Redesign2010~Aktuell~stories~2011-12-15_parker.html

Print Friendly, PDF & Email
Sende
Benutzer-Bewertung
5 (8 Stimmen)

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.